neue Grafikkarte für G3 PB 333 möglich/sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macuta, 29. Januar 2004.

  1. macuta

    macuta New Member

    Hallo, kann man in ein G3 PB (bronzefarbene Tastatur, schwarz, 333Mhz, 562RAM) eine neue Grafikkarte einbauen? Und wie teuer wird das?
    Oder was ist sonst sinnvoll?
    Habe von hardware wenig Ahnung, bitte helft!
    Uta
     
  2. morty

    morty New Member

    PB sind insich geschlossene systeme, also ist es nicht einfach und auch nicht biollig das alte teil aufzurüsten --- damit ist es dann unsinnig

    wenn, dann würde ich das alte verkaufen und ein entsprechend neueres gebraucht kaufen, das wäre sinnvoller, denn nur mit der GK ist es ja auch nicht getan, auch die FP ist ja nicht mehr aktuell ...

    eine ähnliche frage war letztens auch, vielleicht liest du mal dort etwas nach

    grüße, morty
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    von Powerlogix gibts ne Prozessorkarte für das PB

    http://powerlogix.com/products/bc4ls/index.html

    allerdings gibts die nur noch gebraucht ... hat sich wohl rumgesprochen, dass für die Geschwindigkeit eines Computers nicht nur der Prozessor entscheidend ist. Somit bringt auch ein Upgrade der Grafikkarte nichts, mal abgesehen davon, dass das wahrscheinlich garnicht so einfach ist.
     
  4. RPep

    RPep New Member

    Notebooks haben in der Regel fest verlötete Grafikkarten auf dem Motherboard, somit ist ein Austausch ausgeschlossen.

    Viele Grüße
    Ralf
     
  5. JanF

    JanF New Member

  6. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Hallo Uta,
    laut den technischen Informationen kann man dieses PB
    nur bis max. 384 MB Ram aufrüsten.
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=43119
    Mein PowerBook G 3 hat Probleme mit einem 128er und einem
    256 er Riegel von DSP-Memory-der Speicher hat ein Zertifikat von Apple. Unter OS 9 läuft die Konfiguration problemlos,
    unter 10.3.3 Probleme bis hin zur Kernel-Panik.
    Deiner läuft mit mit 512 MB ?

    Gruss Alf
     
  7. JanF

    JanF New Member

  8. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Hallo Uta,
    laut den technischen Informationen kann man dieses PB
    nur bis max. 384 MB Ram aufrüsten.
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=43119
    Mein PowerBook G 3 hat Probleme mit einem 128er und einem
    256 er Riegel von DSP-Memory-der Speicher hat ein Zertifikat von Apple. Unter OS 9 läuft die Konfiguration problemlos,
    unter 10.3.3 Probleme bis hin zur Kernel-Panik.
    Deiner läuft mit mit 512 MB ?

    Gruss Alf
     
  9. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    hallo Mathias,
    wenn ich dir eine Mail schicke, kommt sie immer wieder zurück!?
    Uta hat für dein Problem folgendes geantwortet:

    Hallo Alfred, ja, ich hatte das PB G3 (333, schwarz, bronzefarbene Tastatur) bei Gravis auf 512 MB RAM aufrüsten lassen. Den Panther konnte ich erst installieren, nachdem ich aus dem oberen Slot den Rambaustein entfernt und durch den original 64erBaustein ersetzt habe. Nach der Installation habe ich den Riegel wieder einbauen können und das PB läuft wunderbar mit seinen 512MB.

    Liebe Grüße
    Uta
    Vielleicht hilft es dir weiter.

    Gruss Alf
     
  10. Hyper

    Hyper New Member

    Hatte bis vor einem Jahr auch das PB G3 333 MHz, und habe fogenden - inoffiziellen - Treiber für die originale GraKa installiert:

    Grafikkartentreiber für ATI RagePro auf G3 PowerBooks verwenden [Autor: Mathias Nater, letzte Änderung: 2003-02-15 21:29:08, ID: 268]

    Apple liefert in Mac OS X nicht für alle Grafikkarten entsprechende Treiber. Gewisse Grafikkarten werden so unter Mac OS X gar nicht erst verwendet. Was sonst Aufgabe des Grafikchips ist, fällt dann voll und ganz zur Last des Prozessors. Die ATI RagePro ist eine solche Karte (sie ist auch in der mobilen Version LT in den PowerBooks "Lombard" und "Wallstreet" verbaut).
    Nun haben sich einige Mac-User zusammengetan und Apple und ATI mit rechtlichen Schritten gedroht, wenn nicht ein entsprechender Treiber entwickelt werde. Die Macs, in welchen solche Grafikkarten verwendet werden, sind nämlich von Apple als 'Mac OS X-ready' deklariert und Apple verspricht volle Unterstützung.


    Seit Version 10.1.5 des Betriebssystems ist im Ordner /System/Library/Extensions eine Entwickler-Version des ATIRagePro-Treiber vorhanden. Leider wird der aber auf PowerBooks bis OS X 10.2.3 nicht geladen (Informationen, welche Kernelextensions geladen sind, erhält man über den Terminalbefehl % kextstat). Mit einem kleinen Patch in der "Info.plist"-Datei der Kernelextension, wird der Treiber aber auch auf PowerBooks verwendet:


    Melden Sie sich als root'root' an.

