Neue Mac Book Pros am Start

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von paddymacwelt, 14. Oktober 2008.

?

Wie gefällt euch das neue Design / Preis-Leistung?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21. Oktober 2008
  1. Der Hammer!

    23,1%
  2. Wie erwartet, aber gut.

    34,6%
  3. Gefällt mit nicht.

    42,3%
  1. paddymacwelt

    paddymacwelt New Member

    Na sowas?!

    noch keiner was dazu geschrieben? alle am schlafen?

    was haltet ihr von den "neuen"?

    grüße, paddy :)
     
  2. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hier die Gründe für meine negative Bewertung:

    1. Glossy Display (für mich ein "Nono")
    2. Notwendiges Zubehör

    Mini DisplayPort auf-DVI-Adapter 29.- €
    Mini DisplayPort auf-Dual-Link-DVI-Adapter 99.-€
    Mini DisplayPort auf-VGA-Adapter 29.- €
    Apple Remote Fernbedienung 19.-€
    FW 400 auf FW 800 Adapter (Preis ?)

    3. Kleines Modell mit 3MB Cache CPU

    BTW: Die Adapter haben zum Teil 6 Wochen Lieferzeit und eine Anschlußmöglichkeit für HDMI habe ich nicht gefunden.

    Ansonsten sicher ein tolles Gerät.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2008
  3. ladidadidu

    ladidadidu New Member

    Argumente in Reihenfolge der Wichtigkeit:

    PRO
    ------------------------------
    - Festplatte endlich leicht auszutauschen (das wurde auch allerhöchste Zeit!!!)
    - bessere Grafik (Performance +)
    - erweiterte Gesture Steuerung für Trackpad
    - Gehäusedesign (Stabilität)
    - umweltfreundlicher
    - flacherer Bildschirm
    - gelungene Design Details (loading status, ...)

    CONTRA
    ------------------------------
    - glossy display (Farbverbindlichkeit, Augen ermüden, Spiegelung)
    - Gehäusedesign (keine andere Option als Glasplatte vor Monitor)
    - schwarze Tastatur (schlechter lesbar, Ergonomie -)
    - immer noch recht hoher Preis im Vergleich zur Konkurrenz (nichts neues Apple)
    - keine Blueray-Unterstützung
    - max 4gb ram (last year tech spec)

    EGAL
    ------------------------------
    - schwarzer Trauerrand
    - fehlende Abgrenzung zur Consumer-linie

    MUSS MAN SEHEN
    ------------------------------
    - Maus-Anschluss links (ob das für Rechtshänder so toll ist, das dafür eigentlich zu kurze Mauskabel immer um den Rechner herum legen zu müssen?)
    - Adapter-Orgie durch neue Anschlüsse (fw 800 auf fw 400, Adapter auf Monitor-sonstwas)
    - Trackpad ohne Button (Feedback?, rechte Maustaste?)

    FAZIT
    ------------------------------
    Ob die sich durch ein neues Design des Gehäuses aus einem Guss ergebenden Vorteile den Nachteil der durch Glasplatten unergonomisch verbauten Monitore aufwiegen kann, hängt wohl vom Einsatzgebiet ab. Warum man zur schwarzen Tastatur der Titanium-Reihe zurückkehrt obwohl diese farblich zwar besser zum Design der iMac-Optik passt, jedoch nachweislich vor allem bei ungünstigen Lichtverhältnissen schlechter zu lesen ist, bleibt sicher das Geheimnis von Jonathan Ive.

    Mal gespannt, ob Apple auch dieses Mal wieder die begehrtesten Design-Preise abräumt. Preise für Ergonomie am Arbeitsplatz wird es abgesehen von der Erweiterung der Gesture-Steuerung mit Sicherheit keine geben.

    Alles in allem für die meisten wahrscheinlich ok, das glänzende Display ist für mich leider ein Ausschlusskriterium mit KO-Faktor. Man mag ja noch gelten lassen, dass Notebooks generell nur bedingt für den farbverbindlichen Einsatz taugen, gerade ein portables Gerät sollte aber eben so weit es geht entspiegelt sein und eher irritierende Reflexionen der Umgebung in der es flexibel genutzt sein will nicht auch noch zum stilbildenden Element erheben. Ein Designunfall par excellence. Form follows function gleich Fehlanzeige. Bleibt nur zu hoffen, dass uns glossy für die folgenden Modelle der Cinema Displays erspart – oder wenigstens als Option erhalten bleibt sonst muss ich bei einem Neukauf wohl leider in Zukunft auf andere Monitore als die von Apple ausweichen.

    Apple goes Consumer. (No) Return.
     
