oh oh, ketzerische frage: videostreams im windows media format erstellen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von rudkowski, 8. Oktober 2004.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    ich bin jetzt seit geraumer zeit auf der suche nach einer plattformübergreifenden möglichkeit, meine schülervideos online zu stellen.

    bisher habe ich wegen der kompatibilität den sorenson codec in der quicktimeverpackung ".mov" genommen.

    dieser ist hervorragend kompatibel für win und mac (auch für ältere wie win 98 oder os 9). leider ist die bildqualität nicht mehr zeitgemäß und die dateigröße viel zu groß.

    zwischendurch habe ich mal "divx.avi" ausprobiert. lässt sich auch am mac recht problemlos erstellen, qualität ist super, dateigröße enorm klein. super...
    leider lässt sich so ein film nicht als stream anschauen. er muss erst vollständig heruntergeladen werden, vorher wird er nicht angezeigt.

    manchmal wird er auch gar nicht angezeigt. dieser film hier (10mb)

    http://www.rudkowski.com/video/schule/alcoholic-divx.avi

    wird (bei mir) nicht in safari angezeigt. wähle ich "als quellmaterial sichern" spielt quicktime es aber ab (weil ich den divx-codec für os x installiert habe).

    in windows-xp wird der divx-film auch nur dann wiedergegeben, wenn der divx-codec nachträglich installiert wurde.

    letztendlich treten bei etwas einfach strukturierten anwendern (schüler bzw. deren eltern...) zu oft probleme auf.

    nun ist mir aufgefallen, dass ich sowohl am mac wie auch am pc problemlos die tagesschau online anschauen kann. hier wird das windows media player format benutzt. abgesehen davon, dass es von ms ist, ist die qualität wirklich okay und es ist plattformübergreifend kompatibel (wenn denn der windows media player installiert ist...)

    im windows media player für den mac ist aber kein encoder enthalten (oder ich bin zu blöd).

    also, wie erstelle ich so einen netten stream?


    gruß martin
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    Die Tagesschau ist doch ein direkter Livestream und keine Datei die *X* MB an Downlaod belegt.

    Abgesehen davon wirst du *immer* einen Kompromiss eingehen müssen zwischen
    - Bildqualität
    - Dateigröße
    - zeitgemäß

    * willst du auch ältere rechner nach wie vor unterstützen musst du größere Dateigrößen in Kauf nehmen. dann kannst du aber bei quicktime und sorenson bleiben, denn ein besseres Bild mit einem älteren wmv Codec bekommst du auch nicht hin - oder die Datei wird sogar noch größer als sie jetzt mit Sorenson ist.

    * willst du die Unterstützung älterer und langsamerer rechner vernachlässigen und auf zeitgemäße Codecs setzen verlierst du die Kompatiblität zu älteren rechnern und älteren Playerversionen. auch mit dem WMV Codec.

    * willst eh was aktuelles erstellen, dann nimm doch gleich einen zeitgemäßen codec => MPEG4 anstelle von Sorenson. Mit installiertem Quicktime ebenfalls auf beiden systemen problemlos anzusehen. Dateigröße wird um einiges (!) kleiner als Sorenson und wenn du den in ein *.mov packst kann er sogar im browser angesehen werden. Also ebenfalls kein bedarf für wmv. *ähem.

    Erstellen kann man *.wmv übrigens mit Cleaner. aber da auch nur ältere Codecs, und da wiederum ist man auch mit sorenson im vergleich schon gut bedient was das verhältniss Dateigröße/Bildqualität angeht.
    Einen hochauflösenden Stream wie die tagesschau mit warscheinlich WM9 kannst du damit am mac eh nicht erstellen. Dann doch lieber MPEG4 als alternative.
     
  3. rudkowski

    rudkowski New Member

    mpeg4 sah so unglaublich grottenschlecht aus, das konnte ich echt nicht akzeptieren...

    gruß martin
     
  4. wm54

    wm54 New Member

    meiner erfahrung nach ist (apples) mpeg-4 nicht schlecht, aber auch nicht besser oder schlechter als sorenson 3 (nicht sorenson!). steckt natürlich auch viel know-how beim einstellen dahinter. da gibt's ein gutes, sehr umfangreiches, deutsches buch namens "QuickTime6".
    hat jemand mal den 3ivx mpeg-4 ausprobiert, der wohl auch standard-getreue mpeg-4 dateien erzeugt ?
    real macht auf anhieb kleinere dateien mit optisch besserer qualität, aber ist natürlich nicht soweit verbreitet und nirgends vorinstalliert.
    (gute) wmv erstellen auf dem mac ist auch problematisch ...
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    alles eine Frage der Einstellungen ;-)
    (und natürlich des Ausgangsmaterials)
    Also alles ab einer bitrate von 600 kBit/s sieht bisweilen schon recht vernünftig aus.
    Ich bin dazu übergegangen alle Clips etc aus meiner Sammlung in MPEG4 abzuspeichern und zu archivieren.
    bei 900kBit/s isses zwar zu groß für nen webstream aber auf HD ist die datei immernoch 25 - 30% kleiner als im sorenson codec und sieht anständig aus.

    Man muss aber dazu sagen das der Apple eigene MPEG4 codec der einer der schlechtesten am Markt ist.
    Nur für die standardgrößen 320x240 oder 190x irgendwas macht der Bilder die einigermaßen mit anderen MPEG4 Codecs mithalten können. reciht mir aber in 320x240
     

Diese Seite empfehlen