Notebook-Verkäufe stark rückläufig - mit einer Ausnahme

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Sofie12345, 16. Oktober 2012.

  1. Sofie12345

    Sofie12345 Gast

    In Ergänzung zu den reinen Zahlen, daß die Umsätze rückläufig sind, wäre es doch interessant, eine Einschätzung zu lesen, warum dies so ist.
    Denn die Nutzer werden ja wohl nicht alle plötzlich nur noch Apple (recht teuer) oder Tablets (nicht sehr effektiv für die Büroarbeit) nutzen wollen. Woran liegt es also?
    Sind vielleicht die vorhandenen Geräte (Notebooks) einfach noch nicht alt genug, um diese (schon) wieder auszutauschen. Ich selbst habe ein HP-Notebook (6 Jahre alt mit Windows XP) und für die Büroarbeit reicht es immer noch gut aus. Wieso also wechseln?
     
  2. Macfan58

    Macfan58 Gast

    Ich denke die Retina Notebooks sind zu teuer für das was sie bieten ( ein wenig nichts) nur ein Jahr Garantie
    alles verklebt innen kein nachrüsten möglich und wenn sehr teuer, kein line IN nur mit Adappter all son mißt wer hat in der heutigen Zeit noch 2800? wenn man dafür 5 Winsows bekommt. Meine 3 Macs laufen noch alle ca 2j alt, erst wenn die mal weg sind (def.) hole ich mir neue es sei denn die heben noch mehr ab mit ihren Preisen,,,, dann adios Apple.
     
  3. Macfan58

    Macfan58 Gast

    Ich würde mir einen 20" Notebook wünschen 1 TB Festplatte DVD Brenner 8 Ram (1600) also so wie die 15" sind. und das für max 1700? nur leider kommen die nie.
     

Diese Seite empfehlen