Neues Powerbook schmatzt

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von JörgT, 21. September 2005.

  1. JörgT

    JörgT New Member

    Hallo, mein neues Powerbook stößt alle 20 Sekunden auf. Es klinmgt nach einem Mittelding aus Schmatzen, Rülpsen und Schluckauf und kommt von der linken Seite, wo der Netzanschluss ist.

    Ich lebe streng nach Knigge und kann das so nicht akzeptieren.
    Im Ernst: Es stört! :frown:
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das kommt daher, daß es Strom frißt.
     
  3. morty

    morty New Member

    :nicken: :embar: :eek:)
     
  4. Fadl

    Fadl New Member

    Kann das Geräusch von der Festplatte kommen? Das scheinen irgendwie sehr viele(oder alle?) Geräte von Apple mit einer Notebook Platte zu haben.
     
  5. JörgT

    JörgT New Member

    Das kann sein, aber warum immer nach 20-30 Sekunden?
    Ich weiß nur, dass es auf der linken Seite ist.
     
  6. Genosse

    Genosse New Member

    So lange es nicht genüsslich den User-Ordner verdaut...
     
  7. Fadl

    Fadl New Member

    Da sitzt doch auch die Festplatte beim PB oder? Es handelt sich um ein leicht metallisches Schmatzen oder? Das ist die Festplatte beim kalibrieren oder wie sie aus einem Energiesparzustand aufwacht oder so etwas in der Art.
    Ich weiß auch nicht warum das bei Apple vorkommt. Mit den Energiesparoptionen im OS X bekommst du das jedenfalls nicht unter Kontrolle.
    Mac Mini Modelle sind auch betroffen. Mein ehemaliges Alu Powerbook 1,25 hatte diese Geräusche auch. Das hat mich damals doch schon sehr genervt. Da durch die ansonsten ja sehr geringen Geräusche dieses "Schmatzen" schon sehr auffällt und störend wirkt.
    Ich kann dir leider auch nicht sagen wie Abhilfe zu schaffen ist. Vielleicht passiert dies ja auch nur bei einem bestimmten Festplattentyp. Das weiß ich leider nicht.
     
  8. JörgT

    JörgT New Member

    Na ja, dann habe ich wohll Pech. Gibt Schlimmeres ...
    Danke für die info.
     
  9. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Wenn es die Festplatte ist, dann hilft eventuell APMTuner weiter. Dieses verdächtige Geräusch kenne ich allerdings als Klackern oder "Tischtennisball", nicht als rülpsen.
     
  10. Fadl

    Fadl New Member


    Ich denke er meint schin dieses Klackern.
    Mit etwas Fantasie kann man da ein schmatzen draus machen.
    Was soll APMTuner denn machen?

    Und wo findet man denn den APM Tuner für OS X? Alle Links die ich finde sind tot...
     
  11. JörgT

    JörgT New Member

    Wir meinen alle das gleiche Geräusch. Es könnten auch mehrere Tischtennis-Bälle kurz hintereinander sein.
    Aber ich find's halt etwas unappetitlich. :kotz:
     
  12. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    APMTuner stellt für das automatic power management der Festplatte andere Werte ein (muss man selbst etwas rumprobieren), d.h. also die Dauer, bevor die Festplatte sich selbst "parkt" um Strom zu sparen wird ggf. verlängert. Von dem ständigen parken und wieder anspringen der Festplatte rührt meines Wissens das besagte Geräusch.

    Woher kriegt man APMTuner? Gute Frage, ich hab es bei mir vor ca. einem dreiviertel Jahr noch gefunden und verwendet - mit gewissem Erfolg: konnte das Klackern nicht ganz wegkriegen, aber sehr sehr deutlich reduzieren.

    Bin gerade auf Arbeit, sonst würde ich es schnell mal auf irgendeinen FTP Server aufspielen (ist sowieso Freeware, also kein Grund zur Aufregung).
     
  13. Produo

    Produo New Member

    Jau, stell Dir vor, es würde auch noch furzen:biggrin:
     
  14. Fadl

    Fadl New Member


    Wäre super wenn du das Programm dann mal später auf nen FTP hochladen kannst. Vielleicht bekomme ich dann auch das klacken eines Mac Minis weg. Einen Versuch ist es ja wert.
     
  15. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Welche Festplatte ist es?
    Apfel Menü > Über diesen Mac > Weitere Informationen (öffnet System Profiler) > Hardware > ATA > ATA-6 Bus
    Etwa eine ST9100823A von Seagate tut so. Das wurde im Frühling ausgiebig in den Apple Discussions debattiert und gemäss Info von Seagate sei es normal.

    Eine Frequenz von 20 Sekunden scheint mir allerdings schon ziemlich hoch. Die Seagate in meinem PB tuts etwa stündlich.

    APMTuner anzuwenden ist sehr riskant. Ich rate davon ab.
     
