neue Website mit REDAXO: Bilder haben Farbstich

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von olonetzky, 4. April 2012.

  1. olonetzky

    olonetzky New Member

    Hallo Leute

    uns wird gerade eine neue Website für viel Geld erstellt und nun müssen wir feststellen, dass alle hochgeladenen Bilder einen Grünstich haben, was bei Hauttönen natürlich ein absolutes "no go" ist.

    Der Programmierer sagt nun, dass REDAXO beim Hochladen die in den JPGs vorhandenen Profile entferne und dass dies unumgänglich sei...

    Ich bin kein Programmierer, allerdings möchte ich nicht, dass die Leute aussehen wie gekotzte Bohnensuppe... Die Website an sich wäre toll... aber was nutzt ein schicker Gemüsestand, wenn das Gemüse, das verkauft wird verrottet aussieht...:shake:

    Zur Info:
    getestet auf diversen Monitoren, iPad, iPhone
    getestet mit Firefox, Safari und IE
    Bilder sind in sRGB, Adobe98 und ECI RGB, bei allen das identisch falsche Resultat.

    Woran könnte sowas liegen?
    Dass ich mit dem Thema nicht alleine bin zeigt ein Forumseintrag bei Redaxo
    http://www.redaxo.org/de/forum/allgemeines-f27/farbstich-in-bildern-t17998.html


    Dankbar um jeden Tipp!
    :)
     
  2. John L.

    John L. Active Member

    Ich kann Dir zwar zu Deinem Problem keine Lösung nennen aber...

    - Du schreibst, ihr lasst ne Webseite erstellen. Von wem kam die Vorgabe "Redaxo-CMS"..? Wenns von Euch kam, sucht Euch ein anderes CMS (zB. Joomla), wenns vom Dienstleister kam, ist das Thema mit den Bildern nicht euer Problem, dann hat das der DL zu lösen...

    Ich würd wirklich über ein anderes CMS nachdenken...

    Jm2C,
    John L.
     
  3. olonetzky

    olonetzky New Member

    Danke John für deine Infos.... Die mich zwar nicht frohlocken lassen, aber....

    Nur eine kurze Frage für einen Html Laien: was ist CMS?
    Dass der DL das Problem lösen sollte und/oder Redaxo eine Antwort haben sollte, sehe ich genau so!

    :meckert:


    Danke!
     
  4. John L.

    John L. Active Member

    CMS = Content Management System, genau sowas ist euer Redaxo...

    Ich erklärs mal andersrum: Wenn Du ein Haus haben möchtest, kannst Du ne Menge Steine kaufen, Dir nen Plan machen und dann Stein auf Stein aufmauern.
    Alternativ suchst Du Dir ein Fertighaus aus, läßt das hinstellen und baust es noch ein wenig nach Deinen Wünschen um.

    Stein auf Stein mauern ist ne Webseite von Grund auf neu in HTML zu programmieren...das Fertighaus ist ein fertiges CMS zu installieren und dieses mit Inhalt zu füllen.

    Alles klar soweit..? ;-)

    Wenn ihr so viel Geld für ne Webseite ausgebt, wird es doch sicher sowas wie nen Projektplan, Pflichtenheft oder was auch immer geben. Und wenn Redaxo vom Dienstleister kommt, ist er doch relativ einfach, ihn in die Pflicht zu nehmen....andernfalls sieht er einfach kein Geld..!


    John L.
     
  5. olonetzky

    olonetzky New Member

    Danke John!

    Alles verstanden und mit deiner Aussage hilfst du uns sehr weiter, da wir kein Pflichtenheft bekommen haben (Farbprofilierung etc) somit hat der DL versagt.

    Deine Antwort hilft uns sehr ihn entsprechend unter Druck zu setzen.
    Ärgerlich genug, dass ich erneut 700 Bilder verändern und alle Bilder auf dem Server ersetzen muss.:meckert:
     
  6. John L.

    John L. Active Member

    Ähhh...ein Pflichtenheft müsst ihr (allein oder in Zusammenarbeit mit dem späteren oder auch einem dritten Dienstleister) erstellen. Das PH ist dann Bestandteil des Auftrags bzw. des Vertrags und muss dazu natürlich von beiden Seiten anerkannt werden...

    700 Bilder ersetzen...Photoshop Stapelverarbeitung und auf den Server schieben mach ne vernünftige FTP Software doch auch allein..:! ;-)

    John L.
     
  7. rexdev

    rexdev New Member

    Das liegt schlicht und ergreifend daran das ihr in Bildern, die fürs Web bestimmt sind, Farbprofile einbettet. Das ist komplett sinnfrei: weder sind die Monitore der User kalibriert, noch handeln die UAs(Browser) in Bildern enthaltene Profile konsistent.

    Wenn nun solche Bilder von einem CMS resized werden, dann gehen die Profile flöten, und das resizte Bild sieht daher anders aus als das Original. Den Effekt wird man in so ziemlich jedem CMS erleben, denn damit Bildmanipulations-Funktionalität auch auf Billig-hosting (1-1, Strota, etc.) funktioniert muß auf den ubiquitäre GD Library zurückgegriffen werden.. und die unterstützt Farbprofile nunmal nicht.. period.