    Machen Sie eine Sicherheitskopie der Datei /System/Library/Extensions/ATIRagePro.kext (zum Beispiel in einen Ordner /System/Library/originalExtensions/

    Öffnen Sie die Datei ATIRagePro.kext/Contents/Info.plist in einem TextEditor.

    Ersetzen Sie die Zeilen

    IOPCIMatch
    0x47491002 0x47501002 0x4c4e1002

    durch die Zeilen

    IOPCIMatch
    0x47491002 0x47501002 0x4c4e1002 0x4c491002

    Neu ist nur die Angabe 0x4c491002.

    Sichern Sie die Datei ATIRagePro.kext/Contents/Info.plist

    Löschen Sie das Cache für die KernelExtensions mit dem Befehl % sudo rm /System/Library/Extensions.kextcache und starten Sie den Computer neu.

    Geben Sie im Terminal den Befehl % kextstat ein. Der ATIRagePro-Treiber sollte jetzt geladen worden sein.



    Auf meinem PowerBook G3 Lombard mit RagePro LT hat sich das Aktivieren der Grafikkarte sehr positiv auf die Bildschirmausgabe von 2D-Daten ausgewirkt. Das verschieben von Fenstern im Finder ist ruckelfreier. QT-Movies und DVD's (in vlc) werden auch bei Millionen Farben flüssiger abgespielt.


    Seit der Version 10.2.4 des Betriebssystems ist dieser "Hack" nicht mehr nötig. Die Grafikkartentreiber werden nun endlich automatisch geladen.
    [Autor: Mathias Nater, letzte Änderung: 2003-02-15 21:29:08, ID: 268]

    Hat bei mir gut geklappt, obwohl ich sowas auch nur mit sehr spitzen Fingern mache.

    Die Quelle: http://www.thinkmacosx.ch/
    dort "Systemtuning" anklicken, letzter Beitrag.

    Danach wollte ich keine neue GraKa mehr.

    _
     
  11. Mathias

    Mathias New Member

    Installieren kann ich Panther ohne probleme mit den 384 MB nicht-Apple RAM. Probleme treten erst beim Betrieb auf. Das System und die Programme laufen einfach nicht stabil. Das kann soweit gehen, dass z.B. Safari alle 10 Sekunden ohne Warnmeldung abstürzt. Den Arbeitsspeicher habe ich schon mehrmals ausgewechselt, 'mal nur mit den Original 64 MB, dann mit 2x64 MB, 64 + 128 MB etc. gearbeitet. Die ständigen Abstürze bleiben leider. Könnte es sein, dass mein Powerbook 333 irgend einen Defekt aufweist?

    (Meine E-Mail Adresse: m.a@freesurf.ch)
     
  12. Mathias

    Mathias New Member

    Installieren kann ich Panther ohne probleme mit den 384 MB nicht-Apple RAM. Probleme treten erst beim Betrieb auf. Das System und die Programme laufen einfach nicht stabil. Das kann soweit gehen, dass z.B. Safari alle 10 Sekunden ohne Warnmeldung abstürzt. Den Arbeitsspeicher habe ich schon mehrmals ausgewechselt, 'mal nur mit den Original 64 MB, dann mit 2x64 MB, 64 + 128 MB etc. gearbeitet. Die ständigen Abstürze bleiben leider. Könnte es sein, dass mein Powerbook 333 irgend einen Defekt aufweist?

    (Meine E-Mail Adresse: m.a@freesurf.ch)
     
  13. Mathias

    Mathias New Member

    Installieren kann ich Panther ohne probleme mit den 384 MB nicht-Apple RAM. Probleme treten erst beim Betrieb auf. Das System und die Programme laufen einfach nicht stabil. Das kann soweit gehen, dass z.B. Safari alle 10 Sekunden ohne Warnmeldung abstürzt. Den Arbeitsspeicher habe ich schon mehrmals ausgewechselt, 'mal nur mit den Original 64 MB, dann mit 2x64 MB, 64 + 128 MB etc. gearbeitet. Die ständigen Abstürze bleiben leider. Könnte es sein, dass mein Powerbook 333 irgend einen Defekt aufweist?

    (Meine E-Mail Adresse: m.a@freesurf.ch)
     
  14. Mathias

    Mathias New Member

    Installieren kann ich Panther ohne probleme mit den 384 MB nicht-Apple RAM. Probleme treten erst beim Betrieb auf. Das System und die Programme laufen einfach nicht stabil. Das kann soweit gehen, dass z.B. Safari alle 10 Sekunden ohne Warnmeldung abstürzt. Den Arbeitsspeicher habe ich schon mehrmals ausgewechselt, 'mal nur mit den Original 64 MB, dann mit 2x64 MB, 64 + 128 MB etc. gearbeitet. Die ständigen Abstürze bleiben leider. Könnte es sein, dass mein Powerbook 333 irgend einen Defekt aufweist?

    (Meine E-Mail Adresse: m.a@freesurf.ch)
     

Diese Seite empfehlen