Office X (10.1.1) kopiert Adobe

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von TomPo, 19. Oktober 2002.

  1. TomPo

    TomPo Active Member

    -IN SPYWARE. All 4 Office X appz now conviently dynamically generate a TCP port in the 3000 range to listen on for broadcasting your serial to check for piracy. In the versions previous to this update, each app simply each had it's own static port to do this over, so it could be easily blocked via a firewall.

    Also schlechte Zeiten für User mit geklauten SN#
     
  2. Chibi15

    Chibi15 New Member

    Man kann ja die Jaguar-eigene Firewall aktivieren und nur die Ports die man benötigt freigeben - dann kann Office machen was es will wein kein einziger Port im 3000er-Bereich frei ist - aber eine Frechheit finde ich das schon und ich hoffe, dass OpenOffice.org für OSX bald ohne XWindows verwendet werden kann&

    Aber was Adobe angeht glaube ich nicht wirklich,dass geklaute Adobe Software nachhause telefoniert - soviel ich weiss hat jemand mal allen Netzwerkverkehr geloggt und nichts feststellen können - dass Office ungebeten im Netzwerk nach anderen kopien mit der selben Seriennummer sucht ist aber allgemein bekannt
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    M$ kopiert dabei vor allem sich selbst! Das hat unter WIn schon lange Bestand das office nach hause telefoniert und mit XP ist sogar das gfanze system im dauergespräch.
    Bei adobe ist es so das der Inhalt des Applicaton Supprt/Adobe/Web schon dafür sorgt das die serial überprüft wird. Und bei einer Verbindung zur Adobe Online Funktion diese übermittelt. Allerdings wird auf dem rechner nicht gleich noch nach anderen Sachen spioniert.

    Was ich vielmehr gerne woissen möchte ist warum ich meine Firewall von Zeit zu Zeit nicht einrichten kann. Wenn ich auf den Reiter klicke komtm eine Meldung "eine andere Firewall ist gerade aktiv, um die Apple Firewall zu benutzen deaktivieren sie zuerst die andere"
    Hm, nur ich habe Keine andere Firewall. es war auch nie eine instaliert denn das 10.2 ist ein clean install.
    Und dann widrum kann ich bisweilen auch ganz normal die Firewall einrichten ... schon merkwürdig.

    Frage: wie kann ich ich einen ganzen Port Bereich in der OS X Firewall sperren? ich muss doch nicht z.B. alle zahlen manuell eingeben, ist es möglich mit wildcards also z.B. 3*** den gesamten bereich mit einmal zu sperren? (oder jeden beliebigen anderen?) So wie ich den Hinweis verstehe würde es reichen einfach "3000-3999" einzutragen.

    Frage2: hat schon jemnd entdeckt wo das Logfile für die interne Firewall steckt? dieses MUSS es ja auf jeden Fall irgendwo geben und ich würde da gern mal einen Blick reinwerfen
     
  4. Gishmo

    Gishmo New Member

    Das macht Office schon seit Jahren .... und nicht erst seit dem Update.

    Office benutzt die Ports für die Proram-to-Program-Kommunikation ...

    Registrierungsdaten werden wohl nicht gesendet.

    cu
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    > Registrierungsdaten werden wohl nicht gesendet.

    sagt M$ .... ;o)
     
  6. Gishmo

    Gishmo New Member

    sieht so aus, jedenfalls nicht unverschlüsselt ...
     
  7. TomPo

    TomPo Active Member

    > Aber was Adobe angeht glaube ich nicht wirklich,dass geklaute Adobe Software nachhause telefoniert

    na dann installier mal z.B. photoshop der einfachheit halber unter OS 9. dann such nach unsichtbaren dateien, und du wirst fündig. diese enthalten alle daten, die auf einen registrier-server bei einer online-sitzung gesendet und anschließend von deiner platte wieder gelöscht werden.
     

Diese Seite empfehlen