    Eure Optionen sind nun:

    1. den Bildern lokal die profile rauslöschen, und sie per FTP wieder hochladen.. cache löschen, und der spuk ist vorbei.
    2. wenn euer hosting imagemagick anbietet, kann man auch auf dem Server per script die profile löschen..

    So oder so: das hat nix mit dem CMS zu tun.. auch wenn du anhand eines ähnlich gelagerten threads das vermuten magst. Den Effekt wirst du wie gesagt mit jedem framework erleben das auf GD setzt, und das sind afaik so ziemlich alle. Aber selbst wenn man Bildmanipulation per imagemagick erledigt (und somit die Profile erhält): es bleibt fürs Web wie gesagt eh sinnfrei..

    lg,
    Jan
     
  8. olonetzky

    olonetzky New Member

    Danke für die umfassenden Infos, die ich sehr gerne vor einer Woche von unserem Website Programmierer gehört hätte und somit nicht jetzt diese Action hätte.

    Es ist ist ja nicht nur das Abändern der Bilder, sondern auch die Abfolge, wie sie erscheinen eine nicht zu unterschätzende Zeit gedauert hat.

    Wenn ich die Bilder auf dem FTP Server getauscht oder geändert habe, muss ich sie dann auch neu sortieren?

    Danke

    :confused:
     
  9. rexdev

    rexdev New Member

    Und du bist der Meinung das Thema Farbmanagement ist eher der Tisch eines Programmierers als der des Fotografen bzw. seiner Repräsentanz? Andersrum wird ein Schuh draus: wer Farbprofile in Bilder einbettet sollte wissen was er da tut und ob es für das gedachte Medium passend oder sinnvoll ist.

    Du lädst alle Bilder in einem Schwung per FTP vom Server, entfernst lokal die Profile mit irgendeiner Form von batch-Verarbeitung (PS oder was auch immer), und lädst alles wieder am Stück hoch.. solange du die Dateinamen beibehälst und die Bildgrößen nicht änderst passiert garnix.. auch nicht an der "Sortierung". Im CMS den Cache löschen - sprich die resizten Varianten - und gut is.

    hth,
    Jan
     
  10. olonetzky

    olonetzky New Member

    @rexdev: schön, dass ihr alle Verantwortung an uns abschiebt. So einfach ist es eben nicht.

    Wenn jemand professionell ist, dann KOMMUNIZIERT er mit seinem Kunden, egal wieviel der weiß und ob er zufälligerweise daran gedacht hat. Diese Info, dass Bilder kein Profil fürs Web haben dürfen, erfahre ich dieser Tage zum ersten Mal, denn stell dir vor, mein work Flow ist ein anderer und Farbprofile sind entscheidend, ob Kameraprofil, ECI oder Adobe98, sRGB stand nie zur Debatte, weil es ein lausiger Farbraum ist.

    Erst seit dem Debakel mit Redaxo und grünstichigen Bildern, wird mir dieser Umstand bewusst. Bis dato hatte ich nur mit Druckvorstufe zu tun und nicht mit Websites.

    Wenn ich einen Kunden mit einer Idee habe, wäre es ausgesprochen arrogant von ihm zu erwarten, jedes Detail zu wissen, warum etwas funktioniert, oder eben nicht.
    Mein Service und meine Professionalität und vielleicht auch Freundlichkeit dem Kunden gegenüber, lässt keine Fragen offen.

    Sorry, aber genau dieses Verhalten erwarte ich auch von einem Webdesigner/Programmierer. Punkt!
    Wenn er das nicht tut, ist er sein Geld nicht wert.

    Ganz nebenbei: mit keiner Silbe wird auf der REDAXO Seite erwähnt, zB unter Tipps, dass Bilder kein Profil haben dürfen. Lediglich wird der Dateityp beschrieben.
    Finde ich eigentlich auch dürftig....

    Die scheinbare Allwissenheit blieb im übrigen wohl auch auf der Strecke in der Beantwortung der Forumsfrage bei Redaxo, warum alle Bilder grün seien.
    Link siehe mein erstes Posting...

    Warum wohl????

    Jetzt weiß ich woran es liegt, was man tun kann und wie man es hätte verhindern können.
    Wäre schön und professionell gewesen, dies im Vorfeld zu erfahren. Basta!
    Egal, welchen Wissenstand ich inne habe...
     
  11. rexdev

    rexdev New Member

    Du versuchst hier händeringend dem Webseiten-Programmierer (nota bene!) den schwarzen Peter zuzuschieben.. "so einfach ist es eben nicht".

    Ich persönlich finde du hängst die hier mit dem Ruf nach Professionalität arg weit aus dem Fenster.. für mich hört es sich primär so an, als würdest du Rückendeckung suchen um - wahlweise - deinem Programmierer oder dem verwendeten framework/CMS an den Karren zu fahren.

