ODBC und so ...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ughugh_at work, 15. Februar 2002.

  1. Im Moment ist wohl wieder so eine Phase von "Ugh scheitert morgend schon daran, aufzustehen" ...

    Wir setzten zum Datenbank-Publishing in QXP ein Tool ein - dies haben wir bisher mit einer Valentia-Datenbank abgeglich, die wir aus den Exellisten des Kunden gebastelt haben.

    Nun hat dieser Kunde es aber (endlich! *dreikreuzeschlag*) geschafft uns zugriff auf seine Datenbank zu verschaffen - die ist aber dummerweise ODBC - das kann unser tool zwar (theoretisch) auch, aber es müssen wohl zunächst ODBC-Treiber installiert werden - unser Support meinte, wenn man FileMaker instaliert kommt das automatisch - nur haben wir aber gar kein FileMaker - und schon gar keins für die 7 Rechner auf denen diese dann instaliert werden müßte - gibt es da irgendeine preiswerte, oder gar kostenlose Möglichkeiten, als solche Treiber zu kommen? es gibt doch bestimmt noch mehr als nur Filemake.
     
  2. grufti

    grufti New Member

    also ich hab mir aus diesem Grund vor drei Wochen FM pro 5.5. gekauft.
    Gestehe zu meiner Schande, noch nicht versucht zu haben, ob er tatsächlich wie angegeben auf 5 Plätzen gleichzeitg läuft.
    Ich importiere mir die Daten und speichere sie dann für meine spätere Weiterverarbeitung entsprechend neu ab.
    Trau mich's ja kaum zu sagen: Die Steuerprogramme für den automatischen Umbruch schreibe ich dann immer noch in dBaseIV. Funktioniert halt reibungslos.
    Insgesamt bin ich von Filemaker aber äußerst angetan, atemberaubend schnell. Zur Vertiefung fehlt mir einfach die Zeit. Bin halt in einem Betrieb, wo alles der "wir" macht. Du anscheinend auch.
    gruß grufti
     
  3. Ja, das mag ja alles sein, aber wir brauchen FileMaker net, weil wir an der Datenbank nicht mehr rumfummeln :) ... wir müssen sie uns noch nichtmal ansehen - nur die verbindungen über QXP herstellen :)

    Und ja - der "wir" macht auch hier alles :) ... trifft aber fast nur auf mich zu - wir haben hier noch Grafikerinnen sitzen, denen erklöhre ich jeden Morgen, wo sie ihren Rechner einschalten müssen, und hier arbeiten Kontakter, denen ich die Grundbegriffe von Word täglich neu erleutere :(
     
  4. Folker

    Folker New Member

    Moin,

    ODBC Open DataBase Connectivity, mit Hilfe von SQL (Structured Query Language) Datenquellen via Client abzapfen. Client-Anwendung müsste auch Excel sein können! Ein Treibermanager muss vom Clienten installiert sein - der Treiber muss ja nun schon von dem Hersteller der Datenquelle kommen - oder?
    Wie ihr das allerdings mit Personal wuppen wollt, die mal gerade einen Rechner anschalten können, wird mir ein Rätsel bleiben. Ich wünsch euch Glück dabei, aber das ist definitiv ein etwas anderer Job als bunte Rahmen über den Bildschirm ziehen ;-)

    Gruß,
    folker

    PS: FMP bringt bei der Installation Treiber für FileMaker Pro, Oracle und Text mit
     
  5. Im Moment ist wohl wieder so eine Phase von "Ugh scheitert morgend schon daran, aufzustehen" ...

    Wir setzten zum Datenbank-Publishing in QXP ein Tool ein - dies haben wir bisher mit einer Valentia-Datenbank abgeglich, die wir aus den Exellisten des Kunden gebastelt haben.

    Nun hat dieser Kunde es aber (endlich! *dreikreuzeschlag*) geschafft uns zugriff auf seine Datenbank zu verschaffen - die ist aber dummerweise ODBC - das kann unser tool zwar (theoretisch) auch, aber es müssen wohl zunächst ODBC-Treiber installiert werden - unser Support meinte, wenn man FileMaker instaliert kommt das automatisch - nur haben wir aber gar kein FileMaker - und schon gar keins für die 7 Rechner auf denen diese dann instaliert werden müßte - gibt es da irgendeine preiswerte, oder gar kostenlose Möglichkeiten, als solche Treiber zu kommen? es gibt doch bestimmt noch mehr als nur Filemake.
     
