Online-Käufer müssen Retouren künftig selbst bezahlen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Jedi, 20. Juni 2013.

  1. Jedi

    Jedi Gast

    Da es immer mehr um sich greift Bestellungen mal eben so ohne wirklichen Bedarf an gerade genau DIESER Sache zu tätigen, weil ma ja eh alles wieder kostenlos zurückschicken kann (Stichwort: Schuhe), begrüße ich persönlich diese Änderung. Gerade auch aus Umweltaspekten halte ich die ständigen Retouren für äußerst kritisch. Wir kommen sonst zu einem Zustand wo die Mehrzahl der LKW auf unseren Straßen nur noch Retouren hin- und herfahren. Manchmal muss man den Verbrauch auch zu etwas mehr Verantwortung im Sinne von "Nachhaltigekeit" zwingen.
     
  2. pete666

    pete666 Gast

    Ohne das ich die Möglichkeit habe, die Ware auf Nutzen und Beschaffenheit zu prüfen, macht es keinen Sinn mehr, im Internet zu kaufen. Da werden Eigenschaften beworben, die das Produkt dann nicht hat, oder Produkte sind offensichtlich gebraucht. Wenn ich dann noch die Retoure zahlen muss, freut sich der Händler.
     
  3. Falter

    Falter Gast

    Während der stehende Einzelhandel schon immer kostenintensiv sein Warenangebot zeigen und ggf. zur Anprobe bereithalten musste reicht dem Onlinehändler in der Regel ein Regallager an günstiger Stelle mit dem Risiko im Einzelfall Rücksendekosten übernehmen zu müssen, aber das eben auch nur für höherpreisige Waren (ab ? 40,-). Wenn das jetzt auch auf den Kunden abgewälzt wird, wird es einfach ungerecht und die sehr ungleiche Kostenverteilung dürfte wohl vielen Einzelhändlern den Garaus machen.
     
  4. Unter Umweltgesichtspunkten ist die Fahrt mit dem eigenen Auto allerdings wesentlich negativer als der Sammeltransport im LKW !

    Der Versandhandel wird einen herben Einbruch erleben, allerdings wird es für den Einzelhandel zur echten Chance !
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Eigentlich sollte es schon reichen, den Käufern klarzumachen, dass nichts auf der Welt kostenlos ist. Die Rücksendekosten stecken in den Preisen mit drin und treffen vor allem diejenigen, die sich vorher überlegen, was sie eigentlich haben wollen. Wenn die Händler ihre Preise in Zukunft entspechend reduzieren und dies auch kund tun, müsste eine Mehrheit der Kunden eigentlich zufrieden sein.
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das werden sie sicher nicht tun. Oder glaubt Ihr das?

    Ich kenne leider auch etliche Leute, die das mit dem umsonst Zurückschicken ausnutzen.
    Da wird z.B. – weil die Tochter doch so ungern einkaufen geht – jede Menge bestellt und 80%
    zurück geschickt.
     
  7. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Ich habe schon erlebt, das jemand eine Hochzeit filmen sollte und sich dafür eine Video-Cam geordert hat, die er dann nach Erledigung des Auftrages zurückgeschickte.
     
  8. ... kaufen und Mund halten.
     
  9. vulkanos

    vulkanos New Member

    Es geht noch schlimmer: Wie eine Münchner Einzelhändlerin klagte, wurden justamente zu diesem Zwecke Kleider ausgeliehen, und am nächsten Montag - nicht immer gewaschen - zurück gegeben.

    Andererseits ist nicht einzusehen, warum Käufer das Rücksendeporto zahlen sollen. Bei jedem Interneterwerb kauft man die Katze im Sack, und je spezieller es ist, desto weniger kann man es selbst ausprobieren, d.h. in die Hände nehmen - es sei denn, man lässt sich im Fachhandel beraten, klaut sozusagen diese Dienstleistung und kauft dann in Amazonien, auf eBucht oder sonst wo.

    Internetversandhäuser können bei größerem Versandvolumen günstigere Bedingungen mit der Post oder anderen Zustellunternehmen aushandeln. Die zahlen in der Regel nicht das Porto, was der einzelne Privatkäufer berappen muss.

    Es hat schon seine Richtigkeit, wenn das Versandunternehmen ab 40 € Bestellpreis aufwärts die Retourenkosten selber trägt.
     
  10. slimshady

    slimshady New Member

    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass durch diese Aktion die Zahl der Online-Bestellungen doch drastisch zurückgeht. Gerade bei Schuhen oder Kleidung kann es ja schnell einmal passieren, dass es dann doch nicht so sitzt wie es sollte. Wenn man dann jedes Mal dafür die Kosten tragen sollte, werden einige wieder lieber in den Laden gehen.
     

Diese Seite empfehlen