Norton Antivirus Einstellungen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Skip4maluv, 22. November 2006.

  1. Skip4maluv

    Skip4maluv New Member

    Hallo zusammen,

    Situation:

    Ein Kunde hat mir ein Problem mitgeteilt das ich beheben soll, das Problem ist das es 2 Stunden Wegzeit zu ihm sind, darum will ich hier einpaar Ideen oder sogar schon die Lösung erfahren bevor ich zu ihm fahre...

    p.s: Ich bin leider kein Mac Spezialist, kenne mich nur einbisschen aus... :)

    Problem:

    Der Kunde hat Norton Antivirus 9 installiert und wenn er eine Applikation startet oder CD einlegt durchsucht das Programm zuerst alles und das macht den Computer zu langsam. Vorallem ein Programm leidet sehr stark darunter.
    Ich habe den Norton 9.0 bei uns zu Testzwecken installiert und habe die Einstellungen gefunden (Apfel/Sytem/NAV) und konnte die Funktionen deaktivieren... nur ist das Problem das er die Einstellungen auf dem Computer nicht hat. Sprich bei ihm kann man keine Einstellungen vornehmen.

    Kann es sein das dort eine Serverversion von Norton installiert ist und die Clients die Einstellungen vom Server bekommen? wenn ja, wie kann ich es dort einstellen?


    Bin für jeden Input dankbar

    Gruss Skip
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Grundsätzlich sind Norton-Produkte nicht empfehlenswert, weder auf MacOS, noch unter Win, konnen sogar das System zerstören! Daher Finger weg! Dummerweise ist es wohl schon installiert und leider gräbt sich Norton tief ins System, was das Entfernen erschwert. Das und andere Foren sind voll von Warnung bzgl. Norton!

    Auf dem Mac gibt es bessere VirenScanner, falls die überhaupt notwendig sind! Z.B. Integos Virus Barrier oder Virex. Meine Empfehlung: Norton runterschmeißen und ein anderes Produkt kaufen!
     
  3. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    Ich habe Norton AntiVirus 10 als Upgrade von NAV 9 bei mir installiert; auf MacOS 10.4 Tiger. Welche MacOS-Version hat denn der Kunde?
    Meine Informationen besagen, daß NAV 9 ab MacOS X 10.1.5 lauffähig ist, das sagt aber nichts darüber aus, ob neuere Versionen (10.2,10.3,10.4) mit dieser NAV-Version zusammenarbeiten. Ich habe nicht ohne Grund auf v10 geupdated, NAV 9 machte mit MacOS X 10.4 Probleme, aber NAV 10 läuft vollkommen Störungsfrei auf dieser MacOS-Version.

    Bedingung zum störungsfreien Betrieb von NAV auf MacOS ist es, die Funktion "Auto-Protect" abzuschalten, denn sonst treten die angesprochenen Systemstörungen auf:
    "Programm-Name-Menü->Einstellungen->Auto-Protect" aufrufen. Dann den Button "Auto-Protect-Voreinstellungen starten" anklicken.

    Beim Live-Test sehe ich gerade, daß es bei mir dennoch aktiviert ist und sich nicht abschalten läßt - es schaltet sich von selber wieder ein...

    Aber man kann dort wenigstens die "Automatische Reparatur" ausschalten, das kann schon sehr helfen.


    Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Entfernung des runden Norton-Antivirus-Menüs aus der Menü-Zeile des Macintosh, aber ich weiß nicht mehr, wie ich das angestellt habe. Evtl. war es ein Menü-Punkt in diesem Menü.
     
  4. Skip4maluv

    Skip4maluv New Member

    Laut meinen Infos ist dort Mac OSX 10.3 installiert... habe das nicht selbst prüfen können und vertraue der kompetenz des Kunden...

    Das Problem ist ja das man überhaupt keine Einstellungen vornehmen kann, die Menüpunkte sind nirgends. Darum meine Vermutung das es ähnlich wie bei der Windows version vom Server aus installiert wird oder so, und das man auf dem Server die einstellungen für die Clients macht. Aber wie schon gesagt, ich habe was Norton angeht überhaupt keine erfahrung mit Mac.

