Octave(MATLAB) oder anderes GNU zeug

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von thiesbert, 30. Januar 2004.

  1. thiesbert

    thiesbert New Member

    Moin Gemeinde.

    Meinereiner ist am studfieren und soll sich nun mit MATLAB beschaefftigen, da wir dort dieverse Praesentationen machen muessen.
    Das problem ist, das es MATLAB zwar fuer Studenten fuer 129€ gibt, aber es gibt auch ein Freeware Tool das sich Ocatve nennt und eigentlich
    fuer Linux ist. Es soll aber auch auf dem MAC laufen.
    Nur leider habe ich die lezten beide Tage damit verbracht mit LinuxUsern vor dem Recner zu sitzen und den Versuch zu starten das ganze zu Compilieren.
    Da kamen immer nur Fehlermeldungen, weil ein FortranCompiler fehlt.
    Ich haber aber die neuesten DevTools von Apple.

    Vielleicht hat jemand einen Plan wie ich doc noch an MATLAB oder Octave komme. Ich habe keine Lust im Rechenzentrum der Uni an einem Windowsrechner meine Praesentation zu machen.
    Das grenzt an Verrat.

    Danke. und Gruss an alle.

    thies
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

  3. thiesbert

    thiesbert New Member

    na dieser anleitung haben wir es sehr oft versucht, aber nichts, kein Erfolg wolte sich einstellen.

    Ich habe schon ueberlegt extra eine Linuxversion auf eine Partition zu kleben., um dann wenigstens Windows aus dem Weg zu gehen.

    Ueber X11 laeuft das programm leider nur im Terminalfenster. da kann ich keine Grafiken und nichts nettes ausgeben.
    Ist auch bloed.

    thies
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

  5. menz

    menz New Member

    Ich hatte das unter 10.2. nach dieser Anleitung installiert. Klappte hervorragend. Unter Panther kann ich dazu nix sagen, weil ich mittlerweile die Matlab Studentenversion habe, die unter Panther problemlos läuft.

    menz
     
  6. Hans Solo

    Hans Solo New Member

    Ich denke, dass das Kompilieren einer Linux-Source auf dem MacOs-Unix schwierig sein dürfte. Ich würde das ganze stattdessen unbedingt über Fink installieren.
    http://fink.sourceforge.net
    D.h.:
    1. Fink installieren und danach übernimmt
    2. Fink die Installation, d.h. das Kompilieren einer Source-Datei (z.B. Octave und Gnuplot) oder, was schneller geht, das Installieren einer bereits kompilierten Binary.

    Fink schafft einen seperaten Ordner (Pfad) für Unix-Programme und nimmt einem auch sonst so einiges im weiteren Verlauf ab.

    Octave liegt via Fink stabil in der Version 2.1.46-21 vor, siehe auch
    http://fink.sourceforge.net/pdb/package.php/octave
    und läuft bei mir bestens.

    Solltest Du per gnuplot Graphiken etc. erstellen, musst Du ferner ein X11-System aktiviert haben. Prima ist OroborOSX
    http://www.macupdate.com/info.php/id/7905
    , dass auf XFree86 fußt oder auch das Apple eigene X11.

    Neben Octave ist übrigens auch Scilab ein guter Matlab-Klon. Leider wird es für 10.2 und 10.3 augenblicklich als unstable , also quasi im beta-Stadium befindlich, geführt. Lediglich für 10.1 ist es stabil. Scilab hat ein GUI, Octave läuft hingegen im Terminal.
     
  7. thiesbert

    thiesbert New Member

    das mit fink habe ich auch schon getestet, aber konnte leider nicht octave finden in den packages.
    und wenn ich auf update uund so weiter ging, sagte er immer, 0 updates verfuegbar.

    aber am besten gefaellt mir die sache mit Scilab.
    Die Frage ist, ob die "Sprache" dieselbe ist wie bei MAatlab oder Octave?????

    ich kann mit MAtlab ja nun schon recht gut und daher waere es sehr von vorteil, wenn ich nicht schonwieder was neues lernen muesste.
    Maple, Mathematica und Matlab reichen wahrlich.
    Ich komme jetzt schon durcheinander.

    thies
     
  8. menz

    menz New Member

    So teuer ist ja die Matlab Studentenversion auch nicht. Lohnt sich auf jeden Fall.


    menz
     
  9. thiesbert

    thiesbert New Member

    Ich bedanke mich bei allen leuten die mir tipps gaben.
    Hat mal wieder wunderbar funktioniert.

    Also jetzt laeuft die sache mit SCilab und Octave laeuft auch bestens mit Grafikausgabe in Aquaterm.

    ich bin begeistert, was so alles geht.

    gruss

    thies
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    was so ein bissel googeln doch bewirken kann...
    :embar:

    aber dadurch lerne ich auch dazu und irgendwann trau ich mich auch mal an solche Sachen :wink: :D
     

Diese Seite empfehlen