Nur 660 MB auf CD-R???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von BorDeauX, 7. Mai 2005.

  1. BorDeauX

    BorDeauX Member

    Ich habe gerade versucht einen Film, den ich bewußt exakt auf 698 MB gerendert habe auf eine Standard 700 MB CD-R zu brennen. Laut Finder habe ich aber nur 660 MB zur Verfügung? Was soll denn das? Als ex-Windows-gepeinigter sehe ich hier klare Vorteile bei Windows! Dort kann man z.B. mit Nero bis zu 710 MB als "Disc-at-once" brennen! Ist soetwas am Mac auch irgendwie möglich...zumindest meine 698 MB? (habe kein Toast o.ä.)
     
  2. mausbiber

    mausbiber New Member

  3. BorDeauX

    BorDeauX Member

    Firestarter macht es auch nicht. Oder muss ich die Overburn-Funktion erst aktivieren? Wenn, wo?
     
  4. mausbiber

    mausbiber New Member

  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Vielleicht hast du ja wirklich einen 660 MB Rohling erwischt ?
    Bei 698 MB brauchst du kein aktiviertes Overburn ...

    Der Finder von Mac OS erkennt auch 700 MB Rohlinge und wenn selbst Firestarter nur 660 MB erkennt dann liegts meiner meinung nach am Rohling. Punkt.
     
  6. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Nein, nein, ich kenne das Problem auch, dass das System ca. 40 MB für irgendwas reserviert, was überhaupt nicht einsichtig ist. Wenn ich z.B. eine dmg mit 700 MB erstelle, habe ich darauf auch nur ca. 660 MB frei. Ist der totale Quatsch.

    Mit Toast kann man die 702 MB, oder was immer standardmässig angezeigt wird, voll ausnutzen. Wahrscheinlich gibt es auch andere workarounds, vor allem müsste man dabei wohl vermeiden, per System ein Volume anzulegen - oder ein größeres Volume anlegen und dieses vom Brennprogramm "optimieren" lassen.
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Ja, wenns *nur* das system wäre das 660 MB anzeigt wäre das was anderes - aber hier ist ja offenbar auch Firestarter FX nicht in der Lage 700 MB zu bebrennen.
    Und wenn außer dem OS noch ein Brennprogramm meldet das nur 660 MB zur verfügung stehen - dann liegts am Rohling.
    Kann ja auch sein das die Rohlingskennung nicht vorhanden ist, oder fehlerhaft ist. das kann vorkommen wenn man z.B. ultra exotische Billig - NoName Rohlinge erwischt.

    Firestarter FX brennt ansonsten wie Toast eigentlich alles anständig was man ihm gibt. Was zeigt denn z.B. der befehl "Medien Information" unter "Geräte" (bei FirestarterFX) an wenn ein solcher Rohling eingelegt ist ?
    Da wird ja die kennung des Rohlings ausgelesen.
     
  8. BorDeauX

    BorDeauX Member

    Nochmal eine Zwicheninfo:
    Firestarter zeigt gar nix an wieviel zur Verfügung steht. Zumindest habe ich eine solche Anzeige auf die Schnelle nicht entdeckt.
    Die 660 MB habe ich nur im Finder gesehen.
    Es handelt sich bei der zu brennenden Datei um eine .mpg (Videodatei) mit 698 MB.
    Der Rohling ist ein Hochwertiger Sony CD-R 700 MB. Ich habe mit einem Windows-PC und Nero 6.0 bereits 720 MB auf genau so einen Rohling gebrannt (overburn; disc-at-once). Es liegt also nicht am Rohling.
    Werde heute auch noch einen anderen Rohling testen, um ganz sicher zu gehen.
    Zu Firestarter:
    Ich gehe auf "Daten brennen" und ziehe die Datei per Drag&Drop in das entsprechende Feld im Firestarter, doch dann passiert nix. Sie landet dort einfach nicht. Keine Fehlermeldung und gar nichts.

    Kann es vielleicht an der Datei liegen? Oder am SuperDrive? Dies ist die erste CD, die ich damit brenne. Habe z.B. auch ein Problem mit einem iDVD-Projekt, dass ich nicht auf DVD brennen kann. Lesen funktioniert allerdings problemlos mit dem Laufwerk.
     
  9. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    das gleiche Spiel wie bei Festplatten:

    700 MB-->7.000.000 Byte (so rechnet die Industrie)

    aber:

    7.000.000 Byte-->6.835 KB-->667 MB
     
  10. macbike

    macbike ooer eister

    Bei CDs wäre ich mir da nicht so sicher, bei DVDs ist das auf jeden Falls so, aber CDs haben tatsächlich 702,8 MB frei (sagt Toast und brennt auch)
     
  11. BorDeauX

    BorDeauX Member

    @robdus

    Bist du sicher, dass die Industrie von 7.000.000 Byte ausgeht?
    Man könnte ja auch so rechnen:

    700 MB -> 716.800 KB -> 7.340.032 Byte.

    Wie gesagt, ich habe bereits mehrmals Datenmengen von von über 700 MB auf einen solchen Rohling gebrannt. Und das ohne Probleme.

    Das ganze artet bei dieser Überlegung ja in eine Grundsätzliche Frage aus.
     
  12. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    Das ist sogar bei Disketten schon so gewesen...
     
  13. macbike

    macbike ooer eister

    Also:
    Toast sagt bei DVDs 4,4 GB, draufstehen tun aber 4,7 GB. Draufpassen aber 4,36 GB.
    Toast sagt bei CDs 702,8 MB, draufstehen tun aber 700 MB. Draufpassen aber 702,8 MB

    Bei Festplatten hängt es vom Hesteller ab, ob nun bei 80 GB 80000000000 Bytes drauf sind oder bis zu 85899345920 Bytes. Jedenfalls gibts da schon Unterschiede von mehreren GB.

    Das Problem hier liegt meiner Meining nach daran, dass der Rohling nicht richtig erkannt wird oder 40 MB für den Index/Formatierung drauf gehen, wie es bei neu Formatierten Festplatten auch der Fall ist.
     
  14. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    Komisch, ich habe eben unseren IT-Heini gefragt, und der bestätigte meine Meinung. Daraufhin schnappte ich mir einen 700 MB Rohling und legte es in mein Notebook. Unter Eigenschaften steht da an Kapazität 736.964.608 Byte = 702 MB.

    :confused:

    Ergo: Meinung geändert...
     
  15. sandretto

    sandretto Gast

    Es ist tatsächlich so, dass der Finder beim brennen von Daten-CDs eine Limite bei 670 MByte hat, hat nix mit dem Rohling zu tun, hatte mich auch schon gewundert. Es gibt aber einen Trick, mit dem man auch die vollen 700 MByte im Finder brennen kann...

    http://www.macosxhints.com/article.php?story=20040921173351970
     
  16. Zyto

    Zyto New Member

    Also bei VCDs nehme ich immer MissingMediaBurner.
    Dort einfach unten die Option "Overburn" anklicken - fertig.
    Hat noch nie Probleme gemacht.

    Link:
    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/16799


    Firestarter mag ich nicht, weil die "Overburn" Funktion relativ kompliziert ist (meine Meinung)

    gruß
    z
     

Diese Seite empfehlen