  4. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    Die internationale Fachpresse schreibt, dass wenigstens der FW-Adapter beiliegt.
    Schade, sogar bei meinem iBook (sechs Jahre alt) war der Mini-VGA auf VGA-Adapter noch dabei. Auf der anderen Seite kann Apple nicht wissen, welchen Adapter der Kunde braucht und alle beizulegen ist wohl ein bisschen viel. Brauchst Du wirklich alle diese Bildschirmadapter?

    Vielleicht ein unterschwelliger Versuch, Funkmäuse zu fördern.

    Ein Teil dieser Orgie wird den Macbook-Käufern abgenommen, weil das Macbook kein FW mehr hat. Ist für mich zweifelhaft, das sich sogar Apple von FW verabschiedet.

    Delphin
     
  5. Spanni

    Spanni New Member

    mist! glossy displays!
     
  6. G.Auer

    G.Auer Member

    Leider noch immer keine Blue Rays lesbar, Das 17" MacBookPro mit 1920x1200 Pixel wäre doch eigentlich prädestiniert um Full HD von BD abzuspielen. Echt Schade, da muss mein Powerbook wohl noch weiter in Dienst bleiben.
    Mfg
     
  7. daholzmichel

    daholzmichel New Member

    Also ich persönlich finde eher ein Rückschritt , die Glossy-Display's will keiner wirklich haben , außer er benutzt sein Gerät nur drinnen.
    Die schwarzen Tasten finde ich beim Bookpro zum kotzen ,
    der wegfall , bzw. das vergraulen der "niederen" ( ich behaupte mal das die meisten Winddofumsteiger sich ein Macbook kaufen bzw. gekauft haben ) Macbookkunden durch weglassen des Firewire Anschlusses ( ist bestimmt super wenn man sich extra dafür ne Festplatte , DV-Kammera etc. dafür geholt hatt !
    Das ab und anmelden um beim Bookpro die "große Karte" an oder abzuschalten ist einfach nur lächerlich , Ist wie ein Ferrari der immer mit einem Golf 1.6 Motor läuft und wenn man dann mal auf der Autobahn richtig Gas geben will , muß ich erst rechts ranfahren , den Zündschlüssel umgedreht wieder einstecken und los geht's .
    Und wer jetzt sagt ja , dafür läuft der dann aber auch länger , na und wenn ich sowas will hole ich mir ein Air und fertig.
    Kurz und gut , mein Bookpro ist jetzt bald ein Jahr alt , 1-2 Jahre werde ich es noch behalten und wollte mir eigentlich ein neues holen weil ich mit dem Teil echt superzufrieden bin. Bei der Auswahl momentan würde ich mir auf keinen Fall ein neus holen und bei defekt eher zu einem Lenovo wechseln !
    Versteht mich nicht falsch , als Desktop wäre ein I-Mac immer noch für mich erste Wahl , meine Frau ist mit Ihrem Air auch mehr als zufrieden , aber beim Bookpro und dem Macbook haben die meiner Meinung nach voll ins Klo gegriffen.
     
  8. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Die Dinger sehen 100mal geiler aus als die Vorgänger-Modelle und werden weggehen wie warme Semmeln!

    Endlich ist in allen Modellen eine halbwegs standesgemäße Grafiklösung verbaut, das ist doch schon mal klasse. Ich gebe zu, dass die Prozessoren nicht schneller bzw. beim kleinen MacBook sogar langsamer wurden und immer noch nur 3MB Cache haben ist unschön, dafür gibt es aber jetzt einen schnelleren Bustakt (1066 statt 800 Mhz), endlich überall Superdrives (in den neuen Modellen), neue Trackpads und dazu auch bei den kleinen LED-Hintergrundbeleuchtung hinterm Glas.

    Dass man die HDs jetzt easy tauschen können soll, finde ich auch super (habe schon ein paar Festplatten bei Apple-Laptops ausgetauscht...).

    Und glossy... naja, wenn der Markt es will, muss man offenbar damit leben :)
     
  9. Mike-H

    Mike-H New Member

    Wo hast du denn die Modelle mit der standesgemäßen Grafiklösung gefunden ?
    Der 9600M ist ein mehr oder weniger nur unbenannter 8600M in 65nm Technik.
    Von mehr Leistung gegenüber dem alten MBP ist da nichts zu finden.
    Bei der flachen Bauform würde man mit Standesgemäßen Grafikleistungen wohl auch ein paar Abwärmeprobleme bekommen.
    Und die Apple-Notebooks sind ja nicht gerade für ihre Coolnees was die Abwärme angeht, bekannt.
     
  10. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Das Fehlen des FW400-Anschlusses ist wohl ein schlechter Witz, ganz gleich ob ein Adapter beiliegt oder nicht...
     
