Offener Brief an G.W. Busch

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von frisco68, 7. Februar 2003.

  1. frisco68

    frisco68 New Member

    Offener Brief an George W. Bush
    v. Monsignore Robert Bowman
    Bischof Melbourne Beach (Florida),
    ehemals Kolonell und Teilnehmer am Vietnamkrieg
    (Deutsche Übersetzung)

    Sagen Sie dem Volk die Wahrheit über den Terrorismus Mister Präsident. Wenn
    die falschen Vorstellungen über den Terrorismus nicht aufgelöst werden, wird
    die Bedrohung anhalten und uns am Ende komplett vernichten. Die Wahrheit
    ist, dass keine von unseren Tausenden Atomwaffen, uns vor dieser Gefahr
    beschützen kann. Keine Systeme wie Krieg der Sterne ( egal wie
    fortgeschritten sie sind und wie viel Milliarden Dollar für sie
    hinausgeschmissen werden) werden uns vor einer Atomwaffe schützen können,
    die hierher mit einem Schiff, einem Flugzeug, in einem Koffer oder einem
    Mietauto transportiert wird. Keine Waffe ihres umfangreichen Arsenals und
    kein Cent der 270 Milliarden Dollar, die jedes Jahr in den so genannten
    Verteidigungshaushalt fließen, kann eine terroristische Bombe verhindern.
    Das ist eine militärische Tatsache.

    Mister Präsident, Sie haben dem amerikanischen Volk nicht die Wahrheit
    gesagt, als sie erklärten, Afghanistan und der Sudan müssten bombardiert
    werden, warum wir Zielscheibe des Terrorismus sind. Sie sagten wir sind
    Zielscheibe des Terrorismus, weil wir die Demokratie, die Freiheit und die
    Menschenrechte in der Welt verteidigen. Was für eine Absurdität, Mr.
    Präsident! Wir sind Zielscheibe des Terrorismus, weil in weiten Teilen der
    Welt unsere Regierung Diktatur, Sklaverei und menschliche Ausbeutung
    verteidigt. Wir sind Zielscheibe der Terroristen, weil wir gehasst werden.
    Und wir werden gehasst, weil unsere Regierung hassenswerte Dinge getan hat.
    In wie vielen Ländern haben Agenten unserer Regierung vom Volk gewählte
    Repräsentanten beseitigt und sie durch Militärdiktatoren ersetzt -
    wünschenswerte Marionetten, die bereit sind, ihr Volk an die multinationalen
    Konzerne zu verkaufen?

    Wir haben dies im Iran getan als die Marines und der CIA Mossadegh
    ersetzten, da er die Absicht hatte, das Erdöl zu nationalisieren. Wir
    ersetzten ihn durch den Schah Reza Palehvi, bewaffneten, trainierten und
    bezahlten seine gehasste Nationalgarde Savak. Letztere versklavte und
    terrorisierte das iranische Volk, um die Finanzinteressen unserer
    Erdölkompanien zu schützen. Ist es nach all dem schwer sich vorzustellen,
    dass es im Iran Menschen gibt, die uns hassen? Das gleiche haben wir in
    Chile und in Vietnam getan. Und es ist nicht allzu lange her, dass wir das
    im Irak versucht haben. Und ist es nicht deutlich, wie viele Male wir es in
    Nicaragua und anderen lateinamerikanischen Republiken getan haben? Nach und
    nach haben wir die Repräsentanten des Volkes ersetzt, welche die Reichtümer
    des Landes unter ihrem Volk aufteilen wollten, das sie schuf. Wir haben sie
    durch blutrünstige Tyrannen ersetzt, die gerne ihr eigenes Volk verkauften,
    um ihre Privatkonten zu vergrößern. Das erreichten wir durch die Bezahlung
    reichlicher Bestechungsgelder bis die Reichtümer dieser Länder von Konzernen
    wie Sugar, United Fruits Company, Folger etc. ausgebeutet werden konnten.