  16. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Wie gesagt, bei mir hat´s geholfen, und ich habe es nicht einfach so mal ausprobiert, sondern an verschiedenen Stellen im internet recherchiert, so gut es bei so speziellen Infos eben geht (Hersteller erweisen sich da nicht als hilfsbereit).

    Aber welchen Zweck hat es, diffuse Ängste zu erzeugen, indem man behauptet, das Programm sei "riskant" ohne irgendein Argument zu nennen? Fundierte Infos zum Thema würden mich wirklich interessieren.

    Der Aussage, dieses Klackern sei keine Fehlfunktion, schenke ich wiederum keinen Glauben, denn mir konnte noch niemand einen guten Grund nennen, weshalb eine Festplatte jede Minute während des Betriebes mal kurz parken sollte. Das ist einfach Quatsch. Und selbst wenn die Lebensdauer des Festplatte und die Datensicherheit nicht messbar drunter leiden, ist es doch extrem störend (gerade beim Powerbook). Im übrigen vermute ich den Fehler nicht direkt beim Hersteller der Platte, sondern im Zusammenspiel von mancher Apple-Hardware und manchen Festplatten. Da läge es an Apple, sich bei solchen "Kleinigkeiten" nicht lumpen zu lassen und eine offizielle Lösung anzubieten - die wahrscheinlich nichts anderes täte als der APM Tuner, nur dass es dann halt Mac Mini Harddisk Firmware Update 1.2a hiesse.

    Was APM Tuner macht, ist: ein einziges Parameter, bezogen auf das Power Management, also den Stromspar-Modus der Platte, zu verändern.

    Eine weitere Software gibt es hier: http://kiza.kcore.de/software/declunk/

    Der Autor dieses Programmes umgeht das Geräusch-Problem, indem er im Hintergrund dauernd Schreibzugriffe auf die Festplatte ausführen lässt, so dass sie gar nicht dazu kommt, sich in den Ruhezustand zu versetzen. Also hier offenbar kein Eingriff in die Drive Parameter, dafür aber ein Hintergrundprozess mehr am Laufen.
     
  17. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Aufgrund meiner Recherchen kam ich damals zum Schluss, dass sich die Anwendung unter bestimmten Umständen nicht lohnt. Da ich aber darüber kein Tagebuch geführt habe, kann ich heute in der Tat nicht mehr mit belegbaren Argumenten dienen.

    Im Allgemeinen würde ich behaupten, dass ein solcher Hack die Garantieansprüche beeinträchtigen dürfte.
    Umgekehrt ist ein solch ungewöhnliches Verhalten einer Festplatte ein eindeutiger Garantiefall. Ich würde zuerst AppleCare kontaktieren (nicht vergessen, 90 Tage Telefonsupport und generell 1 Jahr Herstellergarantie, in der EU habt ihr ja zudem 2 Jahre Händlergarantie), bevor ich nur einen Gedanken auf solche Hacks verschwenden würde.
     
  18. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Detaillierte Infos zu APM:

    http://www.almaden.ibm.com/almaden/mobile_hard_drives.html

    http://www.powerbookcentral.com/columns/hildreth_moore/quiet.shtml

    Und ein Zitat daraus:
    IBM has developed a control program for Windows 95 and 98 that allows the user to adjust the power/performance setting.
    +
    APM Tuner is the Mac equivalent of freepower.exe from IBM for Windows laptops.

    IBM lässt seine Kunden also an besagtem Wert beliebig herumpfuschen.

    Zusatz: Ich hatte das Geräusch bei einer nachträglich eingewechselten Festplatte, nicht von Anfang an in der Grundkonfig des Powerbooks. Und was die Festplatten-Hersteller dazu sagen, ist ja bekannt: angeblich kein Fehler...

    2. Zusatz: Grundsätzlich halte ich es auch für richtig, sich in einem solchen Fall (neues Powerbook zum Beispiel und Klacken mehrmals pro Minute) auf die Garantie zu berufen und zuerst diesen Weg zu probieren. Wo das nicht gehzt, wie in meinem Fall, sollte man schon über andere Lösungen nachdenken dürfen.

    3. Zusatz: beide Programme sind keine Hacks
     
  19. JörgT

    JörgT New Member

    Jo, die isses. Sehr unregelmäßig, mal alle 5 Sek., dann wieder nach 30 Sek. Aber länger nie.
     
  20. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Klar, das meinte ich auch mit "unter bestimmten Umständen".
    JörgT sprach bereits zu Beginn von "mein neues Powerbook".

    Nun, APMTuner ist von keinem Festplattenhersteller oder von Apple als Lösung autorisiert, in diesem Sinne ist es sehr wohl ein Hack.
    Declunk, so wie ich es verstanden habe, programmiert die Festplatte nicht um, wäre also technisch gesehen kein Hack.
    Aber das ist nur Erbsenzählerei... :eek:)
     

Diese Seite empfehlen