Notebook: Akku-schonende Arbeitsweise

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von artes, 11. August 2003.

  1. artes

    artes Gast

    Hallo,

    Wenn man ein Notebook (in diesem Fall iBook) hauptsächlich, wenn sogar ausschließlich mit Netzadapter betreibt, was muss man beachten, um den eingebauten Akku zu schonen?

    1. herausnehmen.
    2. hin und wieder mal benutzen, dabei entladen lassen.
    3. auch dann, wenn der Akku aufgeladen ist, kann er weiterhin drinbleiben.

    ?

    Grüße.
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich verfahre mit Methode 2 und 3 seit knapp zwei Jahren und hatte noch nie Probleme mit dem Akku. Demnach kann's so verkehrt nicht sein. ;)
     
  3. perot

    perot New Member

    das beste ist, du lässt es so einmal im monat komplett entladen (also, bis es von alleine in den schlaf fällt) und steckst es dann wieder ans netz....das "trainiert" die batterie... ansonsten würde ich vorallem die kürzeren entladungszeiten vermeiden: d.h. wenn ich mein ibook kurz ausstecke,lass ich es halt wieder leer werden bevor ich es wieder ans netz hänge...
     
  4. suj

    suj sammelt pixel.

    ich habe für mich beschlossen, mir keine Gedanken mehr darum zu machen, schliesslich habe ich mir das ibook gekauft, um mobil und flexibel (Unwort des Jahres) zu sein.
    :wink:

    Ich benutze den Akku wies mir in den Kram passt, mal am Netz, mal nicht,...wenn er dadurch früher kaputt geht, hab ich Pech gehabt, und muss mir wohl dann irgendwann nen neuen kaufen...
    :crazy:
    aber jetzt ist er 9 monate alt, und benimmt sich wie am ersten Tag!
    also auch meine Methode nicht so verkehrt?

    :D
     
  5. artes

    artes Gast

    Danke, ihr seid echt nett.

    Methode 2 leuchtet mir am ehesten ein, wonach der Mensch von Natur aus ein faules Tier ist und so wie "suj" verfährt. ;)

    Jetzt, da mein Hauptrechner kaputt ist und wohl auch bleiben wird, mache ich mit dem iBook HD-Recording. Ext. Festplatte und Soundmodul an den Firewireport und ab geht's. Viele PlugIns sind zwar nicht möglich, aber interessanterweise läuft er schnurgerade durch, auch wenn die Grafik Minuten braucht, um sich aufzubauen...
    Einmal gab es lauter Errors "system overload" - disk too slow" usw. Da merkte ich, dass er auf Batteriebetrieb läuft. Netzteil eingesteckt und weg war das Problem ;)
    Kann das sein, dass der Rechner mit Batterie langsamer ist, oder dass der firewire- Port so viel Strom zieht?

    Letztens im Urlaub hätte ich schon ganz gerne mein iBook mitgenommen, hab's aber doch nicht gemacht, weil der Akku sowieso nur wenige Stunden hält. Gibt es irgendein Teil, wonach die Batteriezeit wesentlich verlängert wird?

    Danke.
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    http://www.macnews.de/index.php?_mcnpage=3746
     

Diese Seite empfehlen