Office for Mac 2011 Updates: Frage(n) zur Installation

Dieses Thema im Forum "OS X Mountain Lion" wurde erstellt von Stevven Voila, 28. Februar 2013.

  1. Stevven Voila

    Stevven Voila New Member

    Hallo liebe Mac Freunde,

    habe mir gestern das MS Office for Mac Home & Student 2011 zugelegt. Es gibt dafür auf der "Microschrott" Site mittlerweile vier Updates (14.1.0, 14.2.3, 14.3.0 und 14.3.1).

    Diese Update-DMG-Dateien habe ich mir zwar schon heruntergeladen, aber noch nicht installiert. Ich habe nur folgende Fragen:

    1. Wie funktioniert denn Office Mac 2011 in der Fassung vom Installationsdatenträger (für die, die damit schon länger arbeiten und über entsprechende Erfahrungen verfügen)? (Anmerkung: was mit den jeweiligen Updates so alles behoben wurde, habe ich auf der Microschrott Seite wohl gelesen).

    2. Kann ich die vier Updates hintereinander installieren (ohne zwischenzeitlich Office zu starten) oder sollte der Mac nach jedem Update neugestartet werden?


    Vielen Dank mal im voraus für Eure Erfahrungswerte und Tipps.

    Schöne Grüße
    Stevven
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Weshalb hast du dir diese Arbeit gemacht?

    Installier erst mal Office (hast du ja schon). Dann einfach den automatischen Updatemechanismus starten (in irgend einem der zu Office gehörenden Programme wählst du das Menü "Hilfe - Auf Updates überprüfen". Das Programm schaut selber, was es Neues gibt. Ich hab nämlich den Eindruck, dass du ein paar Updates ausgelassen hast; seit ich Office 2011 installiert habe gibt es bestimmt schon mehr als deren nur 4.

    Christian
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    mac-christian hat recht, klarer Fall von voreiligem Handeln. Im Office-Paket ist nach der Installation das Programm Microsoft AutoUpdate. Das startest du und lässt nach Updates suchen und installieren. Wichtig: du musst den Suchvorgang mehrmals starten, denn neuere Updates lassen sich immer nur dann installieren, wenn zuvor die richtigen Updates installiert wurden.
     
  4. andreasbigler

    andreasbigler Member


    Na ja, das ist zwar richtig, aber bei mir hat es nach erfolgreicher Installation nicht funktioniert. Ich hab in Hilfe auf "auf Updates überprüfen" geklickt und erhielt eine Fehlermeldung, welche mich aufforderte, eine Neuinstallation durchzuführen, denn dann würde es funktionieren.

    Also habe ich das gesamte "Mircoschrott" office 2011 deinstalliert und wieder neu installiert. Aber nichts da, alle Programme laufen zwar, aber die Auto Update Funktion zeigt nach wie vor diese Fehlermeldung an ....:teufel::cry:
     

    Anhänge:

  5. MacS

    MacS Active Member

    Diesen Fehler sehe ich zum ersten Mal. Entweder ein Bug oder du hast irgendetwas falsch gemacht bzw. an deinem Rechner stimmt was nicht. Hast du die Rechte mal kontrolliert? Normal ist das nicht!
     
  6. TomPo

    TomPo Active Member

  7. andreasbigler

    andreasbigler Member

    Klar war mein erster Gedanke ich hätte Scheiß gebaut, aber was kann man beim Installieren schon falsch machen. Ich hab seit 1989 darin Übung :D Ich hab auch die Rechte sofort repariert, neu gestartet und bin dann ebenfalls zu dem Schluss gekommen, dass das NICHT normal ist :biggrin:
     
  8. andreasbigler

    andreasbigler Member


    TX, das war's. Weiß der Teufel weshalb der Updater nicht installiert wurde (von der MS Seite geladen und sofort bezahlt!)

    Passt, Problem gelöst!!! :)
     
  9. Stevven Voila

    Stevven Voila New Member

    Hallo Christian,

    es hat mit Sicherheit mehr Updates gegeben. Aber wenn du auf die Update Site von Microschrott gehst, dann sind nur die vier erwähnte Versionen anwählbar. Einige Updates, die zwischenzeitlich gemacht wurden, wurden offensichtlich in einer neuen Update-DMG zusammengefaßt (der Sprung von 14.1.0. auf 14.2.3, zum Beispiel). Ich verstehe das wohl hoffentlich richtig, ansonsten sollte Microschrott an der Kommunikation arbeiten.:confused:
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Ist das nicht völlig egal, wenn du das Programm AutoUpdate nutzt? Oder was spricht dagegen? Dann ist jede Diskussion überflüssig!
     

Diese Seite empfehlen