    In einem Land nach dem anderen hat unsere Regierung die Demokratie
    unterwandert, sie hat die Freiheit erdrosselt und die Menschenrechte unters
    Schafott gebracht. Und deshalb werden wir auf der ganzen Welt gehasst. Und
    deshalb sind wir Zielscheibe der Terroristen. Das kanadische Volk genießt
    Demokratie, Freiheit und Menschenrechte ebenso wie das norwegische oder
    schwedische. Haben Sie jemals davon reden gehört, dass die Botschaften
    dieser Länder bombardiert wurden? Wir werden nicht gehasst, weil wir die
    Demokratie, Freiheit und Menschenrechte praktizieren. Wir werden gehasst,
    weil unsere Regierung diese Prinzipien den Ländern der Dritten Welt
    verweigert, da ihre Ressourcen unseren multinationalen Gesellschaften
    Appetit machen. Diesen Hass, den wir gesät haben, wendet sich nun gegen uns
    in Form des Terrorismus und in Zukunft in Form des nuklearen Terrorismus.

    Wenn wir einmal über die Existenz seiner Bedrohung und zu seinen
    Voraussetzungen die Wahrheit gesagt haben, wird auch die Lösung des Problems
    offensichtlich. Wir müssen unsere Praxis ändern. Wir müssen uns unserer
    Waffen entledigen (unilateral, wenn notwendig), was unsere Sicherheit
    verbessern wird. Ein drastischer Wechsel in unserer Außenpolitik wird
    ebenfalls der Sicherheit dienen, anstatt unsere Söhne und Töchter durch die
    ganze Welt zu schicken. anstatt Araber zu töten, damit wir das Erdöl unter
    ihren Wüsten ausbeuten können, sollten wir sie dorthin schicken, um ihre
    Infrastrukturen aufzubauen, sie mit Trinkwasser zu versorgen und die
    ausgehungerten Kinder zu ernähren. Anstatt tagtäglich Tausende irakische
    Kinder mit unseren ökonomischen Sanktionen zu töten, sollten wir den Irakern
    helfen ihre Stromzentralen und Wasseraufbereitungsanlagen, ihre
    Krankenhäuser und alle anderen Strukturen wieder aufzubauen, die wir
    zerstört und deren Wiederaufbau unsere ökonomischen Sanktionen verhindert
    haben. Anstatt Rebellion, Destabilisierung und Mord zu unterstützten,
    sollten wir den CIA auflösen und das dafür verschwendete Geld
    Hilfsorganisationen zukommen lassen.

    Zusammenfassend heißt das, wir sollten gut anstatt böse sein. Wer versuchte
    dann, uns zu verraten? Wer würde uns dann hassen? Wer wollte uns dann
    bombardieren?
    Dies ist die Wahrheit Mister Präsident. Und es ist nötig, dass dies das
    amerikanische Volk hört.

    OLD HIPPIE www.oldhippie.de - Web-Autor: Lightmaster - Web-Master:
    Lightmaster
     
  2. quick

    quick New Member

  3. Harlequin

    Harlequin Gast

    Was mal wieder beweist: Nicht jeder US Buerger ist ein nach kapitalistischen Profiten gierender Kriegstreiber und Voelkermoerder.
    Bowman for President !

    Harlequin

    .
     
  4. mikropu

    mikropu New Member

    das lesen bereitete mir gänsehaut!!

    ich will daß zumindest einige auszüge dieses briefes jedem menschen zugänglich gemacht werden, ich will endlich daß wir menschen begreifen;
    wir müssen aufhören uns im selbstgeschaffenen spiralenkreis der schlechten gewohnheiten zu drehen, immer weiter, immer heftiger und perverser.

    Wir haben doch das zeug dazu, das potential. Warum lernen wir denn nicht?
    Und was ist daran schuld?

    Warum macht sich das Große nicht daran zu begreifen warum gehasst wird, und welche ideen und ansätze es gibt mit dem hass auf eine erträgliche art und weise umzugehen?

    Warum bemerken wir menschen nicht daß wir die immer gleichen fehler aufs neue machen?

    WARUM BEMERKEN WIR DIE FARCE NICHT!

    putte
     
  5. McXoX

    McXoX Gast

    @Warum bemerken wir menschen nicht daß wir die immer gleichen fehler aufs neue machen?

    Fang doch erstmal bei dir selbst an, scheinheiliger Sitzpinkler !

    Üb halt Konsumverzicht und hör auf, dich "im selbstgeschaffenen spiralenkreis der schlechten gewohnheiten zu drehen, immer weiter, immer heftiger und perverser".

