Neupartionierung bei iMac G5

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Robert, 15. September 2004.

  1. Robert

    Robert New Member

    Mein Bekannter hat einen iMac G5 bestellt und möchte gleich zu Beginn drei bis vier Partitionen erstellen (z.B. OS X, Video, Daten, Backup‘s). Für die Neuinstallation ab Install-CD kann ich ihm gut helfen, aber wie erstelle ich vorab die Partitionen? Bei den G4-Maschinen konnte mit einer bootfähigen OS 9-CD gestartet und mit dem Dienstprogramm die Partitionen erstellt werden. Aber das geht nun mit den neuen G5 nicht mehr. Wer kann mir einen Tipp geben?

    Robert
     
  2. iArne

    iArne New Member

    Moin moin,

    wenn du die Installation von X startest, dann kann du auswählen, die Platte zu formatieren.

    Arne
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Zum Partitionieren guckst du hier:

    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=88438

    Die Partitionierei hat noch ein bisschen Sinn gemacht für Macs, die sowohl von MacOS 9 als auch von X startfähig waren. Der iMac G5 gehört nicht dazu.

    Daneben ist eine Partition für Backup unsinnig: wenn die HD abrauscht, dann als ganze HD einschl. aller Partitionen und darauf befindlicher Backups.
     
  4. Robert

    Robert New Member

    Danke Arne, jetzt wo du es sagst, kommt es mir auch wieder in den Sinn. Jedenfalls besten Dank!

    Robert
     
  5. Robert

    Robert New Member

    @macixus
    Besten Dank für deinen Link, ich werde ihn aufmerksam lesen. Betr. Backup hast du natürlich recht, ich habs wohl deshalb einfach so hingeschirieben, weil ich in meinem G4 zwei Festplatten habe und die Backup's auf den zweiten Disk schreibe. Beim iMac G5 müsste dies auf eine externe Firewire-Disk.

    Gruss, Robert
     
  6. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "wenn die HD abrauscht, dann als ganze HD einschl. aller Partitionen und darauf befindlicher Backups."
    Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Alle Festplattendefekte, die ich bisher erlebt habe (mit einer Ausnahme – Headcrash –), waren Fehler im Dateisystem. Und in diesem Falle hilft natürlich eine partitionierte Platte, da das Dateisystem immer nur ein "Volume" betrifft.
     
  7. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Habe gerade das How-To "angelesen" und feststellen müssen, daß die aufgeführten Punkte unter "Dagegen spricht:" nicht mehr ganz aktuell sind.

    Mittlerweile gibt es auch für Mac OS X Programme, die das nachträgliche Partitionieren oder Zusammenführen von Partitionen ermöglichen.

    Ich möchte aber auf einen speziellen Fall hinweisen, bei dem das Vorhandensein einer zweiten Partition hilfreich sein kann:
    Ein defekter Mount-Point.

    Ist die Festplatte nicht aufgeteilt und der Mount-Point, das "Namensschildchen" wird beschädigt, ist es sehr schwer diesen wieder herzustellen, besonders wenn dann keine externe Festplatte oder ein zweiter Mac vorhanden sind. Alle Daten sind verloren.

    Ein Weg der Wiederherstellung des Mount-Point ist das Neubennen im Einzel-Benutzermodus. Gewöhnlich ist diese Variante leider nicht erfolgreich oder nur insoweit, daß die Partition zwar neu benannt werden kann, der Zugriff aber trotzdem nicht möglich ist.

    Eine zweite Partition ist für diesen Fall (!) die einzige Möglichkeit Datenrettung oder -wiederherstellung zu betreiben.
    Oft ist bereits ein entsprechendes Programm in einer 9er-Version vorhanden.
    In meinem Fall konnte ich damit alle Daten retten. Diverse 10er Programme (DiskWarrior, DataRescue, TechTool...) haben dabei versagt.

