Neues Digital-Antennen-TV empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Eiskalte Frau, 23. Mai 2005.

  1. Hallo zusammen,
    ich weiß, die Frage passt hier nicht ganz so, aber ich versuch's trotzdem:
    Aus mir unerklärlichen Gründen hab' ich bei meiner SAT-Schüssel (digitales LNB, analoger Receiver) seitdem ich sie das erste Mal verwende nie auf allen Programmen gute Qualität und bei schlechtem Wetter ist's ganz übel. Einen Defekt schließe ich eigentlich aus, zudem hab' ich auch schon unzählige Male nachjustiert...
    Darum frag ich mich, ob das normal ist und wie empfehlenswert die Anschaffung eines neuen Digitalreceivers inklusive Antenne ist - könnt ihr eventuell sogar ein Modell empfehlen? Wie sieht es da denn mit der Programmvielfalt aus? Im Raum München startet der digitale Antennenbetrieb ja demnächst, oder hat er eh schon, ich weiß es nicht.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mich ein wenig aufklärtet!

    Vielen Dank!
    Gruß
    Eiskalte Frau
     
  2. Ollimac

    Ollimac New Member

    Das mit dem schlechten Bild bei schlechtem Wetter ist der Nachteil des digitalen Satellitenfernsehens. (laut Aussage unsere TV Technikers)

    Also demnach soll das digitale TV deutlich empfindlicher auf schlechtes Wetter (Starkregen und Gewitter) reagieren als die analoge Technik.
     
  3. yew

    yew Active Member

    Hi
    Zu deiner Frage. Definitiv nein.
    Normal ist das nicht.
    Welche Schüsselgröße hast du bei deiner Anlage?
    Als Fehler kommen mir so auf die schnelle nur ein defektes LNB oder Kabel in den Sinn. Beim Kabel entweder Knicke oder enge Radien, was nicht von Vorteil ist oder an den Steckern ein leichter Kurzschluss (Teile der Abschirmung in Verbindung mit dem Innenleiter).
    Wo ist die Schüssel montiert? Wirklich freie Sicht zum Sateliten? Keine Bäume/Äste dazwischen?

    Ab 30.05. startet in Südbayern das digitale DVB-T, aber dazu brauchst du wieder einen anderen Receiver um dieses Signal nutzen zu können. Die analoge Ausstrahlung über Antenne wird zu diesem Zeitpunkt eingestellt.
    In München und näherer Umgebung kannst du dann mit Zimmerantenne ca. 24 Programme in digitaler Qualität empfangen.

    Weitere Fragen?

    Gruß yew
     
  4. Also ich fahre derzeit aufgrund des analogen Receivers ja nach wie vor analog, nur die Schüssel könnte auch einen digitalen vertragen (sie hat einen Digital-LNB).
    Laut deiner Aussage glaube ich nun aber, dass ich auf das Angebot meiner Hausverwaltung, die das ganze Haus mit digitalem SAT-Empfang ausstatten will, pfeifen werde, wenn das dann noch mieser wird, als es eh schon ist.

    Aber wie ist denn das digitale Antennen-TV?
     
  5. Also ich habe freie Sicht zum Satelliten, die Schüssel hat einen Durchmesser von 80 oder 85 und das ganze Haus bislang seine Schüsseln in derselben Position wie ich...
    Kabelknicks habe ich vermieden und gut isoliert ist es eigentlich auch.
    Wenn das LNB defekt wäre, dann ginge ja gar nix mehr, oder?
     
  6. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Also, ich bin zwar kein Techniker und weiß daher nicht, warum dein digitales Sat-TV nicht richtig läuft, aber es ist jedenfalls ein Irrtum, dass
    der Empfang bei schlechtem Wetter automatisch schlechter wird. Ab und zu kommt das bei mir zwar vor, aber eher selten. Normalerweise ist die Qualität von digitalem Sat-TV ausgezeichnet.
     
  7. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Wenn deine Empfangsqualität ständig schlecht ist, könnte es auch daran liegen, dass du halt nicht wirklich richtig justiert hast. Bei meiner digitalen Sat-Anlage kam ein Techniker mit einem speziellen Messgerät. Manuell ließ sich das nicht exakt genug justieren. Seit zwei Jahren läuft es ohne Probleme in guter Qualität und musste nicht nachjustiert werden.
     
  8. Ollimac

    Ollimac New Member

    Also aus Erfahrung von mehrern Feunden und Verwandten die digitales Satelliten TV weiß ich:

    - Bei schlechtem Wetter ist Ruck-zuck der Empfang weg oder gestört.
    - Dies tritt bei allen auf (min. 10 Haushalte, die das Phänomen haben)

    Daherbleibe ich dabei, das das digitales Sat-TV empfindlicher auf schlechtes Wetter reagiert.
     
