Neuester Witz der Deutschen Post ala DHL

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MacRonalds, 28. Februar 2004.

  1. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Den Paketen wird, wenn sie abgeschickt werden, gleichzeitig eine Abholkarte mitgesandt.
    Der betreffende bekommt von dem Briefträger seine Briefpost samt Karte zugestellt, darauf steht, dass das Paket am nächsten Werktag abzuholen sei.
    Zustellung gespart- tolle Sache. Danke DHL!
    (Ist mir heute passiert, Karte im Briefkasten, den Rücken des Briefträgers noch gesehen, auf zur Poststelle, auf der Karte steht am nächsten Werktag, so auch die Schalterfrau, das Paket sei unterwegs)

    Pakete kosten mindestens 6,70 EUR- das sind 13 DM!!! die teuersten kosten in Richtung 17 EUR, das sind fast 25 DM.
    Briefkästen sind in unserer Umgebung alle abgehangen.
    nennt man sowas Verhältnismäßig, wenn das Briefporto um 1cent verringert werden muss.
    Wer davon porfitiert ist ganz klar Behörden und Firmen mit hohem Briefaufkommen.

    Der einzelne Bürger kann nun die Briefkästen suchen fahren/gehen, vielen Dank.


    Kennt jemand eine Beschwerde-Adresse.
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Pakete feuer ich mit DPD ab. Preise beginnen bei 5,50, die Gewichts- und Größenkonditionen sind besser, und der Service (Tracking-Nummer!) ist prima. Und versichert sind die Pakete dort auch.

    Bei Päckchen ist es was anderes, die versende ich nach wie vor mit Post/DHL.
     
  3. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Der neueste Witz, den die Post für mich bereithielt, war, dass Nachsendeaufträge für ca. 15 EUR zwar prinzipiell gut funktionieren, jeder Reklamedreck wird auch ordnungsgemäß nachgesandt.

    Nur gilt dies nicht für abonnierte Zeitschriften, die gehen als unzustellbar zurück zum Vertrieb.

    Oder gibt es einen Nachsendeauftrag Premium?
     
  4. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Gibts ne Webseite, wo die Abfeuerstationen aufgelistet sind, wohne nicht in einer Großstadt....
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

  6. noelrock

    noelrock New Member

    Bei jeder Poststelle gibt es auf Anfrage ein Formular, in dem man seine Beschwerde reinschreiben kann. Die werden dann an die Beschwerdestelle weitergeleitet. Wie schnell oder effektiv die sind, weiß nicht.

    Liege gerade mit der Post im Clinch, weil an mich geschickte Briefe geöffnet wurden und Teile des Briefinhaltes entnommen wurden. Ohne Hinweis, ohne alles. Geklaut nennt man das wohl. Beschwerdebrief + Formular sind seit Dienstag bei der Post...mal schauen wann ich da ein Statement kriege.
     
  7. lemming

    lemming New Member

    Hoi jeses, das nennt man staker Tobak. Was wude den entnommen? Ne Kreditkarte?

    lemming
     
  8. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Den Paketen wird, wenn sie abgeschickt werden, gleichzeitig eine Abholkarte mitgesandt.
    Der betreffende bekommt von dem Briefträger seine Briefpost samt Karte zugestellt, darauf steht, dass das Paket am nächsten Werktag abzuholen sei.
    Zustellung gespart- tolle Sache. Danke DHL!
    (Ist mir heute passiert, Karte im Briefkasten, den Rücken des Briefträgers noch gesehen, auf zur Poststelle, auf der Karte steht am nächsten Werktag, so auch die Schalterfrau, das Paket sei unterwegs)

    Pakete kosten mindestens 6,70 EUR- das sind 13 DM!!! die teuersten kosten in Richtung 17 EUR, das sind fast 25 DM.
    Briefkästen sind in unserer Umgebung alle abgehangen.
    nennt man sowas Verhältnismäßig, wenn das Briefporto um 1cent verringert werden muss.
    Wer davon porfitiert ist ganz klar Behörden und Firmen mit hohem Briefaufkommen.

