offener ordner? workflow?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von airwalk, 28. März 2001.

  1. airwalk

    airwalk New Member

    wieso schauen im os-x geöffnete und geschlossene ordner gleich aus?? also ich persönlich als intensiver mac-user fand es sehr angenehm, auf einen blick sehen zu können bei der symboldarstellung, ob ein ordner geöffnet oder geschlossen ist.
    genauso übersichtlicher unter os 9 war die kursiv-schrift von alias-dateien.

    habe auch versucht mit div. apps den trash auf den desktop zu bekommen (dort wo er auch hingehört), habs aber mit plus x und haxmanager nicht geschafft (hilfe!!!)

    und ist es apples ernst, dass sich die ordner nicht mehr selbständig öffnen, wenn ich ne datei draufziehe? muss ich echt erst die datei aus dem verzeichnis auf den desktop kopieren, und dann in die verschatelung der ordner-hyrachie bis zum gewünschten zielort vorkämpfen? gibts da ne effektivere lösung?

    ausserdem stürzt os-x ab, wenn ich ein usb-endgerät oder ne externe fire-wire disk während des betriebes anschliesse (komische unix-cernel programmzeilen erscheinen "über" dem os-x).

    sehr umständlich finde ich, dass es das programm-menü (früher in der oberen linken ecke) nicht mehr gibt ... hatten doch alle so einen guten überblick über die geöffneten programme und konnten effektiv die anwendung wechseln - muss ich jetzt ständig im dock nach meinen anwendungen suchen?

    und findet apples es echt fortschrittlich, so megagrosse fenster und megagrosse buttons? mein 21" screen kommt mir unter os-x wie ein 19" vor.

    fazit: als jahrelanger mac-fanatiker und "profi" im umgang mit dem os bin ich enttäuscht und meine erwartungen von os-x wurden kaum erfüllt.
     
  2. airwalk

    airwalk New Member

    wieso schauen im os-x geöffnete und geschlossene ordner gleich aus?? also ich persönlich als intensiver mac-user fand es sehr angenehm, auf einen blick sehen zu können bei der symboldarstellung, ob ein ordner geöffnet oder geschlossen ist.
    genauso übersichtlicher unter os 9 war die kursiv-schrift von alias-dateien.

    habe auch versucht mit div. apps den trash auf den desktop zu bekommen (dort wo er auch hingehört), habs aber mit plus x und haxmanager nicht geschafft (hilfe!!!)

    und ist es apples ernst, dass sich die ordner nicht mehr selbständig öffnen, wenn ich ne datei draufziehe? muss ich echt erst die datei aus dem verzeichnis auf den desktop kopieren, und dann in die verschatelung der ordner-hyrachie bis zum gewünschten zielort vorkämpfen? gibts da ne effektivere lösung?

    ausserdem stürzt os-x ab, wenn ich ein usb-endgerät oder ne externe fire-wire disk während des betriebes anschliesse (komische unix-cernel programmzeilen erscheinen "über" dem os-x).

    sehr umständlich finde ich, dass es das programm-menü (früher in der oberen linken ecke) nicht mehr gibt ... hatten doch alle so einen guten überblick über die geöffneten programme und konnten effektiv die anwendung wechseln - muss ich jetzt ständig im dock nach meinen anwendungen suchen?

    und findet apples es echt fortschrittlich, so megagrosse fenster und megagrosse buttons? mein 21" screen kommt mir unter os-x wie ein 19" vor.

    fazit: als jahrelanger mac-fanatiker und "profi" im umgang mit dem os bin ich enttäuscht und meine erwartungen von os-x wurden kaum erfüllt.
     

Diese Seite empfehlen