Neue iMacs?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von GeorgStieler, 10. Juni 2001.

  1. GeorgStieler

    GeorgStieler New Member

    Hallo,

    der iMac an sich ist an sich ja schon ein geniales Gerät - platzsparend und ästhetisch alles in einem Gehäuse untergebracht, die Leistung stimmt eigentlich auch, preiswert und leise ist er obendrein.

    Trotzdem glaube ich, daß es langsam einmal Zeit wäre, daß Apple hier etwas vielleicht grundlegend Neues nachschiebt - der 15 " Bildschirm ist nicht der Größte, und wenn man bedenkt, daß Apple nur noch Flachbildschirme herstellt - da müßte doch etwas in der Pipeline sein, vielleicht eine Art abgespeckter Cube, oder so.

    Hypothesen in Form von Designstudien irgendwelcher Mac-Magazine habe ich schon gesehen, das war jedoch alles irgendwie häßlich und unrealistisch. Außerdem bleibt der Kostenfaktor für TFT-Displays nicht unerheblich, da Apple hier nur Qualität verkauft, die preislich natürlich nicht mit den minderwertigen Angeboten von Vobis etc. nicht mithalten kann. Bleibt beim iMac vielleicht doch alles beim alten, weil Steve Jobs möglicherweise glaubt, daß die Menschen in Zukunft mehr iBooks und Powerbooks kaufen werden?

    Was meint ihr?
     
  2. Saesch

    Saesch New Member

    Hallo

    es kursieren diverse gerüchte über neue flat-panel-imacs im internet. es wird gemunkelt dass bereits an der NewYorker-Macworld die jetztige iMac-Form abgelöst werden könnte durch ein gerät mit einem flach-bildschirm.
    allerdings hat steve jobs vor einiger zeit auch verlauten lassen, dass man an den iMacs keine grösseren veränderungen vornehmen wolle in der nächsten zeit.
    ich stimme dir allerdings zu, apple sollte mal wieder etwas spektakuläres aus dem hut zaubern, und wieso nicht an einer macworld?

    säsch
     
  3. harry P

    harry P New Member

    neue iMacs wären cool und vielleicht einen Kauf wert!
    ich glaub irgendwie schon, dass Apple da bald wieder überraschen wird, so wie schon bei PB und iBook!
     
  4. eugenmatt

    eugenmatt New Member

    Ja ganz meiner Meinung,

    wobei ich ehrlicherweise zugeben muß, das für mich in absehbarer Zeit kein anderer iMac in Betracht kommt, zumindest nicht solange er keine Verschleißerscheinungen zeigt.

    Häßlich und unrealistisch? Darüber kann man sicher geteilter Meinung sein, aber das was ich bei MacLife gesehen habe, nach einer Studie von Ehlis Design, hat mir schon sehr gut gefallen.

    Meiner Meinung nach sollte Apple auch in Deutschland wie neulich in Amerika, sogenannten Stores eröffnen um damit mehr direkten Kontakt zu den Kunden zu haben und somit auch eine massive Verbreitung der Apple Gemeinde mit sich bringen würde.

    Tschüs

    Mattias
     
  5. zeko

    zeko New Member

    Es werden rundherum voreilige Schlüsse gezogen, wenn man mich fragt.
    Ein iMac 15" ist doch schon teuer genug um den "Otto-Normal-Heini" hinter dem Ofen hervor zu locken.
    Wacht auf!
    Wenn Apple keine CRT Bildschrime produzieren will, bedeutet dies nicht, das Apple die iMac Bildschrime produziert hat. Viellmehr werden in Zukunft keine "Solo-CRT´s" von Apple zur verfügung stehen.
    Der iMac ist aber ein gänzlich zu differenzierendes Produkt und beinhaltet einen CRT den Apple nicht herstellt. Apple wird somit dem iMac-typischen Look beibehalten und wiederspricht sich trotzdem nicht.

    Der iMac ist eine fortführung des ersten Mac´s, der als "alles in einem" PC mit Röhrenbildschirm für das einfache Volk gedacht ist.
    Ein TFT-iMac würde den Kostenpunkt somit sprengen und neben dem iBook deplaziert erscheinen. Wer einen iMac mit TFT erwartet sollte die Augen öffnen, da seit dem 1. Mai ein solcher PC von Apple verkauft wird.

    Neue iMac´s sind fällig und wird es bis mindestens bis 2004 in einer ähnlichen Form wie bisher geben. (iMac-Clones aus dem Wintel-Lager dürfen ab 2004 produziert werden.)
    Apple wird wahrscheinlich (und hoffentlich) einen dem jetztigen Model ähnlinen 17" iMac herausbringen, da der iMac noch nicht tot ist. Sonder in seiner Bildschirmgrösse mittlerweile etwas ausgelutscht und nicht mehr "Standard-konform" ist.
    Alles andere sind mehr als utopische Träumereien.
     
  6. eugenmatt

    eugenmatt New Member

    Recht hast Du,

    der iMac ist nicht tot, noch nicht.
    Der eingeschlagene Weg von Apple kommt mir als sogenannter "Otto-Normal-Heini", eher wie eine Selbstzerstörungserklärung vor.
    Würde mich nicht wundern wenn Apple ausschließlich die zahlungskräftige Kundschaft zum Ziel hätte, was bis vor einigen Jahren der Fall war.
    "Otto-Normal-Heinis" haben dann ausgedient und werden wieder in die DOSE verdammt, nicht bis in aller Ewigkeit, klar weil irgendwann braucht sie Apple wieder.

    Übrigens wenn Du iMac-Clones von Future Power meinst, so wie ich die Meldung bei Macgadget gelesen und interpretiert habe, dürfen die 17"er schon produziert werden.

    Utopische Träumereien haben manchmal eine Chance in Taten umgesetzt zu werden

    Mattias.
     

Diese Seite empfehlen