  9. yew

    yew Active Member

    Hi
    bei einer Schüsselgröße von 80 - 85 cm darf der Empfang bei normalen Regen gar nicht schlecht sein.
    Ich habe eine 75er und wirklich nur bei extremen Verhältnissen eine Störung oder einen Ausfall, obwohl eine Matrix dazwischengeschaltet ist und 4 Endgeräte angeschlossen sind und das ganze ohne Verstärker.

    Auch bei einem defektem LNB muß das Bild nicht ganz weg sein, hatte ich auch schon. Bei einem anderen LNB wurde das Bild erst Tage nach einem Regen schlechter/Störstreifen. Ursache war eingedrungene Feuchtigkeit.
    LNB zerlegt, getrocknet und wieder zusammengebaut (Dichtungen gefettet mit Silikonfett) und ich hatte wieder ca. 1/2 Jahr Ruhe.

    Ich hatte schon das Phänomen, das ein defektes LNB nur bei Frequenzen im Grenzbereich (unten/oben) Probleme hatte.

    Um allerdings nochmals klarzustellen:
    Eiskalte Frau hat zwar ein digital-LNB aber (noch) einen analogen Receiver.

    Gruß yew
     
  10. Dino

    Dino New Member

    Der Empfang bei DVB-T ist afaik nicht wetterabhängig, ich habe bislang jedenfalls keine Einschränkungen bemerkt. Wenn du dich über Receiver, Antennen oder was auch immer schlau machen willst, schau doch mal beim DVB-T-Forum von Digital Fernsehen rein (http://forum.digitalfernsehen.de/forum/forumdisplay.php?f=50)

    Dino
     
  11. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Das halte ich für ein Gerücht: bei digitalem SAT-Empfang gibt's so gut wie kein schlechtes Bild. Entweder man hat ein Bild und dann ein gutes, oder man hat gar keins.

    Ciao
    Napfekarl
     
  12. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Der Nachteil des digitalen Antennenempfangs (DVB-T) im Gegensatz zum digitalen SAT (DVD-S) ist die wesentlich geringere Bandbreite. Die Sender sind stärker eingeschränkt und strahlen über DVD-T in niedrigeren Bitraten aus. Auch die Progammvielfalt ist geringer.

    Da Du sowieso eine Schüssel hast, würde sich für Dich digitaler SAT-Empfang anbieten.

    Ciao
    Napfekarl
     
  13. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Meine Erfahrung:
    Analoger Receiver, anloger LNB, 60cm Schüssel: normalerweise gutes Bild, bei Regen oder dichten Nebel und ganz schlimm bei starkem Schneefall Fische im Bild bis teilweise kein Empfang mehr möglich ist.
    Digitaler Receiver, digitaler LNB, 85cm Schüssel: 1a Bild, keine Störungen auch bei schlechtem Wetter. Die Anlage wurde vom Radio- Fernsehtechniker meines Vertrauens montiert und eingemessen, die alte analoge Anlage hatte ich selber aufgebaut und mit einem Kumpel, der Radio- Fernsehtechnik gelernt hat und dessen Einmeßgerät eingemessen.

    Wie Napfekarl schon geschrieben hat ist sowohl Vielfalt als auch Qualität bei DVB-T geringer als beim digitalen Satellitenprogramm. Daher würde ich auch nur noch eine vernünftige digitale Anlage empfehlen.
     
  14. Sorry, dass ich so lange nicht geantwortet habe, irgendwie ist mein letztes Posting nicht durchgekommen...

    Ihr meint also voll digital ist besser, aber zuvor hieß es doch, dass digital noch anfälliger für Störungen ist, als analog?

    Auf jeden Fall höre ich aus den bisherigen Postings raus, dass man das korrekte Einrichten einem ordentlichen Techniker überlassen sollte.
    Zwar hab' ich bei der Installation auch einen SAT-Finder zur Hand gehabt, der schien aber wenig Wirkung zu zeigen...

    Das Ärgerliche ist eben, dass unsere Hausverwaltung demnächst eh eine Digitalanlage installieren wird, diese dann aber nur über die Dose im Nachbarzimmer erreichbar ist und ich also in meiner Klause leer ausgehe...

    Fazit?
    - Zwei Digitalreceiver kaufen (für zwei Zimmer, wo wir TV haben wollen)
    - Anlage vom Fachmann einstellen und befestigen (machen die letzteres auch?) lassen. (Wird das teuer?)
    - DVB-T verwerfen

    Wenn jedoch die Hausverwaltung auf dem Abbau unserer Anlage besteht, dann muss ich doch auf DVB-T umsteigen...
    Hierzu reicht doch eine normale Zimmerantenne, oder? Ist deren Ausrichtung schwierig? Kommen hier die selben Unzuverlässigkeiten auf mich zu, wie derzeit beim SAT?

