neue iphone 3G T-Mobile

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von SusiaFLY, 10. Juli 2008.

  1. SusiaFLY

    SusiaFLY TussiMac

    wie ich mitbekommen haben, sind SIM-Karte diesmal festeingebaut bzw festgelötet !???!!?!? Wenn das so ist, ist recht sehr monopolisten Dreck von T-Mobile ebenso schlechte Start für Apple! Wer kann mir hier bestätigen!?
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

  3. Kar98

    Kar98 New Member

    "Mitbekommen"? Du bist die erste im weltweiten Web, von der ich diese Behauptung lese.
     
  4. SusiaFLY

    SusiaFLY TussiMac

    dann war einer von 0800-Service Telekom wohl die DEPPEN :))
    abwarten! normalerweise müssen ja SIM so oder so rein und raus .....
     
  5. macmacmac

    macmacmac New Member

    Hab die Meldung auch mal auf verschiedenen Mac Seiten gelesen, das war mal kurz unter den Gerüchten. (zur der Zeit wo z.B. auch über größere Displays oder dickere Gehäuse spekuliert wurde)
     
  6. Gerha

    Gerha New Member

    das neue Samsung sieht aus wie ein iPhone, kann so viel wie ein iPhone und ist doch keins.
    schaut Euch mal das neueste Gerät von SAMSUNG an, mit touchscreen etc. Alles nachgemacht? Aber dann gleich 3G, mit GPS etc. Und der Preis? Ich bin mal gespannt!!
    Ich kann nicht verstehen, warum Apple anfangs so viel Geld abgreift, und nach rel. kurzer Zeit das iPhone nachlegt, wie es gleich hätte sein sollen.
    Apple verhält sich allmählich wie jeder Großkonzern, der nur die shareholder bedient und ganz vergisst, welche comunity früher hinter apple stand. Ab einer gewissen Marktmacht verhalten sich anscheinend alle gleich. Apple sollte nicht so über MicroSoft lästern.
     
  7. Nystagmussen

    Nystagmussen New Member

    Wenn ein Hersteller ein neues Geräte auf den Markt bringt sind die Entwicklungskosten relativ hoch. Das erste Nokia-Handy war sicher auch nicht so günstig.

    Mal unter uns: Es wäre doch schrecklich, wenn jeder Gangster/Depp mit einem iPhone rumlaufen würde. Stell dir man fünf coole Typen vor, die an einer Parkbank stehen und laut "Musik" über die iPhone-Lautsprecher abspiele. Ein grausamer Gedanke.
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Gerha, dein Posting gewährt tiefe Einblicke in das Verhalten von Apple. Danke dafür!
    Nie etwas von Entwicklungskosten gehört?
    Nie daran gedacht, dass das iPhone in der ersten Auflage auch ein Flop hätte werden können. Dann wäre Apple auf gigantischen Ausgaben sitzen geblieben?
    Nie einen Gedanken darauf verschwendet, dass die benötigten Hardwarebestandteile – nicht zuletzt aufgrund der riesigen Bestellungen durch Apple – dramatisch im Preis gesunken sind?
    Noch nicht bemerkt, wie ausgefeilt und "smooth" die Benutzung des iPhones abläuft? Das kostet "Manpower" und Forschung.
    Ach ja: Wenn du den Preis eines Porsche anschaust, würdest du auch sagen "Frechheit von Porsche! Der muss billiger sein! Ich will ihn schließlich auch kaufen!"? Oder würdest du nicht einfach kommentarlos bei deinem Fiat 500 bleiben?
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Ich kann mich noch gut an die ersten tragbaren C- und D-Netz Mobiltelefone erinnern... Die hat man an einem Henkel wie einen Einkaufskorb mit sich herumgeschleppt. Die Preise lagen damals zwischen 10.000 und 15.000 DM (pro Gerät!). Von den Gesprächskosten will ich gar nicht reden.

    Daß wir heute alle für wenig Geld ein kleines Telefon in der Tasche tragen und es uns sogar leisten können, es auch zu benutzen, verdanken wir zum großen Teil den Menschen, die sich damals "abzocken" liessen und die teuren Geräte der ersten Generation gekauft haben. Hätten die alle gewartet, bis die Geräte billig und perfekt sind, dann würden wir heute noch mit Telefonen am Henken herumlaufen und 10 Euro die Minute zahlen...

    Aber wir wollen ja alle nur von den Investitionen anderer profitieren und deswegen wird gejammert und sich beschwert, wo immer sich eine Gelegenheit dazu ergibt.

    Grüße, Maximilian
     

Diese Seite empfehlen