    Mir wird übel, wenn ich so ein verlogenes Geflenne lese
     
  6. Auch Dir ein herzliches Willkommen.

    Und jetzt wasch Dir den Mund mit Seife aus, sonst gibt´s was mit macixus Alu-Paddel!
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Jau! Aber mächtig!
     
  8. mikropu

    mikropu New Member

    ja sapperlot! hrhrhr .....

    <<Fang doch erstmal bei dir selbst an, scheinheiliger Sitzpinkler !>>

    das probiere ich, allerdings glaube ich nicht daß ich das allzu gut mache; eher inkonsequent.

    <<Mir wird übel, wenn ich so ein verlogenes Geflenne lese>>

    Das schlimme ist ja daß es eben nicht verlogen ist, KnickKnack?

    putte
     
  9. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    @frisco68

    Danke für deinen Beitrag! Endlich fragt auch mal jemand nach der Rollenverteilung von Gut und Böse und nach dem WARUM von Terror und Gewalt. Man muss sicherlich kein Prophet sein, um festzustellen, dass ein US-Angriff auf den Irak Terror-Akte ungeahnten Ausmaßes nach sich ziehen dürfte. Dagegen könnten die Taten des 11. September als die von Chorknaben verblassen.
     
  10. quick

    quick New Member

  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Karlheinz Stockhausen

    Der Komponist Karlheinz Stockhausen löste als erster einen Eklat aus. Stockhausens Analyse der Terrorakte: "Das war das größte Kunstwerk, das es je gegeben hat. Dass Geister in einem Akt etwas vollbringen, was wir in der Musik nicht träumen können, dass Leute zehn Jahre üben wie verrückt, total fanatisch für ein Konzert, und dann sterben. Das ist das größte Kunstwerk, das es überhaupt gibt für den ganzen Kosmos. Das könnte ich nicht. Dagegen sind wir gar nichts, als Komponisten."
     
  12. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Unbestritten hat auch der langsam emporquellende Atompilz seinen ästhetischen Reiz - wären da nicht dessen eigentümlichen Nebenwirkungen.
     
  13. mikropu

    mikropu New Member

    <<Endlich fragt auch mal jemand nach der Rollenverteilung von Gut und Böse und nach dem WARUM von Terror und Gewalt.>>

    genau DAS! Warum wird nicht endlich malim großen (medien-) Stil gefragt: Warum das alles, Wieso weshalb warum?

    Fürchterlich diese Ignoranz der Substanz.... zum schämen.

    Nach dem 11.9. sah ich einmal eine talkshow mit diesem Roger Willemsen - und der tat´s, und fragte "Sollten wir uns nicht endlich mal fragen WOHER dieser hass kommt, der menschen dazu bewegt solche dinge anderen menschen anzutun?!"

    (kein zitat, aber so verstand ich seine aussage)

    Mir scheint als seien diese WiesoWeshalbWarum-fragen geradezu ein tabu.

    bah!

    putte
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Menschen die fähig sind sich diese Fragen zu stellen sind für gewöhnlich nicht in der Lage etwas an den Umständen zu ändern. Menschen die in der Lage wären etwas zu ändern stellen sich solche Fragen nicht. Nach dem Motto:

    Was für ein hirnverbrannter Unsinn, sollen sie halt was arbeiten und am Warenwirtschaftskreislauf teilnehmen, dann haben sie auch keine Zeit für Gewalt, Terror und Tot.
     
  15. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ist das die Position der CSU?
     
  16. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Wenn DAS quick sieht! Spätestens dann wird er sein nächstes Kaliber zum Einsatz bringen - das gefürchtete 8 MM (MEGAMETER)! ;-)
     
  17. ipossum

    ipossum New Member

    aber leider zu wenige.....
    Scheiß-USA
     
  18. ipossum

    ipossum New Member

    ja, und die anderen die das gefragt haben, u.a. Peter Scholl-Latour, wurden blitzartig niedergeredet, ausgeblendet und nicht mehr angehört
     
  19. Mekki Messer

    Mekki Messer New Member

    <Mir wird übel, wenn ich so ein verlogenes Geflenne lese>
    geschieht Dir recht!!
     
  20. ipossum

    ipossum New Member

    musst du aber Zeit haben...;-)
     

Diese Seite empfehlen