    Ich bin kein Freund der Festplatten-Partition und halte sie für unsinnig.
    Ist allerdings keine zweite HD oder ein weiterer Mac vorhanden, kann die Aufteilung hilfreich sein.

    Ein Backup ist natürlich immer state-of-Art.

    Auch kann ich mir vorstellen, daß es andere Spezialfälle gibt.
     
  8. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Yepp.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ja, eins (1).

    Und probiert hat es noch keiner hier...
     
  10. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Soviel ich weiß, gibt es zwei.

    Aber, ich stimme da 'mal dem Tenor deines "Und probiert hat es noch keiner hier... " zu.

    Ich würde mich das auch nicht trauen.

    Aber, nur weil sich keiner traut, bedeutet ja nicht, daß es nicht funktioniert.
     
  11. Robert

    Robert New Member

    @macixcus
    Gratulation zu deiner Eingabe
    http://forum.macwelt.de/forum/showt...&threadid=88438 , die sehr professionell und vor allem für Einsteiger sehr detailliert und daher nachvollziehbar ist.

    Ich bin trotzdem in das Lager der überzeugten "Partionierer" einzureihen. Es ist halt doch sehr beruhigend, auf der zweiten HD eine Kopie des OS X und der übrigen Daten zu haben. Sollte es vorkommen, dass das auf einer eigenen Partition befindliche OS X abraucht, ist es ein Klacks, es in wenigen Minuten wieder zu ersetzen. Wie das in einer einzigen Partition gehen soll, wo alles auf einem Haufen liegt, ist mir dann doch etwas schleierhaft.

    Zudem ist es sicher besser, grosse Dateien für iPhoto, iMovie usw. in eigene Partitionen zu legen. Ich hatte bisher noch keine Probleme damit, im Gegenteil läuft alles sehr stabil. Vor allem für Videos, die am Schluss wieder auf DV-Band oder als DVD gespeichert werden, hat man keine Probleme mit Fragmenten, die zu Ton- oder Bildstörungen führen können.

    Gruss, Robert
     
  12. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Bei den letzten beiden Mac, die ich gekauft habe, war OS X schon vorinstalliert. Musste nur noch meine persönlichen Daten eingeben und schon lief es.
     
  13. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    gegen das partitionieren spricht auch der neue systemassistent, der es ermöglicht alle einstellungen vom alten mac zu übernehmen und das ist wirklich toll. ich hab in etwa einer stunde meinen g5 eingerichtet und fand dann eine absolut identische arbeitsumgebung vor, selbst der müll im papierkorb war da. ich musste auch nicht eine einzige seriennummer neu eingeben, alles lief auf anhieb.
    ich werde mir lieber zum weihnachtsfest, wie der name schon sagt, eine zweite festpladde gönnen. :)
     
  14. kundi

    kundi New Member

  15. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "gegen das partitionieren spricht auch der neue systemassistent, "
    Kannst du das genauer erläutern?
    Ist es nicht möglich, erst mal zu partitionieren und dann die Installprozedur mit Systemassistent zu starten?
    Und noch eine Frage: Wie reagiert der Assistent auf Programme, die nicht nur einen eigenen Programmordner und eine Präferenzen-Datei anlegen, sondern noch weitere Daten ins System schreiben (Z.B. Acrobat in "Application Support" und "Public")? Werden diese Daten auch übernommen? Das wäre ja genial!
     
  16. satzknecht

    satzknecht New Member

    doch ICH, und das ergebnis war eine komplette neuinstallation meines systems... ;(

    gruß,
    s@tzknecht

    ps: ist schon ein wenig her
     
  17. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    erst partitionieren hab ich versucht, dann muss man ja aber ein neues system installieren und das system war schon installiert.
    soweit ich das bisher mitbekommen habe, ist es wirklich genial. es werden alle daten übernommen. bei mir wollte nur little snitch neu registriert werden, amigoivo schrieb, dass irgendein macromediaprogramm neu registriert werden musste.
     

Diese Seite empfehlen