Neuling mit Fragen...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac_the_mighty, 11. Oktober 2000.

  1. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    hallo mac-user!
    ich habe vor, mir ein ibook zu kaufen, vielleicht die neue s.e. - version und wollte mal eure meinung dazu hören. bis jetzt habe ich keine erfahrung mit macs, würde aber gerne auf mac umsteigen. was kann man mit dem ibook so alles anstellen? wofür eignet es sich nicht?

    später im nächsten jahr werde ich mich mit musik-aufnahmen beschäftigen. wie sieht es mit professionellen lösungen auf dem mac aus? kommt dann nur ein g4 in frage oder reicht da auch ein imac oder ein cube?

    hoffentlich nerve ich hier niemanden mit meinen fragen, aber ich bin den pc so furchtbar leid, daß ich unbedingt ein anderes (besseres) system haben möchte.
     
  2. Tom

    Tom New Member

    Hallo, mit dem iBook kann man ganz gut leben. Nachteil ist, dass der Bildschirm max. 800x600 darstellt und es keinen externen Moniausgang gibt. Was das Aufnehmen von Musik angeht wirst Du ein USB-Micro bzw. USB-Audioeingang zukaufen müssen da das iBook keinen Microeingang besitzt.
     
  3. Mfuchs

    Mfuchs New Member

    Du solltest dir in diesem Forum die Seite 5 ( Imac ja-nein ) anschauen. Da steht viel wissenswertes für einen "Neuling" drin. Die Frage welches System besser ist hat sich für mich sowieso schon längst erledigt. Nach 13 Jahren MAC OS kämpfe ich seit 1 Jahr beruflich mit Win 98 und NT herum. Mir ist ( bei allen Marketingfehlern die Apple in der Vergangenheit machte ) trotzdem nicht klar, wie man mit sowas Weltmarktführer werden kann. Na ja was solls. Wenn du professionell Musik aufnehmen/weiterbearbeiten willst kommst du wohl an einem G4 nicht vorbei. Wenn du Harddiskrecording machen willst solltest du eine Audiokarte benutzen. Es gibt zwar auch was für den USB Bus, aber die Verarbeitungsgeschwindigkeit läßt zu wünschen übrig. Du kannst auch nicht so viele Spuren auf einmal benutzen. Außerdem ist der Platz auf der Platte etwas eng, wenn du deine Musik wieder digitalisieren willst. Eine PCI Karte ist die professionellere Lösung. Die Anzahl der Spuren wird nur durch den Arbeitsspeicher begrenzt, und du kannst eine zweite fette Platte nur für die Musik einbauen. Ich habe mit der Audio-Media-3 von Digidesign beste Erfahrungen gemacht. Als Software benutze ich Cubase von Steinberg. Da bleibt kein Auge trocken.
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich danke euch für die tips. mit dem ibook möchte ich keine killer - applikationen machen, sondern einfach was schreiben, surfen und mailen - und wenn´s geht auch spielen. hauptschwerpunkt ist die mobilität. hat das neue nicht auch nen tv-anschluss? dann könnte man mit der s.e. wenigstens die dvds am tv gucken.
    wie sieht es eigentlich mit airport aus? ist das einfach einzurichten und vor allem: ist das sein geld wert? kann man z.b. auch t-dsl nutzen über airport, oder ist die schnittstelle zu langsam?

    kann man mit so einer audiokarte denn auch mehrere spuren gleichzeitig aunehmen, also z.b. nen bass und ne gitarre gleichzeitig auf zwei verschiedene spuren aufnehmen und später bearbeiten?
     
  5. Andreas

    Andreas New Member

    Hi,

    das iBook neuster Bauart hat einen Composite-Video Anschluss (wer ihn nicht findet - der Klinken-AV-Anschluss ist es, Spezialkabel ist beigelegt!).
    Airport genügt des IEEE 802.11 Standard, will sagen macht 11 Mbps. Installation Karte rein, Kontrollfeld an und gut.
    Ich weiss nicht ob sich die Basestation für ein Book lohnt, aber bei mehreren Rechner ist das schon prima (gerade auch Internetsharing).

    Andreas
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    achja, da fällt mir eine frage noch ein: ich blicke nämlich nicht ganz durch diese sache mit dem ruhezustand des mac...was kann ich mir darunter vorstellen? irgendwo stand mal, daß der cube im ruhezustand viel strom verbraucht, überall lese ich dinge wie aufwecken, schlafen schicken usw? wer kann mir da mal auf die sprünge helfen? und kann man nen mac auch ganz von der steckdose trennen oder hat das nachteile? ich habe nämlich keine lust af geräte, die ständig im stand-by- betrieb laufen und unnötig geld kosten...
     
  7. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    s zu vergleichen. Die Platte geht aus, der Moniter geht auf Standby usw...
    Im Gegensatz zum PC schaltet ein Mac auch PCI-Steckkarten sowie Lüfter aus,
    somit sollte er noch weniger Strom verbrauchen (Frag mich aber nicht was beim IBook alles ausgeht, hab nur 'nen G4)
    Du kannst den Mac aber auch einfach ausschalten, dann konsumiert die Kiste eingentlich nur den Strom zum Abfragen des Ein-/ Ausschalters...

    Ich hab mal gelesen, das die neuen mobilen Macs mitunter Datenverluste bei der
    Verwendung des Ruhezustands in Verbindung mit Save RAM to Disk haben,
    da solltest du nochmal schlau machen ob das immer noch ein Problem ist.
     

Diese Seite empfehlen