offenes wlan - wie sicher ist der user?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von neuer ordner, 8. Dezember 2002.

  1. neuer ordner

    neuer ordner New Member

    offenes wlan - wie sicher ist der user?
    -
    wie "sicher" ist ein offenes wlan bei der verbindung mit einem client-rechner der appletalk sowie filesharing deaktiviert hat?
    sieht der sys-admin meine passwörter beim mail schicken- empfangen über ein mailprogramm? und mailen übers webinterface, sieht er das pw? kann er den gesamten web-traffic sehen?
    wenn ja, wie sieht ers dann (welche application nütz er?) und wie kann ich mich dagegen schützen?
    es gibt doch die verschlüsselung SSL, weiss nicht genau wie die funktioniert...

    danke euch für tipps, neuer ordner
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    kommt drauf an wie professionell das Wlan aufgebaut ist u. in welchem Sicherheitsbereich das steht.
     
  3. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Deine Bedenken sind nicht auf das W-LAN beschränkt. Du hast offensichtlich Angst, daß Euer Admin Deine Daten ausspioniert und das kann er bei einem per Ethernet angeschlossenen Rechner genausoleicht, wie bei einem per W-LAN angeschlossenen Rechner. Um an die Daten ranzukommen benutzen Hacker sogenannte Sniffer, mit denen der reine Datenverkehr aufgezeichnet wird. Ob da jetzt Informationen auslesbar sind hängt davon ab, wie die jeweilige Applikation (Mailprogramm, Browser usw.) die Daten verschickt. Bei sensitiven Daten ist immer auf eine SSL Verschlüsselung zurückzugreifen, so benutzen z.B. manche Webserver das https Protokoll, Mailserver kann man auch so konfigurieren, daß Mails ssl verschlüsselt übertragen werden und eine remote-Anmeldung an einem anderen Rechner sollte immer per ssh und niemals per telnet erfolgen.
    Beim W-LAN ist das Problem, daß dort durch die Funkübertragung auch Leute, die keinen physikalischen Zugriff auf die Leitungen haben an die Daten rankommen könnten. Daher gibt es dort so Sachen wie WEP Verschlüsselung, bei der die einzelnen Pakete nach einem bestimmten Algorithmus verschlüsselt werden, aber das Ganze ist nicht wirklich sicher und mittlerweile innerhalb relativ kurzer Zeit knackbar.

    Friedhelm
     
  4. neuer ordner

    neuer ordner New Member

    offenes wlan - wie sicher ist der user?
    -
    wie "sicher" ist ein offenes wlan bei der verbindung mit einem client-rechner der appletalk sowie filesharing deaktiviert hat?
    sieht der sys-admin meine passwörter beim mail schicken- empfangen über ein mailprogramm? und mailen übers webinterface, sieht er das pw? kann er den gesamten web-traffic sehen?
    wenn ja, wie sieht ers dann (welche application nütz er?) und wie kann ich mich dagegen schützen?
    es gibt doch die verschlüsselung SSL, weiss nicht genau wie die funktioniert...

    danke euch für tipps, neuer ordner
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    kommt drauf an wie professionell das Wlan aufgebaut ist u. in welchem Sicherheitsbereich das steht.
     
  6. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Deine Bedenken sind nicht auf das W-LAN beschränkt. Du hast offensichtlich Angst, daß Euer Admin Deine Daten ausspioniert und das kann er bei einem per Ethernet angeschlossenen Rechner genausoleicht, wie bei einem per W-LAN angeschlossenen Rechner. Um an die Daten ranzukommen benutzen Hacker sogenannte Sniffer, mit denen der reine Datenverkehr aufgezeichnet wird. Ob da jetzt Informationen auslesbar sind hängt davon ab, wie die jeweilige Applikation (Mailprogramm, Browser usw.) die Daten verschickt. Bei sensitiven Daten ist immer auf eine SSL Verschlüsselung zurückzugreifen, so benutzen z.B. manche Webserver das https Protokoll, Mailserver kann man auch so konfigurieren, daß Mails ssl verschlüsselt übertragen werden und eine remote-Anmeldung an einem anderen Rechner sollte immer per ssh und niemals per telnet erfolgen.
    Beim W-LAN ist das Problem, daß dort durch die Funkübertragung auch Leute, die keinen physikalischen Zugriff auf die Leitungen haben an die Daten rankommen könnten. Daher gibt es dort so Sachen wie WEP Verschlüsselung, bei der die einzelnen Pakete nach einem bestimmten Algorithmus verschlüsselt werden, aber das Ganze ist nicht wirklich sicher und mittlerweile innerhalb relativ kurzer Zeit knackbar.

    Friedhelm
     

Diese Seite empfehlen