Neuer Mac mini und Windows

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mafe, 16. August 2011.

  1. mafe

    mafe Member

    über Windows -Installation auf Macs ist hier schon viel geschrieben worden. Ich habe aber nichts gefunden, was mir weiter hilft.
    Ich habe einen neuen Mac mini gekauft und wollte Windows, das ich beruflich brauche, installieren. Kochbuchmäßig bin ich vorgegangen, wie Apple es vorschreibt: Bootcamp öffnen, Partition erstellen, unterstützende Software (Version 4) laden und auf CD (im neuen externen Laufwerk) brennen - soweit hat alles geklappt. Ich wurde dann aufgefordert die Windows CD 7 (oder DVD?) einzulegen und "installieren" auszuwählen. Danach startet der Mac mini neu. Hoffnungsvoll hört man das Arbeiten des CD-Laufwerks, das Geräusch hört dann auf und der Bildschirm bleibt schwarz - weiter passiert nichts.
    Da Windows-Installationen nach meiner Erfahrung bei früheren Rechnern immer langsam anfangen, habe ich etwas gewartet, aber es passiert nichts mehr.
    Kann jemand weiterhelfen?
    Versuch den Mac mini vom Windows installationsmedium zu starten, ist ebenfalls frustran. Nach Start unter drücken der alt-Taste wird die Windows CD neben der Mac-HD angezeigt, nach Auswählen als Startlaufwerk und Neustart passiert Gleiches wie oben.
     
  2. Rica60

    Rica60 Member

    Hallo mafe
    brauchst du die Rechnerleistung in Win oder würde auch Parallel Desktop reichen.
    Da musst du nicht immer neu starten wenn du Windows Anwendungen verwenden willst.
    lG
     
  3. mafe

    mafe Member

    besonders hohe Leistung brauche ich nicht. Auf einem früheren Rechner ließ ich Windows unter VMware Fusion laufen. Diese Software griff jedoch auch auf die Bootcamp Partition und das dort installierte Windows 7 zurück.
     
  4. Rica60

    Rica60 Member

    Hallo das kann Parallel auch, oder es, so wie bei mir, legt sich eine eigene flexible (mitwachsende) Partition an. Auf diese kannst du mit BootCamp nicht zugreifen.
    Ich weiss, dass das deine Frage nicht beantwortet hat aber es wäre eine Überlegung, oder?
    lG
     
  5. mafe

    mafe Member

    Danke IG,
    du hast recht, es ist eine Option.
    Funktioniert es so, dass Windows nicht auf eine eigene Partition installiert wird sondern nach Start von Parallels direkt installiert werden kann?
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    So ist es. Parallels (und die anderen VM-Programme) legen ein mitwachsendes Dateimage an, auf der die komplette Win-Installation liegt. Du brauchst also kein eigene Win-Partiton anlegen.
    Siehe auch hier:
    http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=697809&page=2

    MACaerer
     
  7. mafe

    mafe Member

    Danke für die Antworten. Noch eine letzte Frage: Updates von z.B. Windows XP zu Windows 7 sind unter Parallels wie durchführbar?
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das weiß ich leider auch nicht, aber ich vermute es läuft genau so ab wie bei der Installation von Win7 auf einen PC. Also mit der System-DVD starten und das System installieren.

    MACaerer
     
  9. Rica60

    Rica60 Member

    Jetzt stehe ich auf der Seife. Ich erkläre das mal so:
    Ich habe ein XP Dateiimage für Parallel, dann noch ein Win7, und zum Probieren ein Ubuntu 10. Die Windows habe ich getrennt installiert nicht abgetötet (geht das bei Windows auch?)
     
  10. John L.

    John L. Active Member

    Genauso wie auf einem "normalen" Windows PC. Dem Windows ist es relativ egal ob es nativ installiert ist oder unter einer VM läuft.
    Diese Anleitung ist von Microsoft und sollte funktionieren (ich habs nicht getestet). Abgesehen davon würde ich immer einen Clean-Install einem Update (bei solchen Versionssprüngen) vorziehen.

    Ich hab zwar schon Installationen oder virtuelle Images gelöscht, gekillt oder an die Wand gefahren...aber "abgetötet" gab ich noch keins..! :D
    @Rica60: Ich versteh Deine Frage und somit warum Du auf der Seife stehst, ned...erklär bitte nochmal genauer...

    Btw. Steht man in Tirol auf der Seife..? Ich kenn an sich nur aufm Schlauch oder der Leitung stehen. Wobei ich mir auf der Seife wesentlich rutschiger vorstelle als aufm Schlauch oder der Leitung...wenn natürlich die Leitung nen Isolationsschaden hat kann das auch recht unangenehm werden, vor allem bei Starkstrom. Andererseits ist aber natürlich der reinigende Effekt von auf der Seife stehen auch nicht zu verachten...dann müsste aber auch noch Wasser im Spiel sein...was die Sache noch ein wenig rutschiger macht..! Aber Wasser und Strom wäre natürlich dann nochmal um einiges gefährlicher...nicht auszudenken, was das passieren kann..! :eek:)

    John L.
    (der grad richtig Lust zum Abschweifen ins OT hatte) :D
     

Diese Seite empfehlen