Nichts geht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Kätchen, 17. August 2008.

  1. Kätchen

    Kätchen New Member

    Hallo,

    ich wollte meinen Rechner (iMac, Leopard) gerade hochfahren - und nichts geht. Habe gestern mit dem Dashboard rumgespielt - kann es daran liegen???
    Jedenfalls macht er noch den "Mac-Ton" bei Starten, der Monitor wird blau - und das wars dann. Und jetzt?

    Vielleicht kann mir jemand helfen???

    Katja
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Definiere doch mal die Art deiner Spiele... ;-)

    Christian
     
  3. Kätchen

    Kätchen New Member

    Ich habe versucht, "Dinge" aus dem Dashboard wieder zu entfernen und habe dabei in der Libary (Mac HD) Widgets gelöscht und dann wieder zurückgepackt. Mehr nicht. Inzwischen weiß ich zumindest, wie das geht.

    Rechner fährt übrigens dann doch hoch - braucht aber ewig - 10 Min. ca. Gibt es irgendeinen neuen Mac-Virus, von dem ich nichts weiß?
    Oder kann ich irgendwo irgendwas neu einstellen? Ist sehr anstrengend so - fast wie in alten Nicht-Mac Zeiten...
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Also nur vom Hinzufügen/Entfernen von Dashboard-Widgets kann das nicht kommen. Von der Library solltest du aber tunlichst die Finger lassen, wenn du nicht genau verstehst, was du machst.

    Nein, es gibt keinen Mac-Virus - ausser dem Benutzer selber.

    Wenn ein Mac "ewig" braucht bist er hochfährt, dann ist das manchmal das Ergebnis davon, dass er zum Start von einem System auf dem Netz statt von der lokalen Festplatte konfiguriert ist - das System auf dem Netz aber nicht vorhanden ist. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass das bei Dir der Fall ist.

    Du kannst versuchen, das letzte "Combo-Update" für dein Betriebssystem drüber zu installieren, oder aber das System neu mit der Option "archivieren und installieren". Aber ob das wirklich hilft, ist die Frage.

    Am sichersten wäre es, deine ganze Festplatte auf eine externe Platte zu klonen (zum Beispiel mit "SuperDuper!"), von der externen Platte starten, interne Platte löschen, System neu aufspielen und mit dem Migrationsassistenten die Daten und Einstellungen zurück holen. Die externe Festplatte aber erst löschen, wenn du sicher bist, dass alles deinen Wünschen entspricht.

    Christian
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Schaue doch mal nach, ob deine HD noch als Startvolume festgelegt ist (im Kontrollfeld Startvolume). Falls nicht, versucht der Mac vom Netzwerk zu starten. Nachdem das nicht geht, bootet er dann doch von der HD. Das dauert dann. Eventuell eine Erklärung für das langsame Startverhalten.

    Gruß
    MACaerer
     
  6. New Macer

    New Macer New Member

    Versuche mal die Install Disk 1 von OSX einzulegen und neu zu starten. Während des Startens mal C drücken. Dann im darauf folgenden Fenster mal im Festplatten-Dienstprogramm die Zugriffsrechte und die komplette Volume überprüfen. Wenn etwas gefunden wird einfach reparieren. Sollte dies nicht den gewünschten Effekt erzielen, hilft meistens nur das neu aufsetzten des Systems. Die persönlichen Einstellungen und Dateien bleiben dabei erhalten.
     
  7. arnbas

    arnbas New Member

    Ich muss auch noch mal meinen Senf dazugeben.
    Wenn ein Rechner lange zum Starten braucht, kann es auch an zu viel geöffneten Schriften liegen.
    Grundsätzlich sollten nur Schriften geöffnet werden, die auch gebraucht werden.
    Und am Besten ein Schriftverwaltungsprogramm verwenden und nicht die appleeigene Schriftverwaltung.
     

Diese Seite empfehlen