    Vielen Dank!

    Eiskalte Frau
     
  15. Lucky S

    Lucky S New Member

    DVB-T ausrichten ist ein Klaks, nur hast du da nicht die Empfangsvielfalt wie bei Sat. Es kann auch passieren das Du ständig Störungen hast bei DVB-T wenn nicht entstörte Kfz vorbeifahren. Erfahrungen aus 1 Jahr DVB-T.
    Deine Schüssel ist entweder völlig falsch zusammengebastelt oder die ganzen Komponenten harmonieren nicht miteinander, denn eine gut ein- und ausgerichtete Markenschüssel macht Regen und Schnee mit ohne murren.
     
  16. Nun denn, dann bleib ich wohl dabei:

    DVB-T kann von Kfz gestört werden? Man, man, gibt's denn heutzutage außer Macs gar nix mehr, das mal einwandfrei funktioniert?

    By the way, wo sind denn meine letzten acht Einträge hin?
    Habt ihr auch welche verloren?

    Naja, auch egal, dann feier ich meinen 2000er halt zwei Mal... :)
     
  17. yew

    yew Active Member

    Hi
    noch ein Tipp für die Einstellung des LNBs.
    Normalerweise wird das LNB laut Markierung im Halter Montiert (Anschlüsse zeigen nach unten). Es kann aber auch vorkommen, daß so die Trennung der Polarisation nicht richtig stimmt (so oder ähnlich hat es mir mal ein Techniker erklärt). Also das LNB mal lockern und in der Halterung ein wenig seitlich nach links oder rechts verdrehen und kontrollieren, ob das Bild besser wird.
    Ich hatte im analogen Bereich schon mal ein LNB-Typ, der im 45°Winkel montiert wurde.

    Wenn du dich allerdings zum Kauf eines digitalen SAT-Receivers entscheiden solltest, laß dir die Geräte vorführen. Bei älteren oder billigeren Geräten dauert es teilweise 1-2 Sekunden, bis bei Programmwechsel das neue Bild erscheint. Neuere Geräte sind da um einiges schneller.
    Wenn's zu langsam ist, macht das Zappen auch keinen Spaß mehr. :nicken:

    Gruß yew
     
  18. Dino

    Dino New Member

    Hab ich noch nie erlebt. Ob eine Zimmerantenne reicht, hängt von der Signalstärke an der Stelle ab, wo die Antenne sich befindet. Bei schwachem Empfang (z.B. bei großer Entfernung zum Sender, im Hinterhof oder im Schatten eines hohen Hauses) kann es notwendig sein, die Antenne an einem anderen Ort zu positionieren. Am besten einfach mal ausprobieren!

    Ob dir die Programme reichen kannst du ja leicht anhand der Programmtabelle an deinem Wohnort rausfinden.

    Dino
     
  19. sahomuzi

    sahomuzi New Member


    Wir hatten ähnliche Probleme, bis uns ein befreundeter Techniker darauf hinwies, dass das Kabel zu schwach wäre! Nachdem wir das Kabel gegen ein stärkeres getauscht hatten war auf einmal der Empfang wunderbar.


    Und wenn du bald digitales TV in das Haus bekommen solltest würde ich ein wenig zuwarten mit weiteren Investitionen.
     
  20. Vielen Dank für die zahlreichen Tipps!

    Kabel zu schwach? das kann ich mir fast nicht vorstellen, denn das hat mir der Conrad Mitarbeiter empfohlen...

    Auf jeden Fall werde ich mal den Trick mit dem LNB ausprobieren!

    Das mit dem digitalen TV im Haus ist insofern blöd, als ich in meinem Zimmer keine Dose habe und somit eh wieder ausgeschlossen wäre. Ich muss mich also selber um eine Lösung kümmern.
    Aber wenn ich das nun mit dem "schiefen" LNB vielleicht doch hinkriege, dann lass' ich's für's erste mit meiner Analoglösung gut sein, ich bin eh nicht übermäßig "fernsehabhängig". ;-)

    Mein Fazit ist nun, dass laut euren Aussagen DVB-T auch nicht wirklich viel störungsfreier zu sein scheint, als SAT und einfach noch ein wenig "pröbeln" angesagt ist und wenn das nicht hilft, der Techniker kommen soll, von dem ich mir dann gleich einen Digital-SAT-Receiver mitbringen lasse...

    Gut so?
     

Diese Seite empfehlen