Nutzt hier jemand Open Office in "Vollzeit"?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von JFK2003, 20. Oktober 2005.

  1. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Hallo,

    da ich jetzt vermutlich eh einen neuen iMac kaufe - mein gestriges Displayproblem beim Powerbook hat mir die Lust an der vermutlich kostspieligen Rundumerneuerung vergehen lassen - überlege ich auch, einiges an neuer Software zu kaufen (WENN schon Schulden, dann so RICHTIG ;) ).

    Texte schreibe ich momentan einigermaßen zufrieden mit Pages - trotzdem wäre ein Office-Paket mal eine runde Sache. Daher die Frage: gibt´s hier jemanden, der eines der kostenlosen Office-Pakete Microsofts Produkt gegenüber gnadenlos vorzieht? Vielleicht sogar unabhängig vom Preis? Oder funktioniert die Arbeit mit OO eher nach dem Motto "Ja, es ist minderwertig, aber es ist so kostenlos!"? Gibt es - bei der Durchschnittsnutzung (Briefe, Anschreiben, Hausarbeiten) große Nervpunkte?

    Grüße, danke, Joachim
     
  2. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Minderwertig ist es nicht, läuft halt über X11 und ist daher relativ langsam. Bei Windows würd ichs Microsoft Office auf jeden Fall vorziehen, aber da hier niemand mit Windows arbeitet, zumindest nicht freiwillig, hab ich das jetzt nicht gesagt.

    Auf Dauer wirst du an Open Office für Mac wohl keine Freude haben, zumindest nicht, solange es nicht nativ läuft. Aber da es eh kostenlos ist, lads dir doch einfach mal runter und probiers aus, vielleicht bist du damit ja zufrieden. Als Alternative würde es noch NeoOffice geben, hab ich mir mal sagen lassen. Hab ich allerdings noch nier ausprobiert.
     
  3. Xpet

    Xpet New Member

    hm, ich hab damit schon gearbeitet - finde das Ding aber leider auch zu langsam. Braucht leider ewig bis es hochgefahren ist und ist auch sonst nicht das Schnellste - ist ja auch klar, sind ja quasi alle Office-Programm in einem :rolleyes:
     
  4. Mathias

    Mathias New Member

    OpenOffice braucht zwar lange um zu starten, einmal aktiv ist OpenOffice jedoch ziemlich flott. Die OpenOffice-Oberfläche gleicht etwas der Windows95 Oberfläche, die Bedienung ist Windows- (Linux-?) like.
     
  5. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Wenn man nicht grade ein Dokument mit nem knappen MB als doc abspeichern will. Das kann dann schon mal zu Wartezeiten führen.

    Im großen und ganzen ist es aber schon ein recht brauchbares Programm.
     
  6. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Jetzt gibt's ja auch schon OO2.0 RC3.

    Kalle
     
  7. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Da gibt es doch noch die Java?? basierende Ausführung "NeoOffice", die deutlich schneller sein soll.

    Funktioniert bei mir gut schnell und zuverässig. Für die üblichen Verdächtigen reicht das dicke.
     
  8. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Danke für die Antworten! Werde jetzt ein paar Arbeitstage mit NeoOffice einlegen - bin aber (bis auf die geringe Startgeschwindigkeit) bereits nach der ersten halben Stunde intensiven rumprobierens äußerst zufrieden...

    Grüße, Joachim
     
  9. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Falls du mal nen Überblick über die verschiedenen Texverarbeitungsprogramme haben willst:

    Mac OSX Textverarbeitung
     

Diese Seite empfehlen