Open Firmware Password Protection unter 10.4.5

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Bornt Identity, 2. April 2006.

  1. Bornt Identity

    Bornt Identity New Member

    Hallo zusammen,

    ich habe meinen Computer bis OS X 10.3.9 immer mit Apple's hauseigenem Open Firmware Password Protection (zuletzt v1.0.2) vor ext. Zugriffen geschützt. Das funzt unter 10.4 nimmer, lt. Konsole, weil ein Verzeichnis "NIAccess.framework" in System/Library/Private Frameworks nicht gefunden wurde. Weiss jemand von Euch eine Lösung?

    Viele Grüße,

    Bornt
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Boote doch direkt in die OpenFirmware, mit Apfel-Alt-O-F beim Start gedrückt und dann "setenv security-mode command", alternativ zu command kannst du auch "full" nehmen, dann musst Du bei jedem Start das Passwort eingeben. Ach ja, Passwort muss man natürlich noch vorher vergeben, das müsste mit "password" gehen, kann es aber gerade nicht probieren, müsste aber gehen. Nach den Befehlen immer Enter drücken, bei dem Passwort setzten wirst Du natürlich danach gefragt, wie das Passwort sein soll und musst es wiederholen (daran siehst Du auch, dass die Eingabe richtig war), bei der Einstellung der Sicherheitseinstellung kommt nur ein einfaches "ok", wie nach jedem Enter, fast egal was man macht. Ob es geklappt hat kannst Du über "printenv" testen, dann müsste in der Zeile, die mit "security-mode" beginnt der Wert stehen, den Du eingegeben hast und es darf keine zweite ähnliche Zeile davon geben, sonst hast Du Dich vertippt. Wegen vertippen, in der OF ist amerikanische Tastaturbelegung angesagt, also y ist auf z und - auf ß.
     

Diese Seite empfehlen