neuer Mac....alter Monitor

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von donnerwetter, 1. August 2001.

  1. donnerwetter

    donnerwetter New Member

    Hallo !

    Weiß hier jemand Rat ?
    (Achtung: der Verfasser dieses Eintrags warnt: Lesen kann bei ERFAHRENEN Mac-usern Gehirnpickel und Aufrollen der Zehennägel verursachen !)

    Ich möchte einen (8 Jahre alten) NEC MultiSync 3D Monitor an einen 733QS
    anschließen. Richtig dargestellt wird nur die Auflösung 640x480,67Hz;
    alles andere ergibt Krautsalat.

    Mittels "Ctrl + Monitorauflösung" sagt OS 9.2, daß mein Monitor mehr Auflö-
    sungen darstellen kann, als das OS ihm anbietet - nur: er tuts nicht !!!
    Warum nicht?

    Besten Dank schon mal im voraus !
     
  2. gizmo

    gizmo New Member

    jaja, die alte geschichte mit den alten monitoren und den neuen macs - es hängt mir langsam zum hals raus...
    irgendwie hat es apple wohl geschafft, drittherstellern von monitoren eins auszuwischen. seitdem die macs endlich einen standard-vga-anschluss besitzen (dreireihiger db-15), können diese monitore nur noch eine sehr beschränkte anzahl von auflösungen darstellen.

    abhilfe schaffen kann folgendes:
    tools wie SuperRes oder SwitchRes
    (siehe auch unter http://62.96.227.71/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=8876#55325 )
    oder (ziehe ich persönlich vor, da zuverlässiger):
    ein adapter. ich weiss leider nicht, wie der sich genau nennt. der adapter ist schon älter, von MIRO, wurde früher vor allem gebraucht, weil die schnittstellen noch nicht direkt aufeinander passten und gaben vor, welche auflösung der monitor darstellte. man konnte dies mit hilfe kleiner switches auf dem adapter einstellen und hatte die wahl zwischen 1 festeinstellung und bei multisync-monitoren der höchstmöglichen einstellung...
     
  3. gizmo

    gizmo New Member

    ps: meine zehennägel sind noch ganz in ordnung... ;-)
     
  4. Schweizer

    Schweizer New Member

    Es gab mal im MacWelt oder MacUp (sorry) ein Tip, dass man einen Pin aus dem VGA-Kabel rauslösen kann und damit die Auflösungsbegrenzung umgangen wird.

    Leider weiss ich nicht mehr wann und wo ich's gelesen habe, aber vielleicht weiss ja einer Redaktoren etwas?

    Jean-Marie
     
  5. gizmo

    gizmo New Member

    dazu fällt mir ein: der anschluss ist ja eigentlich ein db-15 - die stecker (oder zumindest mein apple-monitor im geschäft) haben aber nur 14 pin... ist es das...?
     
  6. donnerwetter

    donnerwetter New Member

    Hallo !

    P-Ram löschen hat immerhin 800x600 gebracht, allerdings nur mit 60 Hz...

    Es könnte sich also lohnen, mal im Apple-Laden zu schauen, WO ein pin
    "fehlt" und diesen dann am Stecker entfernen ? (Hmmm...wenn das mal nicht
    die Garantie des Rechners beendet, Apple kennt da nix...)

    Halt...hat einer einen Apple-Monitor mit VGA-Anschluß ?? (Gibt es sowas
    überhaupt ??)
     
  7. Schweizer

    Schweizer New Member

    @gizmo: Keine Ahnung

    @donnerwetter

    Wie gesagt, es war offiziell im Heft abgedruckt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ein Magazin auf einen Testlauf einlassen würde.
     
  8. gizmo

    gizmo New Member

    nen apple mit VGA - aber im geschäft. wenn du bis morgen warten kannst, dann schau ich mir den stecker (und einen von 'nem nicht-apple mit auflösungsproblemen) nochmal an...

    äääh, "bis morgen" - will wohl sagen "bis heute ein paar stunden später"... ;-)
     
  9. gizmo

    gizmo New Member

    ach ja, garantie ist bestimmt weg...
     
  10. gizmo

    gizmo New Member

    okay, ich hab nachgeschaut.

    apple-monitor:
    stecker mit zweireihigem 15pin
    darauf adapter zu dreireihigem 15pin, nur 14 vorhanden wie folgt:
    (stecker jeweils bei ansicht oben breiter als unten)
    | " " " " "
    |" " " x "
    | " " " " "

    miro-monitor:
    stecker mit dreireihigem 15pin, nur 13 vorhanden wie folgt:
    | " " " x "
    |" " " " "
    | x " " " "

    apple-monitor stellt alle vernünftigen auflösungen zur verfügung - miro lässt sich ohne nachhilfe von weiter oben erwähnten tools nur zu sehr wenigen auflösungen bewegen...
     
  11. allardin

    allardin New Member

    Kann dem nur zupflichten, hatte dasselbe Problem mit nem 20-Zoller, Hersteller Formac, Modell ProNitron 80.20. Der Monitor ist zwar auch schon ein paar Jahre alt, aber wenig gelaufen und top in Schuss. War, trotz größter Anstrengungen, unmöglich, ihn an einem neuen G4/466 in Betrieb zu nehmen. Hab mir jetzt, zähneknirschend, einen neuen 19-Zoller gekauft. Nur noch Kohlemacherei!!!
     
  12. MacELCH

    MacELCH New Member

    Gab es da nicht mal so einen VGA Dip Schalter, fuer ca. 20 DM bei dem man die Aufloesung per Kombination der Dipschalter einstellen konnte ?

    Ich muss mal bei mir Zuhause nachschauen, ich glaube ich habe soetwas bei mir dranhaengen, da ich keinen Apple Monitor gekauft habe.

    Gruss

    MacELCH
     
  13. gizmo

    gizmo New Member

    genau diesen adapter hab ich in meinem ersten posting gemeint...
     

Diese Seite empfehlen