  6. grufti

    grufti New Member

    also ich hab mir aus diesem Grund vor drei Wochen FM pro 5.5. gekauft.
    Gestehe zu meiner Schande, noch nicht versucht zu haben, ob er tatsächlich wie angegeben auf 5 Plätzen gleichzeitg läuft.
    Ich importiere mir die Daten und speichere sie dann für meine spätere Weiterverarbeitung entsprechend neu ab.
    Trau mich's ja kaum zu sagen: Die Steuerprogramme für den automatischen Umbruch schreibe ich dann immer noch in dBaseIV. Funktioniert halt reibungslos.
    Insgesamt bin ich von Filemaker aber äußerst angetan, atemberaubend schnell. Zur Vertiefung fehlt mir einfach die Zeit. Bin halt in einem Betrieb, wo alles der "wir" macht. Du anscheinend auch.
    gruß grufti
     
  7. Ja, das mag ja alles sein, aber wir brauchen FileMaker net, weil wir an der Datenbank nicht mehr rumfummeln :) ... wir müssen sie uns noch nichtmal ansehen - nur die verbindungen über QXP herstellen :)

    Und ja - der "wir" macht auch hier alles :) ... trifft aber fast nur auf mich zu - wir haben hier noch Grafikerinnen sitzen, denen erklöhre ich jeden Morgen, wo sie ihren Rechner einschalten müssen, und hier arbeiten Kontakter, denen ich die Grundbegriffe von Word täglich neu erleutere :(
     
  8. Folker

    Folker New Member

    Moin,

    ODBC Open DataBase Connectivity, mit Hilfe von SQL (Structured Query Language) Datenquellen via Client abzapfen. Client-Anwendung müsste auch Excel sein können! Ein Treibermanager muss vom Clienten installiert sein - der Treiber muss ja nun schon von dem Hersteller der Datenquelle kommen - oder?
    Wie ihr das allerdings mit Personal wuppen wollt, die mal gerade einen Rechner anschalten können, wird mir ein Rätsel bleiben. Ich wünsch euch Glück dabei, aber das ist definitiv ein etwas anderer Job als bunte Rahmen über den Bildschirm ziehen ;-)

    Gruß,
    folker

    PS: FMP bringt bei der Installation Treiber für FileMaker Pro, Oracle und Text mit
     
  9. Hi Folker ... *überleg* - hey, das habe ich ganz vergessen, Dein Script funzte einwandfrei! Danke vielmahls dafür, hat mir echt Arbeit gespart (hab mir jetzt ein Scriptbuch gekauft, sowas will ich auch können :) ) ... aber mit Ordnern kam es nicht ganz so gut klar, produzierte dabei Fehlermeldungen.

    Das Problem:
    Ich weiß was ODBC ist :) - und ja, bisher arbeiten wir mit Exel-Tabellen, würde ich für die Zukunft aber gerne vermeiden. Und vom Hersteller der Datenquelle kann es net kommen, weil PC (ich bin ja schon froh, überhaubt Daten zu bekommen, so rein vom Wissensstand kann unser Kunde unseren Kontaktern die Hand geben, und die wissen noch weniger als oben erwähnte Grafiker) :(
    Und ja, an der Einarbeitung bei den Damen Grafikerinen scheitere ich in zunehmenden Maße (*kenn ich nicht, mag ich nich* - und mir graut schon vor dem Tag, wo hier QXP vielleicht mal gegen Indesign ausgetauscht wird ... da können wir den Laden dichtmachen) - deswegen bleiben solche Sachen ja auch immer an mir hängen - und darauf habe ich keinen Bock mehr ;(

    Ugh

    PS: Schön - aber nochmal, wir haben kein FMP und werden dafür sicherlich auch keines anschaffen - die Frage ist, gibt es preiswerte Alternativen?
     
