Neue Titanium Ersatzbatterie läd nur bis zu 30 %

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacCroat, 5. Mai 2007.

  1. MacCroat

    MacCroat New Member

    Hallo, ich habe folgendes Problem.
    Ich habe ein sehr gut erhaltenes Titanium Powerbook 867 Mhz geschenkt bekommen.
    Einziges Manko war, das die Batterie nicht mehr zu gebrauchen war.
    Also habe ich eine neue Ersatzbatterie bestellt.
    Die läd sich aber nur bis zu 30 % der möglichen Kapazität auf.
    xBatterie zeigt von möglichen 4400 Ah gerade mal 1280 an.
    Bei BatteryRaw info steht Batterie installed: yes ,Charger: Yes aber charging:
    No.

    Frage wieso läd der nicht, ist ne nagelneue Batterie keine Apple orginal.
    Was kann man tun, bringt Kalibrierung was (komplett entladen) ?

    Hat jemand ne Idee ?

    Danke
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Hast du die Batterie neu kalibriert? Das sollte bei dem neuen Akku der erste Schritt sein! Durch das Kalibrieren erhält die PowerManagementUnit (PMU) die für das Laden notwendigen Parameter. Und nicht nur das, auch die Akkuanzeige wird damit genau(er). Daher den Vorgang je nach Akkunutzung alle 2-6 Monaten wiederholen.
     
  3. MacCroat

    MacCroat New Member

    Nein, das hatte ich noch nicht gemacht.
    In dem entsprechenden Dokument von Apple heißt es, mann solle den Akku so lange laden bis das grüne Lämpchen leuchtet.
    Das traff bei mir aber nach 5 h Ladezeit nicht ein sonder der % Zeiger zeigte immer die gleichen 31 % an.
    Mit Xbatterie sah ich dann, das am Macnetzteil zwar die Bernstein farbe leuchtet, sprich er läd immer noch.
    Aber Xbatterie zeigte an das nicht geladen wird.
    Ich laße jetzt mal das Book total entladen und lade dann neu mal sehen was
    passiert.
     
  4. pb_user

    pb_user New Member

    bei mir ging das bis 70 %, war ein defekt - umtausch ging ohne probleme. seitdem werden 100 % geladen, so wie es sein sollte ...
     
  5. MacCroat

    MacCroat New Member

    Also, nachdem ich vorhatte den Akku total zu entladen um ihn neu zu kalibrieren, ist folgendes passiert.
    Ausgangslage war das er mit anzeigte insgesammt nur zu 30 % gelanden zu sein.
    Mit einer Laufleistung von kapp über einer Stunde.
    Ich öffnete ITunes und ließ es solange laufen bis der Akku total entlerrt war.
    Interessanter weise lief er noch gut eine Stunde als er eigenlich mit XBattery und am Titanium selber 0% anzeigte.
    Nachdem ich ihn nun wieder geladen habe zeigt er mir mit XBattery Ladezustande 47 % an oder 2013 Ah von möglichen 4200 Ah.
    Er hat sich also schon um 17 % gesteigert.
    Frage bringt es wieder was das Teil komplett zu entladen oder liegt hier ein Hardwarefehler vor, sprich der Akku ist von minderer Qualität.
    Wie lange sollte bei vollgeladenem Akku die Laufleistung sein, besser gesagt was sollte anzeigt werden, wenn das Book ruht, mann aber die vollen 4200 Ah geladen hat ?
     
  6. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo MacCroat
    Vielleicht liegt es ja auch am Ladegerät. Hatte ich auch schon. Der Ladestecker hat zwar behauptet dass die ganze Sache am laden sei, Strom wurde aber keiner geliefert. Neues Ladegerät und die Sache funktionierte wieder einwandfrei.
    Oder ist ganz einfach der neue Akku defekt? Kann es ja auch geben.
    Gruss Hans
     
  7. pb_user

    pb_user New Member

    also gern noch einmal: du kannst davon ausgehen, dass der akku nicht in ordnung ist, denn 47 % sind nicht 100. wozu irgendwelche experimente? ich würde ihn so schnell wie möglich zurückgeben …
     
  8. kakue

    kakue New Member


    naiv!

    Mögliche Fehlerursachen sind:

    - Akku defekt
    - Ladeelektronik defekt
    - Netzteil defekt.
    - Softwarefehler in der Ladeelektronik des Akkus oder Akku und Notebook passen nicht zusammen. Möglich wäre, dass der Akku beim Laden zu warm wird und der Ladevorgang unterbrochen wird.

    Eine aber nicht unbedingt die wahrscheinlichste Möglichkeit ist der Defekt im Akku. Der Händler wird ihn wohl aber tauschen. Auch wenn er es vielleicht gar nicht müsste.
     
  9. pb_user

    pb_user New Member

    man kann natürlich (auf verdacht) auch erst einmal die ladeelektronik reparieren lassen, dann ein neues netzteil kaufen und schließlich die software der ladeelektronik des akkus erneuern …
    auf eine frage (übrigens nicht von dir, kakue), habe ich lediglich von einer eigenen erfahrung berichtet. dabei verhielt es sich ganz genauso: keine vollständige ladung des akku, mehrfacher versuch diese zu erhöhen (mit einigen prozenten erfolg), schließlich die überlegung, dass man eigentlich keinen neuen akku braucht, der nicht die volle leistung bringt - also "naiv" umgetauscht. der nächste hatte, bei unveränderter konfiguration, von anfang an 100 % kapazität!
     

Diese Seite empfehlen