  11. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Besonders nett ist es nicht, aber man muss ehrlicher Weise dazu sagen, dass Firewire auf Macs mit Intel-Chips eh nicht so wahnsinnig dolle läuft. Die neuen Chips und Boards stammen nun mal aus einer Welt, in USB der Standard ist, und FW die absolute Ausnahme.

    Wer unbedingt Firewire braucht (so wie z.B ich!), der muss also mal wieder tiefer in die Tasche greifen und das MBP kaufen. Aber dafür gibt es ja wie schon immer noch einige Gründe mehr.
     
  12. John L.

    John L. Active Member

    Jetzt fängt Apple anscheinend auch mit diesen drecks Glossy Displays an. Ich kenn bis dato keinen, der wirklich zufrieden damit ist. Ich "darf" ab und an ne Weile an so nem Display arbeiten, ich finds sehr anstrengend für die Augen, von den Spiegelungen mal ganz abgesehen!
    Ich für meinen Teil übeleg mir grad ernsthaft, ob ich mir noch ein MacBook Pro aus der alten Serie mit nem vernünftigen Display hole...

    Das mit den Schnittstellen ist natürlich schon etwas ärgerlich...aber erinner Euch zurück, als die "Tupper-Macs" eingeführt wurden, wurde der Wegfall von Seriellem und SCSI ähnlich gerügt...ich find, Apple ist da seiner Zeit immer ein klein wenig ZU weit voraus...

    Beste Grüße,
    John
    ...der jetzt erstmal nen Kaffee braucht..!
     
  13. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Beim MacBook hat mit dem 9400M grafikmäßig ein kleiner Quantensprung stattgefunden, das werden die ersten Tests belegen. Ich glaube, da kann man nichts schlechtreden.

    Und was das MBP angeht: Selbst ein Chip, der das gleiche leisten würde wie der 8600M, aber in kleinerer Bauform (65nm) vorliegt, ist ein Segen - der macht nämlich weniger Wärme und kann idealerweise mal normal getaktet werden (das muss man abwarten). Von mehreren Besitzern von 8600M-MBPs weiß auch ich, dass hier die Karten in vielen Fällen streiken, vermutlich weil sie zu warm werden (z.B. Clamshell-Mode und Game auf externem Display). Ich hoffe also schon mal hier auf Besserung.
    Die 9600M GT ist allerdings nicht genauso schnell wie die 8600M GT, sondern 10-15% schneller. Ich finde, das ist standesgemäß für ein Premium-Laptop. Und mal ehrlich: Was soll denn sonst rein, eine 9800M GTS mit einem Verbrauch von 75 Watt? ;)
     
  14. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    :confused: Was soll umweltfreundlicher daran sein, einen massiven Metallblock zu zerspanen (hoher Material und Energieaufwand!), als wie gehabt ein dünnes Aluminiumblech mit einer Presse in die benötigte Form zu bringen?

    Möglicherweise beziehen sie sich in Bezug auf dieses "umweltfreundlicher" auf die Kunststoffgehäuse der MacBooks (wobei ich selbst da meine Zweifel habe)?

    Wie auch immer: Wenn man Gehäuse als umweltfreundlich bezeichnet, die sozusagen für die Ewigkeit gemacht sind, dann sollte man auch upgradefähige Hardware hineinpacken, damit dieser Vorteil auch wirklich genutzt werden kann.

    Grüße, Maximilian
     
  15. G.Auer

    G.Auer Member

    werden dem derzeitigen Zeitgeist entsprechend als Umweltschutz schmackhaft gemacht. In jeden Fall ist die Wärmeverteilung in diesem Gehäuse gleichmässiger und somit die Abgabe an die Umgebung besser. Weiterhin werden Formen möglich die sonst nur noch im Guss erreicht werden. Sich darüber aufzuregen ist unnötiges ankämpfen gegen moderne Fertigungstechnologien. Mich stört mehr dass die FW 400 gestrichen wurde und Blue Ray Disks weder gelesen noch geschrieben werden können, von einer HDMI Schnittstelle ganz abgesehen. Und das bei der angepriesenen Grafikpower, irgendwie zu kurz gesprungen, nichts Halbes und nichts Ganzes. Aber vielleicht klappts beim nächstenmal!
     
  16. DominoXML

    DominoXML New Member

    :confused: Wie kommst Du zu dieser Aussage?

    Ich habe FW400,800 und USB2 an meinem MBP und iMac getestet ("Benchmarks") und die Ergebnisse auszugsweise hier gepostet.

