Neuer 1,8GHz PowerMac: Verarsche hoch10!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Borbarad, 23. Oktober 2004.

  1. Borbarad

    Borbarad New Member

  2. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Sparen, sparen, sparen. Dem User sollte es egal sein.

    Kalle
     
  3. Borbarad

    Borbarad New Member

    Nö! Ich kauf mir doch ein PowerMac auch deswgen ,damit ich die CPU mal wechseln könnte! Son Schrott würd sich doch kein normal denkender User kaufen!

    B
     
  4. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Da bin ich ja mal gespannt, wann und ob das jemals möglich sein wird (bei den anderen PowerMacs)...

    Kalle
     
  5. Borbarad

    Borbarad New Member

    Wieso? Technsich kein Problem! Rechne in der zweiten hälfte 2005 mit den ersten Sonet/gigdeisgn upgrade CPUs(vorausgesetztz IBM kiregt die Produktion mal auf die Reihe)

    B
     
  6. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Na da bin ich jetzt schon gespannt. Warten wir ab ;)

    Kalle
     
  7. createch2

    createch2 New Member

    Und jetzt heben alle mal die Hand die in den letzten zehn Jahren einen Prozessor beim Powermac selbst gewechselt haben!

    Sicher ist es nicht unbedingt vorteilhaft den Prozessor zu verlöten, aber selbst für die Ausführung wirds mal Prozessorupgrades geben.
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Aah, unsere Abteilung "Jugend forscht" zerbricht sich wieder Apples Kopf. :cool:

    *schnellwech*
     
  9. nanoloop

    nanoloop Active Member

    :thumbupsmiley:
     
  10. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Hauptsache, die Maschine läuft! Der Rest ist doch wurscht!!!

    CPU-Upgrades bei Macs haben sich finanziell noch nie gelohnt und werden sich sicher auch zukünftig nicht lohnen. Also warum die ganze Aufregung?
     
  11. mausbiber

    mausbiber New Member

    Ich kann Eure Reaktion gar nicht verstehen.

    Die Frage ist doch iMac oder Powermac 1.8Single.

    Leistungsmässig sind beide gleich der PM1,8Single lässt sich bis auf die CPU besser erweitern-->Graka!!
    Ausserdem gibt es Leute die vielleicht mit Ihrem bisherigen TFT/CRT völlig zufrieden sind.
    Dual-Power brauchen viele ebenfalls nicht.

    Ich denke für viele ist der neue SinglePM eine echte Alternative zum iMac.
     
  12. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Stimmt ja mal gar nicht! :rolleyes:
     
  13. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ach nee? Dann mach mal Deine Investitionsrechnung, dann reden wir weiter.
     
  14. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Einige scheinen zu vergessen, dass der CPU-Takt und FSB im Verhältnis zu einander stehen.

    1/2 1/3 oder 1/6 :cool:

    Der Controller im iMac/PMS1.8 bietet maximal einen FSB von 600MHz.

    You get the idea ;)

    Kalle
     
  15. terriehome

    terriehome New Member

    Also, wir (meine Gute und ich) gehen schwanger mit dem Gedanken, uns den 1.8PM zuzulegen, im Austausch zu unserem jetztigen G4MDD1250. Was und überzeugt ist der Preis (1800 Taler inkl. 2 GB RAM bei Mactrade) und wir haben alles, was beim MDD nachgerüstet werden musste zB USB 2 und S-ATA. Ein wenig schneller ist er auch noch (kann nie schaden) und hat das SD-Laufwerk eingebaut, können endlich auch iDVD nutzen.

    Also für uns, ein prima Angebot. Möchte jemand den MDD haben, steht da wie eine eins!!?

    Und nachrüsten - einmal und nie wieder, hatten hinterher bei unserem G3 nur Abstürze.

    Schönen Sonntag noch - ich träume vom G5...
     
  16. mgrove

    mgrove New Member

    Bei all dem negativen zu dem neuen G5 sollte man sich vielleicht auch mal freuen das Apple endlich mal mehr als nur drei Modelle seiner Desktoprechner anbietet (und hoffentlich noch weiter macht in die Richtung).

    Festgelöteter Prozessor oder nicht …, sowas war meiner Meinung nach in der Preisklasse schon lange überfallig und ist für viele sicherlich interessant.
     
  17. rtrogemann

    rtrogemann New Member

    Das würde ich so nicht sagen! Ich hatte letztes Jahr meinen G4-466 auf 1 GHZ aufgemotzt und konnte
    1. damit noch vernünftig 1 Jahr länger arbeiten
    2. beim Verkauf einen deutlich besseren Preis heraus holen.
    Und nun sind die G5 ein wenig günstiger geworden und ich konnte mir 'n 2GHZ-Mac zulegen.

    CIao
    Ralf
     
  18. Borbarad

    Borbarad New Member

    Eben!

    Genau das ist der Punkt. Wieviel G4 zwischen 400 und 800 MHz werden letzte Zeit aufgrüstet? Ne Menge und bei 650,-€ für ein 1,3GHz Dual G4 mit 2MB Cache rentiert sich das viel mehr als 2000,- +Ram etc für ein Dual G5 auszugeben, mal ganz abgesehen davon, dass der G4 dann ohne weiteres 1 bis 2 Jahre nochmals länger einsetztbar ist.

    Vorrtausetzung: man ist kein PowerUser.


    B
     
  19. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    *GÄHN*

    Dann spielen wir es doch mal durch...

    Gebrauchtpreis für einen G4 800MHz (800-900€).
    CPU-Upgrade 1.3GHz (650€).

    Sind ca. 1500€.

    G5 Single 1.8GHz 1550€...

    Und der G5 locker drei Jahre... und wenn dann erstmal die Programme mit nem G5-Compiler kompiliert worden sind sieht der G4 eh kein Land mehr.

    Und sag mir mal welche G5 CPU du als Upgrade kaufen würdest, wenn die CPU nicht verlötet wäre?

    Da bin ich jetzt aber mal gespannt ;)

    Kalle
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn es nur darum geht, iDVD zu nutzen würde ein einfacher Pioneer-Brenner A107 schon völlig reichen, gibt es im gut sortierten PC-Handel für unter 100 Euro, wird ab 10.3.4 oder so komplett vom System unterstützt.

    Einbau wie alle Einbauten im G4 lächerlich simpel.

    Gleiches gilt für eine USB2-Karte. Kostet fast nichts mehr.

    Serial ATA ist etwas schneller als die ohnehin schon zügigen ATA 133-Festplatten, die der G4 MDD sowieso schon hat.

    Der G5 Single wird also etwas schneller sein und weniger Krach machen. Das war' s dann auch schon.
     

Diese Seite empfehlen