Obama wird erster schwarzer Präsidentschaftskandidat der USA

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von danilatore, 4. Juni 2008.

  1. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Ein historischer Augenblick: Nach einer monatelangen, erbitterten Vorwahl-Schlacht steht nun fest - Barack Obama wird der erste schwarze Präsidentschaftskandidat der USA. Hillary Clinton gratulierte Obama zu dessen Erfolg, ihre Niederlage hat die Demokratin jedoch offiziell noch nicht eingestanden.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,557552,00.html
     
  2. Holloid

    Holloid New Member

    Mal sehen was daraus wird...und wenn er den Präsident werden sollte, was er für Neuerungen einbringen wird...
    Wir haben ja wohl noch einige Jahre Merkel(Köhler) vor uns, und werden wohl kaum mit neuen Ideen glänzen...
     
  3. Snorrt

    Snorrt New Member

    Die Machtelite in .us muss sich also zwischen einem farbigen Demokraten mit revolutionärem Freiheitsliberalismus und einem republikanischen Kriegshelden mit traditionellen Werten entscheiden...

    Hmm, fällt mir verdammt schwer, das vorauszusagen... :augenring
    (Achtung, der letzte Satz könnte vor Ironie triefen, bitte Monitor abwischen)
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Nachdem ich zu Anfang Clinton-Anhänger war, bin ich im Verlauf des Wahlkampfes zu Obama rüber gemacht. Sollte er Präsident werden, was ich nach den lähmenden und verlogenen Bush-Jahren hoffe, und sich auch nur einigermaßen an das halten, was er im Wahlkampf sagte, wird ein hohes Attentatsrisiko bestehen. Da aber auch eine gehörige Portion Populismus im Wahlkampf freigesetzt wird, wird es für die Eliten vielleicht doch nicht so schlimm werden. Schließlich wollen die Eliten nichts weiter als in Ruhe reicher werden, während die anderen verarmen.

    :augenring
     
  5. edwin

    edwin New Member

    :angry: :cry:
     
  6. FatToni

    FatToni New Member

    Warum beherrscht das Thema eigentlich so die Nachrichten? Ist mir doch egal wer dort Präsident wird. Ändert sich etwas, wenn jetzt Obama Präsident werden sollte?
     
  7. Holloid

    Holloid New Member

    ist doch ein klasse Thema...wir haben nichts zu sagen, tragen daher auch keine Verantwortung...Man kann Schreiben was man will. Wer will schon von Deutschen Problemen hören...die löst sowieso unser BP Köhler.
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Na ja, als Bush Präsident wurde, hat sich schon etwas geändert. Meinst du nicht :confused:

    Daher halte ich es für möglich, dass sich auch mit Obama oder auch McCain etwas ändert. :nicken:
     
  9. Snorrt

    Snorrt New Member

    Da is was dran... aber ich glaube so ein richtiger Falke ist Freund Obama nicht. Und wenn man kein Falke ist in Supersizehausen, dann verärgert man die ganzen Zulieferer, bzw. Hauptlieferer, die das lustige Spielzeug zur Falkenjagd zusammenbauen. Und da diese Jungs und Mädels das meiste Geld in .us haben...

    Aber ma gucken. Man soll ja nicht immer gleich den Bush an die Wand malen.
     
  10. edwin

    edwin New Member

    Hängt davon ab, was und ob sich was ändert. Aber wo Hoffnung ist, sollte ein Weg sein. Hm.
     
  11. wilzim

    wilzim MacWilly

    Es wird sich immer etwas ändern. Es wird anders - ob es besser wird, wird die Geschichte uns "morgen" zeigen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Hoffentlich akzeptiert der Kukluxklan :teufel: auch hinterher das Wahlergebnis.

    `Die Hektik von heute ist die gute alte Zeit von morgen.´
     

Diese Seite empfehlen