Office for Mac vs. WinOffice 2012

Dieses Thema im Forum "OS X Lion" wurde erstellt von patbone, 14. November 2011.

  1. patbone

    patbone New Member

    Hallo

    Ich bin nach langen Jahren in der Windows-Welt auf ein neues MacBook Air umgestiegen und es gefällt mir soweit ganz gut hier... :rolleyes:

    Doch abgesehen von den vielen kleinen netten graphischen Gadgets muss ich aber sagen, dass mich OS X Lion noch nicht wirklich überzeugen konnte; zu vieles ist irgendwie komplizierter, ja, paradoxerweise sogar weniger intuitiv als unter Windows 7 und erfordert mehr Klicks, mehr manuelle Anpassungen als unter Windows. Beispiele dafür sind das umständliche Multitasking mit dem Dock, die unersichtliche Darstellung der laufenden Programminstanzen, die fehlende Möglichkeit, sehr schnell den Schreibtisch anzuzeigen usw.

    Am ärgerlichsten aber ist, dass Word, Excel und Co. für Mac einfach klar schlechter gemacht sind als die Windows-Pendants. Am meisten stört mich die Tatsache, dass ich unter Office for Mac die Bildschirmanzeige auf ca. 170% raufzoomen muss, um etwas zu erkennen, in Excel auf etwa 140%. Das gleiche Dokument unter Parallels/Win7 geöffnet ist dann aber viel zu gross und muss wieder auf 100% zurück gezoomt werden.
    Ausserdem habe ich subjektiv den Eindruck, dass Windows 7 (mit Boot Camp) einen Tick schneller auf die SSDs zugreift als OS X, was ja ziemlich ironisch wäre, oder?

    Hoffe, nicht in ein Wespennest gestochen zu haben... :klimper: Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Office for Mac gemacht und hat ein paar Tipps für mich.

    Beste Grüsse
    Patrick
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ich denke, dass du für MacOS schon zu "verdorben" bist und viel zu häufig durch deine Windows-Gewohnheiten die einfachere Bedienung gar nicht erkennst! :biggrin:

    Multitasking über das Dock? Ich glaube, da hast du was falsch verstanden. Das Dock dient als Schnellstartleiste für häufig genutzte Programme! Umschalten zwischen den Programmen klappt wie bei Windows über alt-tab. Mittels Expose kannst alle offnen Fenster (und Programme) gleichzeitig sehen. Und außerdem ist es ein Window-Marotte, alle Fenster auf Vollbild zu stellen. Daher sieht man die anderen offnen Fenster nicht mehr! :nicken:

    Dass die Bildschirmanzeige auf Windows 7 (nicht XP!!!) deutlich größere Buchstaben trotz gleicher Punkt-Größe darstellt, liegt wohl an Windows, denn bei XP war der Unterschied nicht (so groß). Und In früheren Win-Versionen war es mal umgekehrt... Wer da mogelt, weiss ich nicht, ist aber leider so, daher keine Schuldzuweisung möglich! :nicken:

    Was die Geschwindigkeit angeht, so hat Microsoft schon in früheren Zeiten die Mac-Version absichtlich oder fahrlässig verlangsamt. Höhepunkt war mal Office 6 unter MacOS 7. Von daher hat das seit dem immer einen faden Beigeschmack. Ich persönlich kann aber nicht klagen, wobei MS es sicherlich auch besser machen könnte (wenn sie wollten). Office 2004 und 2008 wurde auch von Update zu Update schneller und stabiler...
     
  3. Schuchaaart

    Schuchaaart New Member

    Nur eine kleine Verbesserung. Das Umschalten geht nicht mit alt-tab, sondern mit cmd-tab ;)
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Da ist mal Windows mit mir durchgegangen... :biggrin:

    Stimmt, du hast recht!
     

Diese Seite empfehlen