  10. Gishmo

    Gishmo New Member

    Hi,

    Prinzipiell gibt es OBDC-Treiber für OS 8.6 - OS 9.2. Allerdings nur für einige Datenbanken.

    Schau mal bei Microsoft nach. Da gibt es seit ein paar Tagen ODBC-Treiber für SQL-Server, Oracle und so.

    Vielleicht hilft Dir das.

    P.S.: Ist kostenlos und funktioniert ... :)))
     
  11. KaFe

    KaFe New Member

    Ich kenne zwar bis jetzt nur die Windoof-Seite, doch da habe ich ziemlich viel mit ODBC zu tun.

    Welche Datenbank hat denn dieser Kunde? Denn wie hier schon angeklungen ist, unterstützt Microsoft ziemlich viele Datenbank mit ihren ODBC-Treibern. (Sind aber nicht gerade gut oder gar performant).

    Noch ne Lösung wäre eine Pipeline zu schreiben, z. B. mit Java, dass ziemlich viele Datenbanktreiber bietet, die dir einfach die Daten aus der Quelldatenbank in die gewünschte Zieldatenbank überspielt.

    Wenn ich schon meine iMac hätte, würde ich dir gerne zur Seite stehen, doch so kann ich leider nur vermuten und hoffen, die ein paar kleine Anhaltspunkte gegeben zu haben.
     
  12. Gishmo

    Gishmo New Member

    Hi,

    Prinzipiell gibt es OBDC-Treiber für OS 8.6 - OS 9.2. Allerdings nur für einige Datenbanken.

    Schau mal bei Microsoft nach. Da gibt es seit ein paar Tagen ODBC-Treiber für SQL-Server, Oracle und so.

    Vielleicht hilft Dir das.

    P.S.: Ist kostenlos und funktioniert ... :)))
     
  13. KaFe

    KaFe New Member

    Ich kenne zwar bis jetzt nur die Windoof-Seite, doch da habe ich ziemlich viel mit ODBC zu tun.

    Welche Datenbank hat denn dieser Kunde? Denn wie hier schon angeklungen ist, unterstützt Microsoft ziemlich viele Datenbank mit ihren ODBC-Treibern. (Sind aber nicht gerade gut oder gar performant).

    Noch ne Lösung wäre eine Pipeline zu schreiben, z. B. mit Java, dass ziemlich viele Datenbanktreiber bietet, die dir einfach die Daten aus der Quelldatenbank in die gewünschte Zieldatenbank überspielt.

    Wenn ich schon meine iMac hätte, würde ich dir gerne zur Seite stehen, doch so kann ich leider nur vermuten und hoffen, die ein paar kleine Anhaltspunkte gegeben zu haben.
     
  14. Gishmo

    Gishmo New Member

    Hi,

    Prinzipiell gibt es OBDC-Treiber für OS 8.6 - OS 9.2. Allerdings nur für einige Datenbanken.

    Schau mal bei Microsoft nach. Da gibt es seit ein paar Tagen ODBC-Treiber für SQL-Server, Oracle und so.

    Vielleicht hilft Dir das.

    P.S.: Ist kostenlos und funktioniert ... :)))
     
  15. KaFe

    KaFe New Member

    Ich kenne zwar bis jetzt nur die Windoof-Seite, doch da habe ich ziemlich viel mit ODBC zu tun.

    Welche Datenbank hat denn dieser Kunde? Denn wie hier schon angeklungen ist, unterstützt Microsoft ziemlich viele Datenbank mit ihren ODBC-Treibern. (Sind aber nicht gerade gut oder gar performant).

    Noch ne Lösung wäre eine Pipeline zu schreiben, z. B. mit Java, dass ziemlich viele Datenbanktreiber bietet, die dir einfach die Daten aus der Quelldatenbank in die gewünschte Zieldatenbank überspielt.

    Wenn ich schon meine iMac hätte, würde ich dir gerne zur Seite stehen, doch so kann ich leider nur vermuten und hoffen, die ein paar kleine Anhaltspunkte gegeben zu haben.
     

Diese Seite empfehlen