Neues Netzteil für iMac (Rev. C/D)?!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MILE, 21. Juli 2003.

  1. MILE

    MILE New Member

    Ein Kumpel von mir hat noch einen iMac älterer Bauart (Rev. C/D - bevor sie "slot-loaded" wurden) rumstehen, der bislang noch gute Dienste geleistet hat...

    ...und jetzt scheint das Netzteil wohl seinen Geist aufgegeben zu haben...! :(

    Frage an die Cracks: Kann man mit etwas technischem Sachverstand bei der Kiste das Netzteil selbst austauschen...?!?

    Falls ja - wo bekommt man so ein Ding und was würde bzw. darf es kosten...?!

    Thanx!

    ciao, MILE
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Von Apple oder Händler kannst'e vergessen, denn Apple verkauft keine Ersatzteile und Händler dürfen keine abgeben. Wenn, dann kann man reparieren lassen. Auch von http://www.card-services.com sind die Preise zu hoch bzw. lohnt nicht.

    Die einzige Empfehlung, die ich dir geben kann: versuch das gleiche Modell gebraucht zu bekommen, entweder zum Ausschlachten oder um den defekten iMac auszuschlachten.
     
  3. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    Hi Mile!

    Sicher, daß das Netzteil kaputt ist? Ganz häufig anzutreffen sind alte "tray-loading" iMacs, bei denen sich nichts mehr tut, bei denen allerdings das Analog-Video-Board defekt ist (meiner hatte das auch mal) - kannst ja vielleicht mal kurz die Symptome, bzw. wie es dazu kam beschreiben...

    Such am besten auch mal hier im Forum unter iMac/Analog-Video o.Ä.

    Gruß, tarzaaan.
     
  4. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Das stimmt. Dass das Video-Analog-Board ausfällt ist typisch für die Röhren-iMacs.

    Und die Reparatur der Tray-Loading iMacs tut zwar finanziell weh, ist aber noch billiger als die der Slot-Loading, da bei den neueren das Video-Analog-Board und das Netzteil *ein* Bauteil sind. Ich habe so eine Reparatur mit dem Rev. C „Strawberry“ meiner Freundin hinter mir und war erstaunt über die relativ geringen Kosten bei Card-Services.
     
  5. MILE

    MILE New Member

    Danke erstmal für die Infos...!

    Ich lasse mir das Problem nochmal genauer von ihm beschreiben - mal sehen, was es ist...

    Allerdings hatte er hier in München das Teil bei einem Händler mit Reparatur-Service und der meinte eben auch, das Netzteil wär's und eine Reparatur käme so auf € 400,- mit allem drum und dran...!

    Und wenn ich mir die Preise bei Card-Services so ansehe, kommt das ja auch irgendwie hin...!?

    Von daher denke ich, dass er das nicht mehr in die alte Mühle investieren möchte...aber mal sehen...

    ciao, MILE
     

Diese Seite empfehlen