1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Wir danken allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben.

Neuer iMAC und iSub?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Radiostar, 12. Februar 2002.

  1. Radiostar

    Radiostar Gast

    Hallo!

    Nach der Vorstellung des neuen iMac werde ich meine Kaufabsicht sehr wahrscheinlich aendern. Im Maerz gibt es fuers Studium nun kein iBook mehr, sondern eine schone Nachttischlampe (wenn das Geld reicht)! ;-)

    Habe bei: http://www.apple.com/de/speakers/ gelesen, dass der HK iSub mit den Pro Speakern zusammen funzt...wenn diese via Ministecker mit dem MAC verbunden sind!

    Wenn ich richtig sehe, dann werden die Apple Pro Speaker ja mit Mini Stecker am iMAC angeschlossen. Dann muesste doch der (kostenguenstige) iSub mit dem neuen iMAC funzen und man braucht sich nicht die ungleich teureren Soundsticks ersparen!

    Oder, was meint Ihr?

    Viele Gruesse,
    Radiostar
     
  2. leoweh

    leoweh New Member

    Hallo,

    der iSub wird über USB angesteuert, sollte also auch am neuen iMac laufen. Ab System 10.1 wird er ja auch endlich vom System unterstützt. Es besteht also kein Grund zu der Annahme, dass der iSub am neuen iMac nicht funktioniert. Die Pro Speaker klingen übrigens zusammen mit dem iSub am Mac ziemlich super, so dass man wirklich nicht extra nochmal iSticks anstöpseln muss, es sei denn, man ist audiophiler Fetischist, aber die ganz Wilden hören ja nur Vinyl und damit dürfte es selbst im Superdrive Probleme geben. Man verzeihe mir meinen sachfremden Exkurs.

    leo
     
  3. wuta1

    wuta1 New Member

    Also ich finde es skandalös , daß ich meine Vinyls nicht in mp3s verwandeln kann . Das sollte apple schnellstens ändern . Ein einziehbarer Turntable würde zwar eine etwas größere Basisfläche erfordern , aber damit hätte apple ein gewichtiges Kaufargument für Audiophil- polymorph gestörte Fetischisten am Start..
    Peace
    klm
     
  4. Radiostar

    Radiostar Gast

    Hallo!

    Nach der Vorstellung des neuen iMac werde ich meine Kaufabsicht sehr wahrscheinlich aendern. Im Maerz gibt es fuers Studium nun kein iBook mehr, sondern eine schone Nachttischlampe (wenn das Geld reicht)! ;-)

    Habe bei: http://www.apple.com/de/speakers/ gelesen, dass der HK iSub mit den Pro Speakern zusammen funzt...wenn diese via Ministecker mit dem MAC verbunden sind!

    Wenn ich richtig sehe, dann werden die Apple Pro Speaker ja mit Mini Stecker am iMAC angeschlossen. Dann muesste doch der (kostenguenstige) iSub mit dem neuen iMAC funzen und man braucht sich nicht die ungleich teureren Soundsticks ersparen!

    Oder, was meint Ihr?

    Viele Gruesse,
    Radiostar
     
  5. leoweh

    leoweh New Member

    Hallo,

    der iSub wird über USB angesteuert, sollte also auch am neuen iMac laufen. Ab System 10.1 wird er ja auch endlich vom System unterstützt. Es besteht also kein Grund zu der Annahme, dass der iSub am neuen iMac nicht funktioniert. Die Pro Speaker klingen übrigens zusammen mit dem iSub am Mac ziemlich super, so dass man wirklich nicht extra nochmal iSticks anstöpseln muss, es sei denn, man ist audiophiler Fetischist, aber die ganz Wilden hören ja nur Vinyl und damit dürfte es selbst im Superdrive Probleme geben. Man verzeihe mir meinen sachfremden Exkurs.

    leo
     
  6. wuta1

    wuta1 New Member

    Also ich finde es skandalös , daß ich meine Vinyls nicht in mp3s verwandeln kann . Das sollte apple schnellstens ändern . Ein einziehbarer Turntable würde zwar eine etwas größere Basisfläche erfordern , aber damit hätte apple ein gewichtiges Kaufargument für Audiophil- polymorph gestörte Fetischisten am Start..
    Peace
    klm
     
  7. Radiostar

    Radiostar Gast

    Hallo!

    Nach der Vorstellung des neuen iMac werde ich meine Kaufabsicht sehr wahrscheinlich aendern. Im Maerz gibt es fuers Studium nun kein iBook mehr, sondern eine schone Nachttischlampe (wenn das Geld reicht)! ;-)

    Habe bei: http://www.apple.com/de/speakers/ gelesen, dass der HK iSub mit den Pro Speakern zusammen funzt...wenn diese via Ministecker mit dem MAC verbunden sind!

    Wenn ich richtig sehe, dann werden die Apple Pro Speaker ja mit Mini Stecker am iMAC angeschlossen. Dann muesste doch der (kostenguenstige) iSub mit dem neuen iMAC funzen und man braucht sich nicht die ungleich teureren Soundsticks ersparen!

    Oder, was meint Ihr?

    Viele Gruesse,
    Radiostar
     
  8. leoweh

    leoweh New Member

    Hallo,

    der iSub wird über USB angesteuert, sollte also auch am neuen iMac laufen. Ab System 10.1 wird er ja auch endlich vom System unterstützt. Es besteht also kein Grund zu der Annahme, dass der iSub am neuen iMac nicht funktioniert. Die Pro Speaker klingen übrigens zusammen mit dem iSub am Mac ziemlich super, so dass man wirklich nicht extra nochmal iSticks anstöpseln muss, es sei denn, man ist audiophiler Fetischist, aber die ganz Wilden hören ja nur Vinyl und damit dürfte es selbst im Superdrive Probleme geben. Man verzeihe mir meinen sachfremden Exkurs.

    leo
     
  9. wuta1

    wuta1 New Member

    Also ich finde es skandalös , daß ich meine Vinyls nicht in mp3s verwandeln kann . Das sollte apple schnellstens ändern . Ein einziehbarer Turntable würde zwar eine etwas größere Basisfläche erfordern , aber damit hätte apple ein gewichtiges Kaufargument für Audiophil- polymorph gestörte Fetischisten am Start..
    Peace
    klm
     

Diese Seite empfehlen