neue Sicherheitsfeatures in Tiger

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Pahe, 26. Juni 2005.

  1. Pahe

    Pahe New Member

    Habe folgendes Experiment gemacht:

    3. Platte aus dem Rechner raus und in ein FireWiregehäuse gepackt und dann darauf Tiger installiert um den Tiger als Reservesystem auf Platte zu haben. Alles notwendige installiert, getestet und dabei schon mal festgestellt, dass für gekaufte Musik vom iTunes Musicstore das System als fremder (2.) Rechner angesehen wird, der noch zu autorisieren ist, obwohl dann am Ende doch nur ein Rechner registriert wurde.
    Darüberhinaus wurden die Sicherheitseinstellungen der Startobjekte angemeckert und angeboten, diese entsprechend einzustellen.
    Dann wurde der Rechner heruntergefahren und die externe Platte mit dem Tiger (als Startvolume belassen) abgesteckt.
    Beim Einschalten fährt der Rechner dann trotz Drücken der Wahltaste und Auswahl einer internen Platte mit Mac OS X nicht mehr hoch.
    Erst als wieder mit der externen Platte mit Tiger gesartet wurden und anschließend das Startvolume neu, - auf eine interne Platte zugewiesen wurde, erfolgte ein reibungsloser Start.
    Dazu ist festzuhalten, dass keinerlei Einstellung eines Startverbotes von anderen Laufwerken in der Firmware vorgenommen wurden.

    Hier sollte gegebenenfalls aufgepasst werden, dass das abgehängte System in Griffweite verfügbar bleibt um einen Start zu gewährleisten.

    Werde die Logik weiter ergründen, um das zugrundeliegende Konzept herauszufinden.

    Wenn jemand schon zweckdienliche Erkenntnisse diesbezüglich hat - bitte hier posten.
     

Diese Seite empfehlen