Neuen iMAC Intel oder doch lieber einen PC?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von scubafat, 13. März 2006.

  1. scubafat

    scubafat New Member

    Nun bin ich mir um einiges unsicherer als zuvor.

    Ich bin langjähriger Nutzer von Windows PCs und auch beruflich, als Fachinformatiker mit den Windowsteilen beschäftigt.
    Nun kam mir eines Tage die Idee auch einen MAC als Arbeitsgerät zu nutzen.
    Da es ja den iMAC nun mit Intelinnereien gibt, war nun mein Vorhaben mir solch ein feines Teilchen zuzulegen.
    Aber um nicht ganz unbefangen an die Sache ranzugehen, habe ich mich in diversen MAC Foren belesen. Und was ich da so alles lesen kann, bestärkt mich nicht gerade darin, mein Vorhaben in die Tat umzusetzen und einen iMAC zu kaufen.

    Da wird von fehlerhaften Mehrfachlieferungen neuer iMACs geschrieben und das der neue Intel MAC sowieso nix zum arbeiten ist, da ständige Programmabstürze beobachtet werden und der Intel MAC eh kein Richtiger MAC mehr sei. Programme wie Office sollen sehr langsam laufen und und und……

    Gibt es auch zufriedene iMAC Nutzer die den neuen Intel MAC nutzen?
     
  2. Nextone

    Nextone New Member

    Hallo

    das Problem ist, im Moment laufen die meisten Programme noch nicht mit der besten Geschwindigkeit auf dem intel iMac(z.B. Photoshop etc.). Es kommt also ganz drauf an, wofür Du den Mac brauchst. Ein iMac G5 ist daher auch nicht schlecht. Erst Mitte bis Ende 2006 werden alle standart Programme richtig gut laufen.
     
  3. scubafat

    scubafat New Member

    Ich wollte Webdesign, Office von Microsoft für OSX und Fotobearbeitung drauf laufen lassen. Viel mehr eigentlich nicht.

    Das sollte allerdings in guter Geschwindigkeit von statten gehen!
     
  4. Nextone

    Nextone New Member

    Photobearbeitung ist noch nicht ausgereift genug für intel Macs. Bei Quark z.B. dauert es noch ein bisschen bis es das für intel gibt. Programme wie Logic, die von Apple sind laufen allerdings wohl ganz gut.
    Mit einem Mac mit G5 Prozessor wirst Du aber auch bestimmt bis Mitte 2007 gut bedient sein.
     
  5. scubafat

    scubafat New Member

  6. Macziege

    Macziege New Member

    Dass es bei solch einer Umstellung Unsicherheiten gibt, ist nur verständlich, dass war bei der Umstellung von Moterola auf IBM - Chips nicht anders. Aber es wurde nur alles besser, wie wir im Nachhinein wissen, und das wird auch bei diesem Wechsel so sein.

    Ja es gibt sie! :nicken: Die Foren haben es so an sich, und das ist ja auch verständlich, dass sich überwiegend diejenigen zu Wort melden, die zu irgend einem Problem Hilfe brauchen, oder die in irgend einer Weise unzufrieden sind. Von denen, die keine Probleme mit sich oder mit Apple haben, sieht und hört man in der Regel nichts. Man muss nur die Menge der Produktauslieferungen mit der Menge der Negativpostings in Relation bringen, dann kann man den Zufriedenheitsfaktor schnell ermitteln.
     
  7. scubafat

    scubafat New Member

    nun gut, heute werde ich ihn mir beim händler genau anschauen! :apple: mal sehen wie meine entscheidung ausfallen wird. :rolleyes:
     
  8. ifroed

    ifroed New Member

    mein tip: KAUFEN!!!
     
  9. morty

    morty New Member

    hi
    also ich habe letzte tagen nen direkten vergleich der beiden iMacs gehabt
    und ICH kann nur sagen
    kauf den neuen intel !!!!

    bei word ist der unterschied fast nicht zu merken, läuft stabil und zügig
    bei PS ist der intel NOCH nur bei ca 60% von gleichgetaktetem G5, NOCH !!

    alles was an anderen, schon neueren programmen vorliegt, ist WESENTLICH schneller und das mindestens 100% schneller, selbst bei aufwendigsten sachen
    bei iTunes brauchen wir gar nicht erst anfangen, bei iPhoto auch nicht, Faktor 3 ist da nicht ungewöhnlich !

    wenn du dann noch die wesentlich bessere aussttung dazunimmst, ist der alte G5 iMac chancenlos

    laß dich nicht belatschern und kaufe das, was aktuell und neu IST
    du fängst JETZT an auf nen APPLE zu gehen und hast keine altlasten an programmen, die du mitschleppen mußt (teure updates vielleicht) also ist es sinnvoller nach vorne zu schauen

    suche mal nen bischen HIER im Forum oder auf www.macsofa.net
    dort wurde das schon häufiger SEHR ausführlich behandelt

    viel spaß mit der schönsten hardware der welt :)
     