    Wenn Farbprofile für dich so zum täglich Brot gehören, wundere ich mich das du annehmen konntest das Medium spiele keine Rolle. Selbst im Printbereich ist ein Medium nicht wie das andere und man muß beachten wie und worauf gedruckt wird..

    Nur um es (nochmals) nicht so stehen zu lassen: Dein Problem hat nichts mit Redaxo zu tun..
    Und zu der Aussage das du von der Problematik das erste Mal hörst: vergleich doch mal diese beiden Bilder eurer jetztigen Webseite:

    http://www.bascha-photographers.de/...preview/big-nicolas_olonetzky_lgfil43_031.jpg
    http://www.bascha-photographers.de/...ZKY/fashion/nicolas_olonetzky_lgfil43_031.jpg

    Fällt dir was auf? (hint: es hat was mit Profilen und resize per GD zu tun..)

    Willst du wissen warum, bzw. warum es im Redaxo Forum erst einen einzigen thread zu dem Thema gibt: weil üblicherweise keiner auf die Idee kommt Profile einzubetten, bzw. in PS schlicht "für Web speichern.." wählt und das Thema somit (profilfrei) vom Tisch ist.

    Die Frage wurde auch dort beantwortet.. warum es darauf keine Rückmeldungen gab: vermutlich weil es den Leuten etwas peinlich ist..

    Dagegen gibt es natürlich keine Argumente.. du hast gewonnen.

    lg,
    Jan
     
  12. olonetzky

    olonetzky New Member

    Nun antworte ich zum letzten Mal, da ja anscheinend du unbedingt recht behalten möchtest.... fein, mir egal.

    Der Fehler ist passiert und ICH erwarte eben, dass, umfassend kommuniziert wird. Wenn das heute der Stil ist, dies nicht mehr zu tun und du scheinst das ja gut zu heißen, dann halte ich das schlicht für schlecht. Egal von wem.

    Ich bleibe bei meiner Aussage, dass der Webdesigner hätte kommunizieren müssen.
    Ich habe meinen Teil gelernt, auch dass man heutzutage alles sein muss, nicht nur Fotograf, nein auch Drucker, Webdesigner, dann natürlich auch noch Schreiner, Bodenleger, Automechaniker und am besten noch Arzt....

    Merkste was? Wahrscheinlich nicht....:rolleyes:


    PS: noch ein Nachtrag zu den Beispielfotos. Auch bei unseren aktuellen Seite war und bin ich mit den Farben nicht glücklich. Aussage des jetzigen Webdesigners: es liegt an der jpg engine. Ist ja wohl auch falsch... Oh entschuldige, ist ja auch ein Profi.... Ich darf ja nix sagen...
     
  13. rexdev

    rexdev New Member

    Quintessenz dieses threads somit:

    1. Ansprüche die du lauthals an andere stellst bist du selbst nicht bereit zu erfüllen.
    2. Das Problem bestand schon mit der derzeitigen Website und war dir auch bekannt.

    Mehr gibts nicht zu sagen..

    mfg,
    Jan
     
  14. olonetzky

    olonetzky New Member

    Wenn du schon beleidigend wirst, erläutere Punkt 1, bitteschön!


    Sag mal, genau lesen hilft: ich schrieb, ein Farbstich haben wir auch bei der aktuellen Seite und wurde mit der jpg Engine erklärt und NICHT wg Farbprofil. Ich muss mich doch auf die Aussage eines Profis verlassen können?!?

    Bist du eigentlich mit Redaxo verbandelt? Scheint fast so... Und Kritik anzunehmen fällt dir wohl auch schwer....

    Aber schön, wenn du Quintessenzen ziehst.... Vielleicht auch für dich, würde dir gut stehen...:klimper:
     
  15. rexdev

    rexdev New Member

    Zu Punkt 1 siehe mein Zitat deiner Aussagen..
    Im übrigen verwechselst du beleidigt sein mit beleidigt werden..

    eot,
    Jan
     
  16. olonetzky

    olonetzky New Member

    Jan, denk mal drüber nach, warum die letzten postings gelöscht wurden, auch deine...
    Und bravourös machst im gleichen Stil weiter...

    No more comment.... :shake:
     
  17. olonetzky

    olonetzky New Member

    so, ich möchte jetzt doch noch einen Abschlussbericht abgeben:

    Zur Ehrenrettung von Redaxo und letztlich dem Webdesigner, der dann final mit sehr viel Geduld das System erneut von Grund auf erklärt hat.

    Nun beherrsche ich Redaxo und unsere neue Website und nicht umgekehrt.
    Alle Bilder verfügen nun über das korrekte Profil und sind auf dem Server ausgetauscht.

    Wie immer bei einem neuen System, man muss viel lernen, wenn man es zum ersten Mal verwendet.
    Nichtsdestotrotz bin ich auch mit dem Websdesigner überein gekommen, dass mehr, mehr ist.

    D.h mehr Info hilft mehr...
     

Diese Seite empfehlen