    Der Unterschied ist eklatant, vorallem wenn mehr als ein Gerät an der Kommunikation beteiligt ist.
    Das "Gerücht", daß Windows so unheimlich besser ist bei der USB2 Performance kann ich Dank Vergleichsmessungen auf meiner Bootcamp Partition auch nicht bestätigen.

    Ich habe in meiner Firma inzwsichen alle Geräte (Selbst die Win-Laptops) auf FW umgestellt und freue mich, daß dieses "Ein Gerät verbraucht zuviel Strom" und der notwendige Neustart, weil irgend ein USB-Anschluß nicht mehr richtig erkannt wird der Vergangenheit angehören.

    Neben Performance und Zuverlässigkeit ist der Target-Mode ein wichtiges Feature zur Datenrettung und Reparatur von Installationen für mich unverzichtbar.

    Dafür gibt es jetzt aber World of Warcraft mit brillianten Farben in guter Geschwindigkeit. Hier gebe ich Dir Recht. Die Zielgruppe ist grösser.

    Edit: Zitat von ifixit http://www.ifixit.com/Guide/First-Look/Mac/MacBook-Pro-Unibody/

    "That screen isn't just glossy, it's a mirror!"

    vgl: http://bundesrecht.juris.de/bildscharbv/anhang_8.html
    In der Praxis entsprechen die Punkte 15 und 16 oft einem "Glossyverbot"
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2008
  17. retobuechel

    retobuechel New Member

    Wo steht, dass ein Adapter beiliegt?
    Was für ein Adapter? USB auf FW? Geht das überhaupt?

    Ich habe eine Festplatte mit 1 USB plus 2 FW und eine Platte mit 2 FW. Wenn ich den USB mit dem Powerbook verbinde und die FW Platte an die USB Platte hänge, hab ich da ein Geschwindigkeitsverlust auf der FW Platte?

    Zuspielen von einer Videokamera mit FW: Festplatte mit 1 USB plus 2 FW, USB an Powerbook, Kamera an FW. Gibts da Geschwindigkeitsprobleme?

    Hab das Powerbook bereits bestellt! Sieht doch geil aus! Und erst das Multi-Tuch- Super-Mega-Kann-Alles-Pad!
    Nicht immer nur das Negative suchen :)

    Danke für Infos!

    Gruss Reto
     
  18. Mike-H

    Mike-H New Member

    Premium wäre eine 9650M GT gewesen, aber die ist Apple warscheinlich zu neu in der 55nm Bauform und wohl noch nicht billig genug.
    Die Leistungsvorteile der 9600M zur 8600M liegen vor allem in Bereich der CPU-Entlastung bei HD-Video-Decodierung. Ohne Blue-Ray-Laufwerk aber nicht so ganz wichtig.
    Was den 9400M GT für die MacBooks angeht, Zitat aus der ct:
    "Doch insgesamt liegen die 3D-Benchmarks der Grafikchipsätze weiter auf niedrigem Niveau. Beispielsweise dürfte der GeForce 9600M GT etwa doppelt so schnell sein, und schon der zählt nur zur Mittelklasse der 3D-Grafikchips. Die Highend-Chips GeForce 8800M GTX und 9800M GTS mit 96 Shadern sind noch mal doppelt so schnell, und beim – allerdings noch nicht lieferbaren – 9800M GTX legt Nvidia 16 Shader drauf. Zum Abspielen von Blu-ray-Filmen sind auch die Chipsatzgrafiken von Intel und AMD schnell genug, sodass der Vorsprung des neuen Nvidia-Chips sich nur bei wenigen Anwendungen bemerkbar macht; er hebt kaum ein Spiel über die Unspielbarkeitshürden hinweg."
     
  19. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Mir gefällt es nicht. Sieht aus wie eine Mischung aus Warmhalteplatte und MacBook Air.
     
  20. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Das Design ist nicht so schlecht, aber der glänzende Bildschirm, nein danke! Ich bin jetzt stark am überlegen ob ich nicht noch schnell ein altes MacBook Pro abstauben soll, gibt ein paar nette Angebote ... oder noch warten was aus dem 17er wird? Weiß nicht ...

    Apple hat sich meiner Meinung nach verwurschtelt, ich verstehe nicht, wie man vor dem Weihnachtsgeschäft seine Produktpalette so zerfransen kann. Das 13er Aluding hätte ich als kleines MacBook Pro eingeführt, aber erst nach der Erneuerung vom 17er! Wetten, das günstige weiße MacBook wird nach wie vor die Renner sein! Alleine schon wegen dem Preis ...

    Danke für den ifixit link, Hilfe, was für ein Spiegel! Danke, darauf verzichte ich ...
     

Diese Seite empfehlen