  10. Holloid

    Holloid New Member

    Die Frage war aber PC oder Intelmac....und nicht G5 oder Intelmac
     
  11. morty

    morty New Member

    ich habe mich aber auf DIESEN Kommentar bezogen

    und DAS wollte ich damit kommentieren
     
  12. Holloid

    Holloid New Member

  13. scubafat

    scubafat New Member

    Gerade komme ich vom Händler zurück. Nachdem man sich nicht groß für mich interessierter, fragte ich ob ich mal am iMAC rumprobieren dürfe. Nach einem kurzen „ja“ verschwand auch der Verkäufer und ich hatte Zeit zum Probieren.
    Ist ja alles ganz schick, nur Programme wie Microsoft Excel oder Power Point starten erst sehr langsam, dann kommt eine Fehlermeldung die man dann wegklicken kann.
    Also das kann ja wohl nicht sein. Wie schon erwähnt, alles ganz schick, nur insgesamt drei Fehlermeldungen in 15 Minuten, damit kann ich nicht leben.
    Ein Verkäufer um Rat fragen war nicht möglich, da keiner mehr zu finden war. Ich hätte den iMAC raustragen können und die hätten es nicht gemerkt.
    Ich arbeite im Kundendienst als Fachinformatiker. So was kann ich mir nicht erlauben.

    Ich glaube nicht der Typ für einen MAC zu sein.
     
  14. Enpeze

    Enpeze New Member

    Ich hab seit 2 Wochen einen Intel-iMac. Vorher einen durchaus passablen und einwandfreien PC. Aber Der Intelmac ist wirklich um vieles besser! Die Gründe:

    -MacOsX ist einfach um Klassen besser als Windows. Alles ist einfacher und logischer aufgegliedert.

    -Programme wie Office, Photoshop, Xpress, Indesign usw. laufen derzeit noch unter Rosetta, sind aber durchaus flott unterwegs. Wenn sie mal im Universalmodus erhältlich sind - im heurigen Jahr - dann aber legt der intelmac richtig los. Die Power die hinter den Doppelkernprozessoren liegt ersieht man an der Geschwindigkeit der bereits existierenden und mitgelieferten Universal-Software und am traumhaft schnellen MacOs X.

    -Internet läuft flotter.

    -integrierte Kamera und Superleise.

    Fazit: wirf deinen PC aus dem Fenster - hol dir den neuen I-mac.
     
  15. scubafat

    scubafat New Member

    nach meinen heutigen erfahrungen fliegt hier kein PC aus dem fenster! :biggrin:
     
  16. Fadl

    Fadl New Member


    Also das ist nicht richtig. Safari ist alles andere als ein guter Browser und auch Firefox läuft nicht so gut wie auf dem PC. Da sind der IE und Firefox beim PC doch um einiges flotter und auch problemloser.

    OS X ist der einzige Vorteil. Denn ansonsten bekommst du beim PC mehr fürs Geld.
    Wobei OS X auch so seine Nachteile gegenüber Windows hat.
     
  17. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Na, dann hast Du Dich ja wohl entschieden. :gaehn:

    Für andere ist die Frage wahrscheinlich schon von Interesse, und zwar auch die nach Intel oder PowerPC. Ich würde mal darauf tippen, dass der Intel Mac in beiden Fällen die bessere Wahl ist, auch wenn Adobe und M$ ihre Produkte erst in den nächsten Wochen oder Monaten - angeblich ja sogar kostenlos - auf Intel umstellen werden. Bis dahin wird man mit Rosetta gut leben können!
     
  18. scubafat

    scubafat New Member

    beruflich werde ich so oder so PCs weiter nutzen müssen, denn damit verdiene ich mein geld.
    nur wollte ich als arbeitsrechner usw,. mir einen iMAC hinstellen. nur wenn die teile schon im laden nicht sauber laufen, was soll das denn für eine werbung sein für Apple produkte. scheinbar hat es Apple durch seine hohen preise auch nicht richtig nötig.
     
  19. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Was ist den das für ein Geisterthread?
    Hier nehmen sich die Fragen und die Antworten wahrlich nichts!
    Hilft es, wenn ich sage, dass bei mir hier ein Intel iMac völlig unauffällkig seinen Dienst verrichtet?
    Nein hilft sicher nichts!
    Hilft es, wenn ich sage, dass Office hier prächtig läuft?
    Nein sicher nichts.
    Hilft es wenn ich dir – unter vorgehaltener Hand natürlich – das Geheimnis verrate, dass manchmal nicht ein Rechner, sondern ein Verkäufer nichts taugt?
    Nein, sicher nichts.
    Bleib beim PC – da weißt du was du – nicht – hast!
     
  20. scubafat

    scubafat New Member

    ich gebe dir durchaus recht, dass diese verkaufsstelle nichts ist. der iMAC als solches ist bestimmt kein schlechtes produkt. ein iMAC steh dort rum. desinteressierte verkäufer. oder besser verschwundenes personal.
    dann ein nicht richtig konfigurierter iMAC. ist das werbung für ein produkt? aber APPLE kann es sich wohl leisten. nur wo soll ich mich sonst schlau machen. hier in würburg fällt mir haln nicht viel ein.
     

Diese Seite empfehlen