OfficeX: 2 DinA5 Seiten auf eine DinA4-Seite drucken?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Guru, 1. Februar 2004.

  1. Guru

    Guru New Member

    Habe gerade folgendes Problem mit Microfot Office X:

    Ich möchte ein Dokument, welches als DinA5-Seite erstellt wurde nun quer auf eine DinA4-Seite drucken, so dass ich die andere Häflte der Seite einfach umknicken kann. Ich hoffe, dass ihr mein Problem versteht.

    Leider habe ich bisher keine Einstellung gefunden, die genau dies umsetzt. Könnt ihr mir helfen?

    .guru
     
  2. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    neues din a4 dokument öffnen, bei seite einrichten querformat wählen.

    dann die seite mit dem spaltenwerkzeug (findest du irgendwo in den symbolleisten) in zwei spalten aufteilen.

    seitenränder oben und unten so klein wählen, wie es dein drucker noch schafft.

    dann das din a5 dokument öffnen, alles markieren und dann mit apfel+c kopieren.

    jetzt in das neues dokument wechseln und mit apfel+v einfügen.

    wenn der text nun in die zweite spalte überschwappt, musst du halt noch etwas mit der größe der schrift experimentieren.


    wenn das alles nicht hilft, kannst du das din a5 dokument auch einfach als pdf ausdrucken und dann in photoshop zurechtstutzen.

    gruß martin
     
  3. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    In Zukunft würde ich die Dokumente gleich in DIN A 4 schreiben und beim "Drucken" --> "Layout" --> "Seiten pro Blatt" auf "2" gehen. Da hast du dann dasselbe Ergebnis. (Meine Schüler kriegen fast nur noch solche Texte von mir, seitdem wir für Kopien selbst bezahlen müssen...)

    Übrigens müsste sich das auch rückwirkend erledigen lassen: die Dokumente in DIN A 4 Format bringen und anschließend wie gerade beschrieben ausdrucken!
     
  4. rudkowski

    rudkowski New Member

    guten morgen herr kollege!

    ist ja eine gute idee, habe ich gerade mangels mac am win-pc ausprobiert.

    ich musste da zusätzlich zu "2 seiten pro blatt" noch die option "auf din a4 skalieren" auswählen, damit es funktioniert.

    leider stimmen die abstände zwischen den buchstaben nun nicht mehr 100%ig (der text sieht stümperhaft aus, weil manche buchstaben fast ineinander stehen, dafür andere zuweit auseinander stehen).

    bekomme nächste woche mein neues powerbook, werde es dann dort auch mal probieren.

    gruß martin
     
  5. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Mit "Layout" meine ich nicht das Seitenlayout in Word, sondern die Layout-Funktion im Druckmenü, die es meines Wissens so bei Win nicht gibt. Das funktioniert - wie fast alles Gute - nur am Mac!

    :D

    P.S. Neues Powerbook? Nicht schlecht. Das würde ich ja UNBEDINGT mal mit in die Schule schleppen, um a) die "Neider" zu bedienen und um b) mal eine schöne Keynote-Präsentation über den Beamer laufen zu lassen...!
     
  6. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    ich meinte auch die layout-funktion im drucken-dialog meines conon i550. geht also unter windows genauso (leider nicht wirklich in akzeptabler qualität).

    ich hoffe, mein neues powerbook kommt am montag, da bei uns ab montag nachmittag die zeugniskonferenzen losgehen und ich die zeit gerne schon zum zeugnisse schreiben (am rechner) nutzen würde.

    aber die kollegen kennen das eh schon, habe sie die letzten 3 jahre mit meinem tibook 400 "frustriert". (haben alle immer doll gestaunt und sich hinterher doch ein aldi-notebook geholt, tja, und jetzt geht der videoschnitt halt doch nicht, dafür aber der lüfter u.s.w.)

    keynote im unterricht ist genial. habe das neulich beim thema westside-story benutzt. film als dvd im tibook abgespielt, zwischendurch bei den besprechungen die infos per keynote auf die leinwand (die hing ja eh schon wegen der dvd-vorführung).

    und das beste dabei: die schüler sehen nur die präsentation, während ich meinen spickzettel und all die kleinen infos auf dem schirm des tibooks parat habe.

    videoschnitt in den freistunden kommt auch immer sehr gut im lehrerzimmer ("boa, du machst videoclips in musik mit deinen schülern!?).

    etwas genialeres als apple rechner für die schule gibt es einfach nicht. in meinem klassenraum steht für die schüler ein alter imac 400 dv, der wird nie herunter gefahren und hat uptimes von mehr als 3 wochen. die schüler nutzen ihn in jeder 5 minutenpause als jukebox mit itunes oder zum spielen. meine englischkollegin bringt ihre lern-cds gar nicht mehr mit in die klasse, seitdem ich die cd zum schulbuch als mp3 auf den rechner gepackt habe. sie kann zwar nicht damit umgehen, aber die schüler stellen ihr das ein (6. klasse).

    klassenregeln und sonstige dinge werden natürlich auch dort getippt, mit iphoto werden die gesammelten bilder von wandertagen und klassenfahrten archiviert. die diashows laufen dann am elternsprechtag draußen vor der tür, damit das warten nicht so langweilig ist.

    und die schüler können nichts am system verstellen, weil ich für sie nur beschränkte rechte freigegeben habe.

    ich muss es einfach noch einmal wiederholen: macs in der schule sind einfach so richtig genial!
    (weil sie schüler begeistern, lange halten und kaum wartung brauchen).


    gruß martin
     
  7. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Die sollten hier bald eine eigene Rubrik "Edu-Mac" o.ä. einrichten!

    Hast du einen eigenen Beamer, oder ist das ein Schulgerät? Insgesamt scheinst du mit Book und Beamer ja sehr unabhängig von den Medien deiner Schule zu werden... Klasse. Leider kann ich so eine Anschaffung z.Zt. vor meiner Frau (noch) nicht rechtfertigen. Jetzt bin ICH einer deiner "Neider"!

    Dann alles Gute bei den Zeugniskonferenzen. Bei uns in Nds. sind die gerade herum, Zeugnisse gab es am Freitag. Und bei der Zensureneintragung ist uns natürlich ein paar Mal das Windows-System abgekackt!

    ;(
     
  8. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    ne ne, der beamer gehört schon der schule. ich klaue ihn immer aus dem informatikraum...

    die anderen macs (imac und noch einen 7300er mit g3-karte für den musikraum) habe ich in eigeninitiative besorgt (und auch zum großteil bezahlt...).

    aber was soll´s, immerhin habe ich einen sicheren job und mit den macs in der schule macht mir der beruf einfach viel mehr spaß.

    in musik kann ich mir den rechner gar nicht mehr wegdenken, einen cd-spieler brauche ich überhaupt nicht mehr, denn mit cubase oder logic kann ich hörbeispiele viel präzieser abspielen (und bei bedarf loopen).

    gruß martin

    p.s.: muss jetzt leider anfangen, die woche vorzubereiten, ich hasse sonntag abende...
     

Diese Seite empfehlen