Neujahrsrezept

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von gunja, 1. Januar 2007.

  1. gunja

    gunja New Member

    Hm - MMMMMM -

    während der Weihnachtsbäckerei schlug eines der Bücher immer mit einer Seite auf mit einem Rezept, das ich noch nie gemacht hatte, das mir aber bei jeder Zufallsbegegnung verlockender erschien und heute, heute zum neuen Jahr hab ich's nun gemacht!

    Die Zutaten sind saisonunabhängige Bestandteile jeder Supermarkttiefkühltruhe, das Rezept ist simpel und nicht traditionsbeladen mit Weihnachtserinnerungen. Gäbe es keine Tiefkühltruhen, wäre es ein Sommer- Beerenzeitrezept.

    Man braucht in Anlehnung an Ursula Grüninger:

    TK Blätterteig
    TK Beeren (sie nimmt frische Heidelbeeren)
    geriebene Mandeln oder Nüsse - waren noch da von der Weihnachtsbäckerei, schon gemischt mit bisschen Zucker und Gewürz ( sie nennt 1 Beutel Mandelstifte oder Mandelblättchen in ihrem Rezept)

    Das Rezept nennt noch Zucker, aber den braucht man eigentlich nicht mehr, aber Semmelbrösel sind ratsam. Die nennt das Rezept nur in der Anleitung. Hat man keine, kann man auch geriebene Nüsse oder Mandeln nehmen.

    Nun wie's geht:
    "Den aufgetauten Blätterteig auswellen und in eine leicht gefettete Kuchenform legen. Die ausgesuchten Heidelbeeren darauf verteilen und den Kuchen ohne Zucker im vorgeheizten Backofen bei 200-225 Grad etwa 10 Minuten backen."

    Da die Anleitung des TK Blätterteigs meinte, man könne die Platten gleich so verwenden, hab ich das mal gemacht, obwohl ich sonst auch ausgewellt habe. Das geht, aber ausgewellt wird's etwas schöner. Statt einer Kuchenform, hab ich eine Kastenform genommen und beherzigt, was weiter unten im Rezept noch steht:
    "Es empfiehlt sich, auf den Kuchenboden Weckmehl oder gemahlene Haselnüsse zu streuen, da Heidelbeeren sehr viel Wasser ziehen." Ja!
    Da noch Platten übrig waren, hab ich den Kuchen auch noch oben damit abgedeckt.

    Nach 10 Minuten Backen:
    "Dann die Mandelstifte oder Mandelblättchen darüber streuen und den Kuchen weitere 15 Minuten backen. Zucker erst darüber streuen, wenn der Kuchen erkaltet ist."
    In meiner Variante kamen auf den Blätterteigdeckel etliche Butterflöckchen und eine dicke Schicht Mandelmischung. Gebacken hab ich länger. Die Anleitung des TK Blätterteigs nannte für Strudel eine Backzeit von 30 Minuten.

    Gegessen hab ich schon davon: Deshalb kam mir dann die Idee, das Rezept zu verbreiten.
     

Diese Seite empfehlen