Neue Platte für Powerbook G3 (Lombard)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Magadag, 12. April 2007.

  1. Magadag

    Magadag Member

    Hallo,

    ein Freund von mit hat noch ein altes schwarzes Powerbook.
    Das läuft sehr gut unter Mac OS 9. Jetzt braucht er aber X
    (ist möglich bis 10.3.9). Er hat aber nur eine 6 GB-Platte.

    Nun möchte ich ihm gern eine größere einbauen. Auf was
    muss ich denn da achten? Unter Mactracker steht nur 4-10 GB.
    Keine weiteren Angaben...

    Ist das schon ´ne IDE oder noch SCSI? Wie schnell darf/muss
    die sein? Temperatur?

    Wär nett, wenn mir da einer helfen könnte
     
  2. Mathias

    Mathias New Member

    Also auf meinem Lombard läuft 10.4.6... :D

    Platte muss IDE sein, Geschwindigkeit und Temperatur sind eigentlich egal. Je schneller die Platte, desto besser läuft OS X.

    Erfahrungsberichte zu aufgerüsteten Lombards findest du hier:

    http://forums.xlr8yourmac.com/drivedb/search.drivedb.lasso

    Einfach bei "Interface Type" IDE und bei "Mac Modell" Lombard wählen.
     
  3. Stargate

    Stargate New Member

    > altes schwarzes Powerbook.

    Das ist aber leider ziemlich dehnbar..

    In ein Pismo z.B gehört eine IDE-Festplatte, bis max. 128Gb
    In das Kanga glaub ich auch und noch davor war es glaube ich SCSI.
    Diese PowerBooks waren alle schwarz..

    >Auf was muss ich denn da achten?

    Vor allem mal auf die Bauhöhe, ältere Platten mit 12,5 mm Bauhöhe
    passen in die wenigsten Notebooks. 9.5mm darf es sein. Z.B im Pismo und allem was danach kommt.
     
  4. Magadag

    Magadag Member

    Sorry Stargate, dachte, da es im Titel steht, bräuchte ich es
    nicht wiederholen und könnte einfach "schwarzes" schreiben.

    Also, es handelt sich um ein G3 Lombard.

    Danke aber für den Tip mit der Bauhöhe

    Und vielen Dank, Mathias, also doch schon IDE. Je schneller,
    desto besser? Ich dachte, irgendwann wirds zu heiss.

    Und danke für den link, schau ich mir gleich mal an.

    Und jetzt nochwas, wie hast Du da den 10.4 draufgekriegt?
    Mit Tricks? Oder geht das allgemein und die Angaben von
    Apple stimmen nicht?
     
  5. Mathias

    Mathias New Member

    Installieren lässt sich OS X 10.4 mit xpostfacto und der CD-Version von 10.4. Wenn du nur die DVD-Version hast, musst du etwas tricksen. Z.B. kannst du die neue Platte vor dem Einbau ins Lombard in ein externes Gehäuse bauen und über einen anderen Mac 10.4 auf die neue Platte installieren oder klonen. Dann einfach die Platte ins Lombard einbauen und gut ist.

    xpostfacto gibt es hier:

    http://eshop.macsales.com/OSXCenter/XPostFacto/Framework.cfm?page=XPostFacto3.html
     
  6. Mathias

    Mathias New Member

    HDs mit grösseren Kapazitäten sind auch bei gleichen Umdrehungszahlen meist schneller als HDs mit kleineren Kapazitäten. Ich würde jetzt nicht unbedingt eine 7200er kaufen, aber ob 4200 oder 5400 spielt bezüglich Hitze keine Rolle.
     
  7. Magadag

    Magadag Member

    Danke für die Tips, werde die Platte dann an mein iBook hängen
    zum installieren. Wenn es grundsätzlich läuft ist ja super.

    Das habe ich schonmal so ähnlich gemacht. System über mein
    iBook installiert und dann in einen iMac eingebaut, gestartet und läuft.
    Das muss man mal einem PC-User erzählen ;-)
     
  8. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Das geht mit dem PC in den meisten Fällen auch...

    Die Kiste rödelt zwar nach dem Wiedereinbau und aktualisiert quasi alle Treiber (je nach Chipsatz für die diversen Funktionalitäten) und bootet natürlich erneut, aber das erwartet man ja sowieso als PC-User :eek:)
     

Diese Seite empfehlen