Neue Powermacs - Booten unter OS9

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Laxton, 30. Januar 2003.

  1. Laxton

    Laxton New Member

    Welche konkreten Nachteile oder Probleme habe ich eigentlich wenn sich die neuen Powermacs nicht mehr unter OS 9 booten lassen ?

    Gruß
    Laxton
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    nachteile:
    - nicht alle os 9 programme laufen in der classic umgebung von osx
    - os 9 programme, die auf bestimmte hardware schnittstellen zugreifen (z.b. scan programme, audio, etc.) können die hardware im classic modus unter osx nicht ansprechen. d.h. sie sind nicht zu gebrauchen.
    - ältere peripherie geräte funktionieren zum teil unter osx nicht, weil es keine treiber für osx gibt und auch für die meisten keine mehr geschrieben werden. (formac produkte z.b.)

    peter
     
  3. karim

    karim New Member

    system patchen?
     
  4. spock

    spock New Member

    ich habe keine genaue Vorstellung, wie Apple es anstellen will, die Hardware dauerhaft resistent gegen OS 9 zu machen;

    - es ist wohl eine Frage der Zeit , bis es entsprechende Patches/Firmware o.a. Freeware geben wird, die dem überzeugten 9er-User diese Möglichkeiten gibt......
     
  5. Wolli

    Wolli New Member

    angeblich gibts das schon (für die neuen PowerBooks). ich weiss nicht mehr genau, wo ich das gelesen hab...

    da stand auf jeden fall, dass es einige user irgendwie hingekriegt hätten. aber es stand auch, dass einige user damit ihr neues Book zerschossen haben...

    gruss, wolli
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    genau das ist ja die gefahr mit irgendwelchen dubiosen patches oder firmware cracks aus dem netz; wenn es nicht funzt kann man seinen rechner komplett unbrauchbar machen.
    ich denke aber, dass innerhalb der nächsten 6 monate wohl ein paar patches verfügbar sein werden, die os9 boot fähigkeit zurück bringen. denke mal, dass die macwelt sowas auch mal testen wird.
    peter
     
  7. mikropu

    mikropu New Member

    ach ...sowas geht? Hui, das wäre ganz nach meinem gusto; schließlich bin ich an os9 gebunden, und werde das sicherlich auch noch eine ganze zeit lang sein.
    Viele musiker trifft diese osX-only entscheidung apple´s, weil der osX-AudioCore anscheinend noch immer problemstellungen aufgibt.
    (einige audio-unternehmen verschieben ihre osX-ports auf das nächste x-update, und dann wieder ....)

    Ach, wie gerne würde ich unter x arbeiten ... allein schon wegen der absturzsicherheit.
    Wenn ich ehrlich bin stürzt mir mein os9 mehrmals am tage ab wenn ich arbeite.
    (trotz system-optimierungen)
    Und das nimmt mir manchmal schon die muse, ´haut mich zuweilen richtig raus.

    ach, computer ....tstspfffff hihi ;)

    putte
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    > Ach, wie gerne würde ich unter x arbeiten
    > ... allein schon wegen der absturzsicherheit.

    Putte:
    Als Musiker aber vor allem wegen der verschwindenden geringen Latenzzeiten unter OS X. Eine der Stärken des AudioCores. Da wird jeder Win user neidisch. Wenn doch nur die Portierung der Audio Unternehmen voranschreiten würde ... das ist ja schon fast sträflich diese Ressource so ungenutzt liegen lassen zu müssen
     
  9. mikropu

    mikropu New Member

    kawi klaro klar wie klosbrühe,
    aber wie du schon sagst; die zeit ist noch nicht wirklich reif für audio auf x.
    Andererseits gibt es schon leute die nur noch unter x musifizieren, ist eben abhängig von der arbeitsweise.

    Für meine sachen sowie die arbeit sind eben all die feinen vst-plugins der motor, deshalb fühlt sich Logic audio auf osX für mich eben wie ein Sportwagen ohne motor an..... *seufz*

    Aber die zeit wird kommen...
    meine größte sorge ist nur daß sich der AudioUnit-standard nicht in dem maße durchsetzen könnte wie ich es mir persönlich vorstelle - mir graut vor der vorstellung daß nur die großen plugmacher aufspringen, und die "kleinen" nicht mitmachen. Da würde mir soo viel fehlen...

    Denn bei mir und den plugins geht es auch um quantität, nicht nur qualität.
    (ist nämlich dufte wenn man 3 schrottplugins miteinander kombiniert und aus 3x schrott was edles entsteht.;)

    putte
     
  10. petervogel

    petervogel Active Member

    <<Wenn ich ehrlich bin stürzt mir mein os9 mehrmals am tage ab wenn ich arbeite.
    (trotz system-optimierungen)>>

    abstürze mehrmals am tag ist schon viel.
    mein os 9.1 läuft glücklicherweise sehr stabil, obwohl ich immer ziemlich viele proggies am laufen habe und immer online bin, wenn der rechner an ist. ich habe vielleicht pro woche 1-2 abstürze; das passiert meistens nur, wenn limewire im hintergrund läuft, itunes musik dudelt und ich gerade feindaten in photoshop bearbeite. wenn itunes nicht läuft stürzt er eigentlich auch nicht ab. die bombe habe ich schon eine ewigkeit nicht mehr gesehen.
    peter

    PS: multiple users ist bei mir auch immer an; wahrscheinlich wäre er ohne diese erweiterung nicht tot zu kriegen.
     
  11. mikropu

    mikropu New Member

    peter, das gleiche hier.
    Während ich in Logic arbeite bin ich im netz, bzw. habe mehrere andere programme offen.
    Die bombe sehe ich selten, aber ein "Nichts-bewegt-sich-mehr" habe ich desöfteren. hrmpf.

    Meistens stürzt er mir ab wenn ich Logic so richtig hernehme, also pluggies en masse aktiviert habe.

    Deswegen wundern mich die abstürze auch nicht wirklich - ich habe mich daran gewöhnt.
    Unter x wird das sicherlich besser... ;)

    putte
     
  12. johngo

    johngo New Member

    Nur mal so gefragt:

    Wenn die PlugIns die "Ursache" für den Absturz sind, dann wird das Problem unter OSX doch nicht einfach verschwinden!? Mein OSX jedenfalls stürzt genauso oft ab. Natürlich muss ich seltener neu-booten.
     
  13. mikropu

    mikropu New Member

    nun ja, jedenfalls werde ich unter osX nicht mehr so oft den mac-knopf drücken müssen um das ding neu zu starten.
    putte
     

Diese Seite empfehlen