    Der einzelne Bürger kann nun die Briefkästen suchen fahren/gehen, vielen Dank.


    Kennt jemand eine Beschwerde-Adresse.
     
  9. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Pakete feuer ich mit DPD ab. Preise beginnen bei 5,50, die Gewichts- und Größenkonditionen sind besser, und der Service (Tracking-Nummer!) ist prima. Und versichert sind die Pakete dort auch.

    Bei Päckchen ist es was anderes, die versende ich nach wie vor mit Post/DHL.
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Der neueste Witz, den die Post für mich bereithielt, war, dass Nachsendeaufträge für ca. 15 EUR zwar prinzipiell gut funktionieren, jeder Reklamedreck wird auch ordnungsgemäß nachgesandt.

    Nur gilt dies nicht für abonnierte Zeitschriften, die gehen als unzustellbar zurück zum Vertrieb.

    Oder gibt es einen Nachsendeauftrag Premium?
     
  11. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Gibts ne Webseite, wo die Abfeuerstationen aufgelistet sind, wohne nicht in einer Großstadt....
     
  12. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

  13. noelrock

    noelrock New Member

    Bei jeder Poststelle gibt es auf Anfrage ein Formular, in dem man seine Beschwerde reinschreiben kann. Die werden dann an die Beschwerdestelle weitergeleitet. Wie schnell oder effektiv die sind, weiß nicht.

    Liege gerade mit der Post im Clinch, weil an mich geschickte Briefe geöffnet wurden und Teile des Briefinhaltes entnommen wurden. Ohne Hinweis, ohne alles. Geklaut nennt man das wohl. Beschwerdebrief + Formular sind seit Dienstag bei der Post...mal schauen wann ich da ein Statement kriege.
     
  14. lemming

    lemming New Member

    Hoi jeses, das nennt man staker Tobak. Was wude den entnommen? Ne Kreditkarte?

    lemming
     
  15. noelrock

    noelrock New Member

    Das hätte noch gefehlt!

    Rein materiell nichts wertvolles.
    z.b. ein Ansteckbutton von den "3???".
    Sollte halt eine kleine Geburtstagsüberraschung sein, deswegen ärgert mich das so. ;(

    Fühlte sich wohl wie ein kleines Geldstück an, vielleicht hat deswegen einer nen langen Finger bekommen. Der Brief war schön sauber an der Seite auf einer Länge von 2cm aufgeschlitzt - ist erst gar nicht aufgefallen. Erst als meine Freundin mich nach dem Button fragte, habe ich mir den Brief genauer angesehen und das entdeckt.
    Bin mal auf die Antwort der Post gespannt.
     
  16. MacDragon

    MacDragon New Member

    Beschweren kann man sich da wie man will. Einfach Call Center anrufen und die teilen das dem lokalen Briefträger mit. Nur wenn der dauernd wechselt (mal Studie, mal Hausfrau mal echter) kann nix gemacht werden. Ich hatte teuere Zeitschriften total zerknüllt in meinem Briefkasten, das ging Monate so....Ich habe mich dermaßen aufgeregt...passiert ist nach ner Weile dann doch noch was.

    Pakete haben die bei uns gar nicht erst zugestellt, weil wir ganz oben wohnten. Muss ich dann mitm Auto abholen, nach der Arbeit bei deren Öffnungszeiten!

    Nachsendeaufträge habe ich denselben Mist gehabt. Erreichbar war man eigentlich überhaupt nicht. Nur die Hälfte der Post kam tatsächlich an den neuen Wohnort.

    Es gibt überall GPS und was weiß ich nicht alles, nur der Zustellerfritze ist nicht erreichbar. Hilfreich wäre es ja schon wenn der mich anruft oder textet oder sonstwas das mein Paket in 20 min zugestellt wird....dann kann man was zu Hause arrangieren. Das wäre Service!
     

Diese Seite empfehlen