NUR EINMAL RÜCKGÄNGIG...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Semmelberg, 14. Januar 2003.

  1. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    ...machen zu können macht mich wahnsinnig und geht meines Erachtens völlig an den Mindestanforderungen vorbei, die man an eine Profisoftware stellen können müsste...

    XPress 4.1

    *genervtvordemmachock*
     
  2. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    PS: Das sollte ein angenehm formulierter Wutausbruch sein.
     
  3. suj

    suj sammelt pixel.

    :)

    aber Recht hast Du!
     
  4. macfux

    macfux New Member

    Als schräg eingestiegener X-Press-neubenutzer muß ich mich wundern wie man mit so einer Software ein QuasiMonopol aufbauen kann.
    Echt verwundert.
    macfux
     
  5. grufti

    grufti New Member

    wie du schon richtig meintest: Profiprogramm.
    Ein Profi ist lt. Quark-Definitions halt einer, der weiß was er macht und nicht lang rumprobieren muss.
    :)

    Hast schon recht. Ist ärgerlich.
     
  6. Eingach vorher überlegen - Problem gelöst. Deswegen nennt man es Profisoftware :)

    Kann das problem nachvollziehen, auch wenn ich bisher in all den Jahren nie mehr als einen Rckschritt gebraucht habe.
     
  7. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Der Punkt ist auch nicht, dass ich nicht vorher in der Lage wäre, zu überlegen was ich mache; sondern vielmehr der:

    Bevor Photoshop beispielsweise die History-Palette einführte, hatte ich sie auch nicht direkt vermisst. Aus heutiger Sicht ist dieses Feature (für mich) eine der genialsten Möglichkeiten, meinen gestalterischen Einfällen auch mal freien Lauf lassen zu können und bei nichtgefallen einfach zu einem beliebigen Punkt zurückzukehren!

    Und was wirklich der Hammer ist: Oftmals funktioniert in XPress ja nichtmal der eine Undo-Schritt!!!

    Sollte es wirklich auch nur einem einzigen Quark-Mitarbeiter jemals über die Lippen gekommen sein, ein echter Profi "bräuchte" nicht mehr als eine Undo-Funktion, dann kann ich nur laut und dreckig darüber lachen!
     
  8. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    "...Ein Profi ist lt. Quark-Definitions halt einer, der weiß was er macht und nicht lang rumprobieren muss..."

    Der Profi ist dann entweder ein Genie oder aber die Entwürfe sehen immer irgendwie gleich aus. Schon 100mal gesehen.
     
  9. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Genau meine Meinung!!!
     
  10. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Hab gerade mit Quark telefoniert:

    "... ein Profi braucht nur einen Rückgängig-Schritt  ach was: Er braucht gar keinen! Transparenzeinstellungen braucht er auch nicht. Sowas macht man schliesslich im Photoshop. Und eine OS X-Version von XPress  die will doch nun wirklich niemand haben..."

    (war natürlich nur a Späßle)
     
  11. >>(war natürlich nur a Späßle) <<

    Ja, man bekommt aber trotzdem den Eindruck, daß es so ist :) - auch wenn ich Semmelbergs Arbeitsweise nicht wirlich nachvollziehen kann - wenn ich an irgendeinem Punkt im Entwurf verschiedene Sachen ausprobieren will, dann mache ich mehrere Versionen. Ich vermisse tatsächlich mehrfache Rückschritte nicht - auch nicht bei Photoshop oder anderen Programmen, wo ich es könnte.

    Anyway - Entwicklung bei Quark ist halt etwas träge :)
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >war natürlich nur a Späßle

    Naja, mit einer ordentlichen Portion Warheit drinne. Danke Quark!
     
  13. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Das war keine ganze Minute später, da kann es sich nur um Sekunden gehandelt haben!
     
  14. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Und das war noch lang nicht alles. Da fallen mir (und Euch) bestimmt noch 50 weitere Dinge ein, die >>kein Mensch braucht<<

    :)))
     
  15. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    "... auch wenn ich Semmelbergs Arbeitsweise nicht wirlich nachvollziehen kann..."

    Wenn du wirklich vorhast, ein wenig rumzuexperimentieren machen verschiedene Versionen Sicherlich Sinn. Aber wenn ich beispielsweise ein Bild an eine andere Stelle schieben möchte (nur mal, um zu sehen, wie es da aussieht) und dann die Position nochmals minimal korrigiere, hab ich bereits ein Problem, wenn mir der ursprüngliche Platz doch besser gefallen hat.

    Und 2 mal Apfel+Z geht ja wohl definitiv schneller als das Bild wieder halbwegs an den urspr. Platz zu bewegen und dann die Koordinaten evtl. neu einzugeben.

    Dafür mach ich doch net gleich ne neue Version!
     
  16. Daß ich deine Arbeitsweise nicht nachvollziehen kann, ist kein persönlicher Angriff - sorry, wenn das so rübergekommen ist - jeder arbeitet halt anders :)
     
  17. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Hab ich auch nicht persönlich aufgefasst. Ganz und gar net.
    Und im Grunde sind wir uns ja trotz verschiedener Arbeitzsweise einig, dass Quark ein lahmer Misthaufen ist... ;-)
     
  18. Harlequin

    Harlequin Gast

    Wer in Zeiten von InDesign noch mit Quark arbeitet, ist selber Schuld.

    .
     
  19. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Die beiden Quark-Monster sind aber allerliebst. :)
     
  20. Yep.

    Aber es gibt halt noch eine ganze Reihe von Kunden, da geht es nicht ohne.
     

Diese Seite empfehlen