NFS Freigabe mit dem Zeichensatz ISO-8859-15 mounten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von karl-heiz, 7. Januar 2005.

  1. karl-heiz

    karl-heiz New Member

    Hi,

    ich hab follgendes Problem, ich hab auf meinem LinuxServer eine NFS Freigabe eingerichtet, diese nutzt den Zeichensatz ISO-8859-15.
    Wenn ich mich jetzt von meinem PowerBook (Mac OSX) diese Freigabe mittels nfs://Server/Pfad/ mounten will, werden dummerweiße Umlaute verworfen. Wie kann ich einstellen, dass der Zeichensatz umgestellt wird und Umlaute richtig dargestellt werden?
    Serverseitig auf UTF8 umzusteigen kann ich nciht, da auch noch ein paar Windowskisten dranhängen.


    Vielen Dank für eure Hilfe

    Grüße

    Karl-Heinz
     
  2. vf47

    vf47 New Member

    Ich habe lange kein NFS mehr benutzt, weiss aber, dass NFS, was Umlaute in Dateinamen angeht, problematisch ist.

    Aber wieso benutzt Du NFS? PCs können doch, soviel ich weiss, per NFS freigegebene Verzeichnisse ohne zusätzliche Software gar nicht mounten.

    Probiere doch, Samba einzurichten. Für die Windowsrechner ist das sowieso einfacher und der Mac kann es natürlich auch mounten. In Samba gibt es meines Wissens die Möglichkeit, auch den Remotezeichensatz zu definieren.
     
  3. karl-heiz

    karl-heiz New Member

    Moin,

    Samba läuft auch, allerdings hatte ich in letzter Zeit ein wenig Probleme mit meiner Datensicherung (wird vom Mac ausgeführt) die versteht sich net so sonderlich gut mit Samba, und deswegen hab ich mir gedacht, richte doch einfach ne NFS Freigabe ein, aber so einfach ist das wohl net ;)
    Auserdem wäre es doch schwachsinnig zwei *nixe über ein Windowsprotokoll zu verbinden oder?

    Grüße

    Karl-Heinz
     

Diese Seite empfehlen