Neue iMacs: Teilweise Endfertigung in den USA

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Welt-Wirtschaftler, 3. Dezember 2012.

  1. Ja, ganz genau: geht doch der aktuellste Trend eher wieder weg von der von Vielen so verhaßten Globalisierung. Gern wieder im eigenen Lande werkeln, wie auch bewußt immer mehr REGIONAL und DEZENTRAL denken, handeln, verkaufen, wirtschaften usw. Richtig so, gut so, weiter so. Wieso sollen das Reich der Mitte schon vor der Entstehung neuer Apple-Rechner die Gelegenheit haben, von der Basis weg, also von Werk aus bereits die Möglichkeit haben, Apple-Hardware unter Hacker-Gesichts-Punkten studieren und ausforschen zu können, bevor diese Rechner dann schließlich später in den Handel kommen und schon von Chinesen auf Hackbarkeit geknackt oder erforscht wurden. Weniger ins Ausland, mehr im Inland, spart Transport-Kosten, schont die Umwelt. Und: die Steuer-Behörden freuen sich auch.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Gut gesagt, aber der Weg von Amerika nach Europa ist auch nicht viel kürzer als der von China. ;)

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen