Neuer iBook G4

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von done, 14. April 2006.

  1. done

    done New Member

    Guten Morgen...

    Gestern bekam ich vom College einen neuen iBook G4, ich ahnte ja nicht dass etwas hin ist (Akku oder Netzteil) denn das iBook hatte ja ein wenig saft drauf sodass ich 2-3 Stunden ihn nutzen konnte...
    Ich schloss ihn ans Netzteil von beginn an, aber achtete nicht recht auf den Farbenring (grün,orange) nach einer weile sagte mir das iBook dass die Batterie sich dem ende neigt und dass ich ihn aufladen soll, obwohl er angeschlossen ist.

    Ich stöppselte ihn wieder aus und wieder an und jedes mal kommt das grüne Livcht für eine Sekunde und dann erlischt es und er lädt nicht mehr.
    Je länger ich ihn ruhen lasse und ihn wieder ans Netzteil anschliesse desto länger leuchtet der Farbring, er geht sogar aufs orange bzw. rot und dann erlischt das Licht nach etwa 3-4 Sekunden... Anzeichen auf Akku ??

    was würdet ihr vorschlagen, Apple Support anrufen und akku zuschicken lassen oder ?

    Gruß,
    done
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Applesupport ist die ersten 90 Tage nach Kauf des Rechners kostenlos bis auf die Tel-Gebühren.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    In allen Macs steckt eine prozessorgesteuerte Einheit, die für alles, was mit der Stromversorgung, zutun hat. Sie steuert das Ein- und Ausschalten, den Ruhezustand und bei mobilen Macs auch den Ladevorgang und überwacht den Ladezustand. Die Einheit nennt sich PowerManagementUnit (=PMU) oder, wie bei den letzten G5 SystemManagementUnit (=SMU).

    Da liegt es doch Nahe, mal diese Einheit zurück zusetzen! Such mal auf den Apple Support Seiten nach PMU und iBook, oder auch hier im Forum! Achte darauf, dass je nach Modell ein anderer Vorgang zum Zurücksetzen notwendig ist.

    Und dann, wenn der Akku sich wieder laden lässt, führst du bitte eine Kalibrierung des Akkus/ PMU durch, damit der Ladezustand und damit auch der Ladevorgang korrekt durchgeführt wird. Ein Li-Akku hat eine komplizierte Ladekurve, die nur dann optimal an den Akkuzustand angepasst sein kann, wenn die wahre Akku-Kapazität ermittelt werden konnte.
     
  4. done

    done New Member

    Hab es mit dem PMU versucht, aber nichts geschieht immernoch erlischt das Ladelicht nach ein paar sekunden. Wie bereits erwähnt, je länger ich ihnnicht anfasse und ihn dann hinterher wieder ans Netzteil anschließe desto länger leuchtet der Farbring, aber nie länger wie 20 sekunden dann erlischt es wieder.

    Glaubt ihr es liegt am Akku oder eher am Netzteil ?
     
  5. Hellcat

    Hellcat New Member

    Wenn möglich borg dir einfach mal ein Netzteil von einem Freund. So kannst du es am einfachsten testen. Könnte mir schon vorstellen dass da das Netzteil was haben könnte.
     

Diese Seite empfehlen