Neuwahlen in NRW!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 14. März 2012.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wäre ein Wunder, wenn nicht.


    Auf die Koalitionsaussagen der SPD bin ich gespannt.
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Die Koalitionsaussagen der SPD sind wie das Geschnarre von Gollum.
     
  4. batrat

    batrat Wolpertinger

    Das wird Ypsilanti aber freuen :biggrin:
     
  5. McDil

    McDil Gast

    Dass die noch in der SPD ist!

    War aber auch wirklich unverantwortlich von ihr, ihre Koalitionsaussage in einer bei der Parteizentrale unerwünschten Richtung aufzuweichen.
     
  6. batrat

    batrat Wolpertinger

    lol

    Das geht nicht mal als Euphemismus durch. :rolleyes:
     
  7. McDil

    McDil Gast

    Du glaubst also allen Ernstes, dass man ihr eine Koalition mit FDP oder CDU auch zerschossen hätte, obwohl sie das vor der Wahl nicht in ihren Präferenzen hatte?

    Es ging nur und nur darum, dass Hessen "rot" geworden wäre, und wenn du dir die politischen Biografien von "Hessenretter" Metzger & Konsorten ansiehst, dann weißt du, woher der Wind weht.
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Sie hat es nicht ausdrücklich ausgeschlossen. Sie hat nicht gesagt : Mit der FDP/CDU nicht !

    Sie hat gesagt: Mit der LINKEN nicht.


    Dass du das immer noch nicht zur Kenntnis nimmst, ist schon seltsam.:rolleyes:
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Seien wir doch ehrlich, alle sind froh, dass es der Bouffier geworden ist, ein grundehrlicher Politiker, frei vom Verdacht Reiche vor den Nachstellungen der Finanzämter zu schützen. Der würde auch nie die Justiz beeinflussen um prügelnde Neffen ohne Verurteilung davonkommen zu lassen ...

    :teufel:
     
  10. McDil

    McDil Gast

    Auch wenn sie gesagt hätte "mit der FDP/CDU nicht" und hätte es dann doch in Erwägung gezogen: Es hätte keinen vergleichbaren Aufstand gegeben und keinen politischen Karriereknick für sie selber.

    Ich bin sicher, dass ich mit dieser Vermutung richtig liege, und dass konservative "Eliten" in diesem Lande erst eine ihnen genehme Koalitionsaussage "herbei führen" und einen Verstoß danach "à la Lügilanti" abstrafen können: Das halte ich für den eigentlichen Skandal.

    Dass du immer noch glaubst, dass Ypsilanti als "Lügnerin" zurecht abgestraft wurde, während konservative "Lichtgestalten" von einem "Erfolg" zum nächsten eilen, wenn sie nicht – ausnahmsweise – von einem Gericht gestoppt werden, das ist auch seltsam.
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

  12. McDil

    McDil Gast

    Nur immer feste das Denkbare (im Gegensatz zum Baren) für unwichtig gehalten!
     
  13. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Da hast du vermutlich (hätte, wäre, könnte) sehr recht!

    Und trotzdem, sie wurde völlig zurecht abgestraft! Man kann das eine Unrecht, die glasklare (dumme, unnötige, nicht nachvollziehbare.... alles bereist ausgiebig diskutiert) Wählerverarsche der Ypsilanti, nicht mir einem anderen rechtfertigen (der Tatsache das Konservative sich fast alles erlauben und es keine Sau interessiert).

    Die Abstrafung Ypsilantis war bitter nötig, ebenso bitter nötig wäre natürlich auch eine ähnliche Empörung über so manch andere Zustände...
     
  14. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Jetzt wäre mal wieder eine Karikatur fällig, mit einem FDP-Menschen als Bettler, der aber kein Geld sondern Wählerstimmen möchte. Er hat ein Schild vor dem Hut aufgestellt auf dem steht: „Durch eigene Blödheit in die Kacke geraten.“

    :teufel:
     
  15. maclin

    maclin New Member

    Haut man dir auf den Kopf
    und es tut dir nicht weh
    dann bist du gut für die FDP.
     
  16. McDil

    McDil Gast

    Ist ja ok! Trotzdem bleibt es für mich ein Ärgernis erster Güte, dass konservative Seilschaften mit Allgemeingut nach Belieben schalten und walten, Recht brechen, Verleumdungen in die Welt setzen etc.pp – und die große Masse der Profiteure und solcher, die es gerne wären hält still.

    Der Fehler, den ich der Ypsilanti übel nehme, ist ihre voreilige Absage an eine Kooperation mit der Linken nur, um sich die Unterstützung des Bundes-SPD-Establishments zu sichern. Hätte sie stattdessen überhaupt keine Koalitionsaussage gemacht, hätte sie vielleicht weniger Stimmen erhalten, aber dafür hinterher freie Hand gehabt.
     
  17. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Da ist aber weder deine Eliten noch die Weltverschwörung schuld, die Stillhalter sind deine Nachbarn. Z.B. Koch wurde von seinen lieben Hessen wieder ins Amt gewählt, als überführter Lügner und Betrüger. Was will man machen, wenn der Mehrheit von Leuten sowas einfach wurscht ist?

    Das Land bekommt die Regierung die es verdient.
     
  18. maclin

    maclin New Member

    Die Mehrheit hat ihn leider nur indirekt gewählt. Es gab genug Nichtwähler. Also indirekt dann doch gewählt. Manchmal ist das aktive Nichtwählen keine gute Wahl.
     
  19. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Nichtwählen bringt wirklich nichts. Deshalb habe ich immer gewählt und stets versucht, das kleinste Übel zu wählen. So bin ich mittlerweile bei den Piraten angelangt.
     
  20. McDil

    McDil Gast

    Meistens allerdings flankiert von massiven Medienkampagnen. Den Leuten wird so lange ins Gehirn geschissen bis sie nicht mehr oben und unten auseinander halten können.
     

Diese Seite empfehlen