Nichttödliche Waffen.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Convenant, 9. Juni 2005.

  1. Convenant

    Convenant Haarfestiger

  2. RSC

    RSC ahnungslose

    jaja... als kleiner vorgeschmack zum elektrischen stuhl... die sind nicht ganz dicht, die amerikaner...
     
  3. QNX

    QNX New Member


    Ja, so ist es!
    Die Amis haben ne Macke und denken noch dabei sie sind die Größten!
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    und das schöne daran ist, dass die bayern
    dieses gerät nächstes jahr testen werden.

    kein scherz!!!

    zudem sind in den USA schon diverse herzkranke
    menschen wegen dieser "nichttödlichen waffe" gestorben.
     
  5. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    :augenring

    Ach Du Scheiße. Und hier hätten sie den Taser ja auch nur zu gerne...
     
  6. sursulapitchi

    sursulapitchi Member

    Na dann warte einmal ab, was Angeeela alles von G.Dabbelju B. abguckt:angry:
     
  7. turik

    turik New Member

    Geht das auch ausgelöst über Keywords hier im Forum?

    "Pappnase!" > Blitz aus der Tastatur =

    röchel, röchel
     
  8. RSC

    RSC ahnungslose

    ich hoffe sehr, dass der elektrische stuhl in amerika bleibt und nach .de nie kommen wird!
     
  9. christiane

    christiane Active Member

    Ja, im letzten Weltspiegel hatten sie ein Bericht gezeigt, indem auf völlig unbewaffnete 6 Mal geschockt worden ist. :angry: Danach wurde sein lebloser Körper aus dem Umkreis der Überwachungskamera gezogen. Traurig ist das. Vor allem, da die Leute mit Herzschrittmacher keine Zeit mehr haben werden, diesen Umstand anzukündigen.
     
  10. Kate

    Kate New Member

    In USA muss man aber auch als Polizist damit rechnen, dass der Fahrer eine stupsnäsige .357 aus dem Handschuhfach nimmt und ein grosses Loch in das Polizistengesicht macht, da nämlich, wo keine Schutzweste ist.

    Die wechselseitige Aufrüstung, das kennen wir woanders her, macht das Leben nicht unbedingt für alle sicherer und im Schnitt gefährlicher.

    In USA gibt es eine weit verbreitete Meinung, dass Polizei der verlängerte Arm der Bundesrregierung, bzw. staatlicher Unterdrückungs- und Schikanierungsstellen ist. Ganze Städtchen sind stolz darauf, dass noch nie ein fremder Polizist da war und auch keine Ordnungsmacht die Dinge regelt wenn es Not tut, sondern man löst das in Eigenregie.

    Unter den Bedingungen fühlen sich viele Leute von der Polizeit bedroht. Das kann man aus unserer Perspektive gar nicht verstehen. Das Verhältnis zwischen Menschen und Polizeit ist grundverschieden und generell wird den Behörden Willkür, Gewalt, Schikane, Korruption und Gier unterstellt. Die Polizei ist generell eher erstmal wie ein Angreifer wenn sie kommt. So sieht das da aus.

    Taser hin oder her. Das kann man aus unserer Sicht nur als völlig übergeschnappten Akt der Gewalt ansehen, aber aus deren Sicht als eine zurückhaltende Massnahme ohne Übertreibung zum Ermöglichen der Festnahme eines nicht fügsamen Fahreres. Dazu muiss man auch vielleiciht wissen, dass 80% der toten Polizisten pro Jahr beim Kontrollieren von Autos erschossen werden.

    Da tut jede Seite was zur Verschärfung des Konfliktes und es gibt kaum Unschuldige dabei. Und wie immer müssen harmlose Leute am ärgsten darunter leiden. :angry:

    Das ist die Kehrseite des "Land of the Free". Die Freiheitsgrenzen werden da schon immer letztendlich durch Gewaltttätigkeiten abgesteckt und nicht anders. Das ist an sich schon etwas unzivilisiert. Naja. Muss ich ja nicht hinziehen. :boese:
     
  11. Macziege

    Macziege New Member

    Man muss nicht jede Scheisse glauben, nur weil sie ins Internet gestellt werden. :pirat:
     
  12. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    das ist leider keine scheiße herr ziege.
     
  13. christiane

    christiane Active Member

    Bei dem Bericht im Weltspiegel wurde auch die Seite der Polizei dargestellt und die mögliche positive Seite des Tasers. Selbst von einem Polizisten erklärt. Aber es wurde auch gezeigt, wie Polizisten grundlos mehrere Male jemanden im Auto oder im Gefängnis geschockt haben.

    Grundsätzlich finde ich es auch gut, wenn es eine Möglichkeit gibt, die Leute nicht gleich zu erschießen. :nicken:
     
  14. RSC

    RSC ahnungslose

    soisses. von einer seite erlubt man privaten besitz der waffen, von anderer seite bekämpft man das verbrechen mit allen mitteln. damit die polizei immer auf dem trapp bleibt... doppelmoral.
     
  15. maiden

    maiden Lever duat us slav

    alles richtig.
    Wenn die Bayern den Taster eingeführt haben, sind die bösen Buben wieder mal dran mit der Aufrüstung.
     
  16. RSC

    RSC ahnungslose

    na ja... es gibt auch andere möglichkeiten die leute "nicht gleich zu erschießen" : z.b. die verbrennen ( auch auf dem elektirschen stuhl), die erhängen, ertrinken, verhungern lassen, pfoltern....


    :teufel:
     
  17. Macziege

    Macziege New Member

    Es ist doch so, wie Kate es schon gesagt hat. Wer den Aufforderungen der Polizei nachkommt, hat ja nichts zu befürchten. Was soll die Polemik in dieser Sache. :pirat:
     
  18. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    lesen - denken - schreiben

    >>> Ja, im letzten Weltspiegel hatten sie ein Bericht gezeigt, indem auf völlig unbewaffnete 6 Mal geschockt worden ist. Danach wurde sein lebloser Körper aus dem Umkreis der Überwachungskamera gezogen. Traurig ist das. Vor allem, da die Leute mit Herzschrittmacher keine Zeit mehr haben werden, diesen Umstand anzukündigen.
     
  19. christiane

    christiane Active Member

    :confused: Was ist denn los? :confused:
     
  20. Macci

    Macci ausgewandert.

    dani hat dich nochmal zitiert, damit macziege nochmal nachdenkt - nichts weiter.

    ;)
     

Diese Seite empfehlen