    Ein anderes Antivirus ist schlecht möglich, weil wir ihm das verkauft haben, sprich ich muss das Problem mit Norton lösen, habe aber kleinwenig schiss wenn ich 2 stunden fahrt hinnehme und keinen schimmer von den möglichen Problemlösungen habe... darum auch meine Anfrage hier im Forum...

    Hat jemand erfahrung mit Norton im Serverbetrieb?

    thx im vorraus an alle...

    Gruss Skip
     
  5. LatteJupp

    LatteJupp New Member

    @MacS,
    kannst du mir mal sagen warum du, wenn du das 2te Posting in einem Threat schreibst, das erste zitierst?
    Es würde ja Sinn machen wenn du nur Passagen oder Ausschnitte zitierst, aber den ganzen, ersten Text?
    Es macht keinen Sinn und verlängert den Threat nur unnötig.

    Ich will jetzt deswegen keinen Ärger machen aber es fällt mir schon länger auf weil du das nämlich ständig machst.

    Nix für ungut.
     
  6. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    Gibt's das überhaupt?

    Vermutlich ist die Installation verbogen und das Programm sollte neu installiert werden.

    Der Norton-Support für v9.0 ergibt, soweit ich erkannt habe, keine Lösung für dieses Problem:
    http://www.symantec.com/home_homeoffice/support/
     
  7. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Meine Empfehlung: gar keinen Viren-Scanner installieren.
     
  8. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Auf jeden Fall nicht Norton.


    Gruss GU
     
  9. schnurgly

    schnurgly New Member

    Norton ist mir nicht nur als Antivirenprogramm bekannt, sondern auch als Datenrettung.
    Wegen der Datenrettung schreibt Norton jede Veränderung der Festplatte mit und ändert entspechend das interne Indexverzeichnis, damit man bei einer eventl. Rettung der Daten sie schneller zusammenstellen kann. Das kostet nun mal seine Zeit. Und wenn der Rechner auch noch im Netz hängt, wird er richtig schön ausgebremst.

    Wer das mag, bitte schön!

    gruss schnurgly
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Schnurgly, die Norton Utilities werden schon seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt. Schluß muss vor mehr als 2 Jahren gewesen sein, nachdem selbst Symantec vor dem Einsatz abriet, weil diese Programme das gesamte System unsicher machte. Da dies aber schon lange nicht mehr im Handel ist und die Frage ja eindeutig um den Virus-Scanner ging, bringt deine Antwort mehr Verwirrung als Hilfe. Richtig ist aber auch, dass alle Symantec-Produkte einen zweifelhaften Ruf haben, wie einschläge Zeitschriften in Tests immer wieder feststellten. Und auch der Ruf unter Windows ist mehr als beschädigt. Daher traue nicht nur ich den Produkten nicht über den Weg. Die Foren sind voll von Problemen mit Symantec-Produkten.
     
  11. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Immerhin ist Norton besser als Microsoft,

    jedenfalls wenn man das Marketing vergleicht, und das Markering von MS ist schon sehr gut, wenn es daraum geht, schlechte Software zu verkaufen.
     
  12. needforspeed

    needforspeed New Member

    Hallo zusammen

    Das kleine runde Symantec Symbol lässt sich löschen! Es heisst "SymQuickMenu" und befindet sich unter: \Library\Application Support\SymQuickMenu\SymQuickMenu

    Da es aber wärend dem Betrieb nicht löschbar ist.....ihr wisst schon :)
    Einfach den Prozess "beenden" mit kill (und PID). Und danach löschen.
    Oder wer das Terminal nicht brauchen möchte/kann, einfach extern starten und das File so löschen.

    Gruss Steff
     
  13. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    Danke, Needy, jetzt fällt's mir wieder ein:
    In den Systemeinstellungen unter "Sonstige" -> "Norton QuickMenu" kann man das abstellen.

    Und das da
    erledigt sich nach einem Neustart des Systems.
     

Diese Seite empfehlen