Office 2008 for MAC - löscht alte Berechtigungen nach erneutem speichern

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MaccerUsR, 18. März 2010.

  1. MaccerUsR

    MaccerUsR New Member

    Hallo Jungs, ich hoffe ihr könnt mir mit folgendem Problem weiter helfen ;D.

    Wir nutzen einen Windows 2003 Fileserver innerhalb einer Windows-Domäne, dieser wird von MAC und Windows Usern genutzt. Die jeweiligen User haben auf den Arbeits-Ordnern schreib- und lese-Rechte.

    Nun ist es so, dass wenn ein MAC User, Word Dateien erstellt ODER vorhandene Worddateien ändert und speichert, diese für alle anderen User nur noch zu lesen sind.

    D.h. die originalen Berechtigungen gehen beim speichern verloren. Nur noch der letzte MAC Bearbeiter des Dokuments, hat schreib-Rechte auf das jeweilige Dokument.

    Bsp: Win-User1 --> erstellt Worddokument und speichert dieses auf dem Server --> MAC-User1 --> öffnet das Dokument, ändert es und speichert ab --> nun ist die Berechtigung von Win-User1 gelöscht und nur noch MAC-User1 kann Änderungen vornehmen.

    Mann kann händisch, die Berechtigungen neu vergeben oder durch den übergeordneten Ordner replizieren lassen, doch soll dies automatisch geschehen.

    Löscht eventuell das SMB Protokoll die Berechtigungen? Was schlagt ihr mir vor?

    mfg
    der MaccerUsR
     
  2. John L.

    John L. Active Member

    Was bei Dir genau falsch läuft, kann ich Dir so jetzt zwar nicht sagen (dafür hab ich zu wenig infos über Dein AD) aber ich weiß, wie es bei mir seit Jahren sauber läuft:

    UGLA-Prinzip: Du legst im AD ne Lokale und ne Globale Gruppe an. Die einzelnen Domänenbenutzer kommen in die Globale Gruppe, die Globale kommt in die Lokale Gruppe. Die Share auf dem W2K3S kriegt in den Berechtigungen der Share und in den Sicherheitseinstellungen (Reiter "Freigabe" und Reiter "Sicherheit") nur die Lokale Gruppe mit allen Rechten außer "Vollzugriff" eingetragen. Die Gruppe "Jeder" kannst Du in beiden Reitern (sofern vorhanden) rausschmeissen. That's it...

    Ich vermute mal, dass bei Dir die Rechtevererbung nach unten ausgeschaltet ist. Ist aber nur ne Vermutung, da ich Dein AD nicht kenne. Eine anderer Versuch wäre noch, auf der Share und allen Unterordnern allen Benutzern (nicht Admins) das Recht "Vollzugriff" zu nehmen. Der Haken bei "Vollzugriff" erlaubt nur zusätzlich noch die Rechte an den Dateien zu ändern, braucht also der normale User nicht.

    Ich würd das mal an einer neu angelegten Share testen. Und nicht vergessen, einem angemeldeten User werden geänderte Rechte am Dateisystem nicht on-the-fly durchgreicht sondern ziehen erst nach einer erneuten Anmeldung!

    Greetz,
    John L.
     

Diese Seite empfehlen