Neugierige Frage: GarageBand

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maximilian, 7. Oktober 2004.

  1. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Kurz vor den Feierabendaktivitäten noch eine neugierige Frage, die mich schon längere Zeit quält (genau genommen seit letztem Wochenende, als ich das GB-Icon mangels Benutzung aus dem Dock geschmissen habe):

    Was ist aus der grossen GarageBand-Euphorie von vor ein paar Monaten geworden?

    Ihr erinnert Euch sicher noch: Jeder zweite Thread hatte dieses Thema; alle haben sich so ein USB-Keyboard gekauft (ich wurde auf eBay zum Glück immer überboten ;) ), es gab Kompositions-Wettbewerbe, Jam-Sessions und was weiss ich noch alles. Und jetzt?

    ciao, maximilian
     
  2. Trapper

    Trapper New Member

    Erst neulich online gegangen, zum Beispiel:

    http://www.sharegarageband.com/
     
  3. benz

    benz New Member

    GB benutze ich täglich. Das Programm habe ich lieb gewonnen. Sehr schnell kann ich was ausprobieren oder arrangieren. Eigene Film-Clips mit Musik untermalen ist nun schnell, und ich finde, originell gemacht. Ich liebäugle schon ein wenig mit Logic Express. Dieses kann ja nun GB-Projekte importieren. *lechtz*

    Die Wettberwerbe und GB-Sharing-Dienst sind für mich nicht interessant. Ich glaube nicht, dass ich die Welt mit meinen Tracks beglücken sollte. Diesen Markt hat doch Kübelbrock und der Rest der MI abgedeckt. :D

    Gruss benz
     
  4. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

    Garageband lebt und freut sich einer heftigen Frequentierung!

    Ich hoffe auch auf euren Rechnern. Das beste Garagebandforum ist übrigens MACJAMS.com

    hier!Klickst du hier!

    WAHNSINN, was da teilweise zu hören ist! (vorsicht, suchtgefahr!)
     
  5. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

  6. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Hallo Maximilian,

    ich habe Garage Band erst vor kurzem für mich entdeckt, und gehöre jetzt auch zu denjenigen die bei eBay ein billiges Keyboard suchen. :D

    Dann kann es richtig losgehen.

    MfG Ivo
     
  7. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

    Ein Keyboard ist dafür MINIMUM. Ich empfehle gleich eine E-Gitarre mit zu kaufen und ein preiswertes Effektgerät (Digitech RP 200 A reich vollkommen und hat wirklich nette Sachen dabei).

    Klick mal oben das Lied an, dann weißt du es :)
     
  8. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

    Ein Wettbewerb hier im Forum wäre doch was. Macht wer mit, außer mir?
     
  9. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Hallali Necromanikerin,

    ich bin eigentlich Handwerker. :rolleyes: :D

    Wenn ich nicht den Loops Editor gefunden hätte hat ich GB auch gelöscht.
    Aber so kann man alles mögliche zusammen packen, für ein bisschen Tekkno ähnliches gedröhne reicht das allemal.
    Ne E Gitarre muss ich erstmal spielen lernen. :crazy:

    Und duzu noch singen, du wills dir wohl deine Konkurenz im "Macwelt Forum Garagband Sound Contest" ausm Weg räumen. :klimper:

    Das Lied hatte ich mir angehört klingt eigendlich sehr gut. :)

    Welches Format würdest du denn für die GB Lieder vorschlagen?
    Im GB Format hätte ich gleich eins zur Verfügung was sogar mein 1GHz iBook in die Knie zwingt. :crazy:
    Aufm PowerMac läufts aber. :klimper:
    Vorteil dabei währe das die Datein sehr klein sind.

    Aber ohne Keyboard lass ichs mal lieber. ;)

    MfG Ivo
     
  10. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Hab´ noch null Erfahrung mit Musik am Mac, aber es juckt mich in den Fingern was zu machen. :)

    Drum meine Frage:

    Weil ich mir eben gerade überlege jetzt einen neuen imac zu kaufen:

    Reicht das Brettl für musikalische Experimente bzw. kann es dann auch problemlos "mitwachsen" (Logic Express, Effektgerät, etc. ).
    Oder stoß ich dann schnell an die (Erweiterungs-) Grenzen des imac?
     
  11. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Bin ich hier falsch mit meiner Frage oder interessiert es einfach nur keinen? *g*
     
  12. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … da wird dir dein Mac noch Lichtjahre reichen.

    @nekromantikerin: das würde nur ein äußerst fader Abklatsch des seinerzeit laufenden Contests von macnews werden.
     
  13. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    ???

    @rotweinfreund
    Verstehe ich nicht ganz?
     
  14. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Hallo sahomuzi,

    erstmal bin ich wohl zu langsam gewesen. :crazy:

    Der iMac G5 reicht locker für Garage Band, man sollte es vielleicht nicht mit den Filter übertreiben. :)

    Aber man muss davon ausgehen das dort ein 64Bit Prozessor werkelt und der hat genug Power.

    Das Lied welches mein iBook ins Stocken bringt hat 9 Spuren mit etlichen Effekten. :cool:

    Dummerweise merkt man am DUAL 2,5 nicht wirklich was man gerade "verbrochen" hat. :D

    Wie es mit Logic aussieht weis ich nicht, aber ich gehe davon aus das die Leistung reicht, da in den meisten Tonstudios auch "nur" "alte" G4 Powermacs rumstehen.

    MfG Ivo
     
  15. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ich habe mal 2-3 songs gemacht.
    jetzt nutze ich es nur noch zum gitarrespielen bzw als verstärker.
     
  16. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Ausführliche Antworten brauchen Zeit. ;)

    Das der G5 vom imac von der Leistung her reicht glaube ich auch.
    Wäre aber auch interessant ob es von der Erweiterung her passt.

    Ich habe halt wirklich keine Ahnung davon.... ;(
     
  17. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Moin Moin sahomuzi,

    na 2GB Ram kannste ja auch reinstecken.
    Und da Apple den iMac ausbaufreudig gestaltet hast, kannst du auch bei Platznot die Festplatte tauschen.

    Was für Equipment man alles anbauen kann weis ich nicht, den es fehlen ihm ja definitiv die PCI Steckplätze.

    Aber alles was man über USB anbauen kann sollte ja klappen.

    Achso einen Audioeingang und einen optischen digital Ausgang hat er ja auch.

    MfG Ivo
     
  18. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    mmh, ja, aber keinen optischen Eingang... (wäre nicht schlecht? :D )

    Ram sollten diese Audio Programme nicht soviel brauchen?

    Ich glaube, da sind die fehlenden PCI Plätze störender....

    Schass... kenn mi net aus!
     
  19. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Womit wir wieder beim Ausgangspunkt angelangt währen. :D

    Vielleicht schaut ja mal ein Musiker hier rein (danilatore hatte ja auch schon was geschrieben).

    Good N8
     
  20. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    zu oben: kann alles "externe" angebaut werden; was sonst in den PCI Steckplätzen verschwinden würde; also Interfaces, mit Eingängen, Wandlern - quasi externe "Soundkarten" mit Ausstattung je nach Preis. Vorteil: portabel

    zu unten: …dann schon lieber FireWire, nicht USB; obwohl USB bis zu einigen parallelen Ein-/Ausgängen ausreicht. Aber vom Bauchgefühl her: FireWire, wenn's der Geldbeutel hergibt.
     

Diese Seite empfehlen