Open Mac wer braucht ihn?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von shorafix, 19. April 2008.

  1. shorafix

    shorafix New Member

    1. Privatanwender (keine Bastler)
    Für wenige Hundert Dollar mehr bekommt man einen von der Performance vergleichbaren iMac mit Bildschirm, Apple Tastatur und Maus inklusive.

    2. Pro User
    Der OpenPro (Core2Quad) ist etwa 700,- Dollar im Vergleich zum MacPro (Xeon! Quadcore) billiger. Der Clone ist wie jeder PC nach 3 Jahren Nutzung abgeschrieben und schrottreif. Ein MacPro bringt dagegen zu diesem Zeitpunkt erfahrungsgemäß noch etwa 1.000,- Euro auf dem Gebrauchtmarkt.

    3. Hobbyanwender und Bastler
    Wer das unbedingt möchte, braucht vermutlich keinen Psystar. Ein schickes Edelstahl Midi-Tower Gehäuse für 140,- Euro zuzüglich der Komponenten und viel Zeit für die Projekt OS86 und Treiber Installation bis alles läuft. Da lacht das Bastlerherz. :rolleyes:
     
  2. G.Auer

    G.Auer Member

    Es gibt Länder und Kontinente in denen es viele Kunden gäbe die leider nicht genügend Geld haben um einen richtigen Mac zu kaufen. Vielleicht sollte Apple darüber nachdenken und abgespeckte Macs in den ärmeren Ländern anbieten, anstatt nur teure Werbekampagnen zu finanzieren. Das würde sicher auf lange Sicht hin das verlangen auf richtige Macs steigern.
     
  3. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Wieso nur in den ärmeren Ländern? Ich will auch einen abgespeckten Mac Pro zu günstigerem Preis (und das schon seit Jahren)!

    Ich brauche keine 8 Kerne und keine 32GB RAM. Ich will nur einen Mac mit austauschbarer Grafikkarte und freier Monitorwahl. Und für maximal 1200 Eur. Das ist ganz simpel realisierbar - nur Apples Marketing will das halt nicht!
     
  4. shorafix

    shorafix New Member

    Aha, erstes Ergebnis: Apple sollte eine erweiterbare Hardware im entry level anbieten. Da scheint ein Markt vorhanden zu sein und 1.200 Euro für einen Core2Duo (oder Quad) in einem erweiterbaren Gehäuse sind sicher auch für Apple machbar.
     
  5. shorafix

    shorafix New Member

    Hallo Robin Hood: In diesen Ländern gelten Patent- und Lizenzrechte einen Dreck. Wenn es dort einen Bedarf gäbe, würde der schon illegal befriedigt werden - genau wie bei MS-Windows zuvor.
     
  6. G.Auer

    G.Auer Member

    Zitat von Shorafix: (( Wenn es dort einen Bedarf gäbe, würde der schon illegal befriedigt werden - genau wie bei MS-Windows zuvor. ))

    CDs oder DVDs zu Kopieren und unerkannt zu vertreiben ist wesentlich einfacher als eine Hardware zu produzieren und zu vertreiben.

    Vielleicht kenne ich mich zuwenig in der weiten Welt aus, aber vor ein par Tagen sagten mir Freunde in Taiwan, angesichts meines Powerbooks, daß sie zwar gerne auch einen Mac hätten, der aber wesentlich zu teuer wäre. Und das sagte mir jemand der nur Markenklamotten trägt.

    Also nicht alle in Fernost sind Kopierer und Piraten, aber das passt nicht in unsere gebildete Meinung. Übrigens kennt einer den Unterschied zwischen der BRD und China. >> In der BRD ist Gehirnwäsche freiwillig und wird am Zeitungsstand bezahlt. <<
     
  7. shorafix

    shorafix New Member

    Taiwan ist nicht Dritte Welt. Deine Freunde möchten halt dafür kein Geld ausgeben - auch wenn sie es könnten. Ich war bis vor etwa 8 Jahren geschäftlich in China (Peking, Tienjin, Shanghai) unterwegs. Mein Begleiter - ein Powerbook - wurde immer sehr höflich und zurückhaltend "bewundert". Schließlich hatte man Einheimische Hard- und Software, die zum Beispiel die vereinfachte Eingabe von Chinesischen Schriftzeichen ermöglichte. Die Leute würden dort auch keinen Mac kaufen, wenn er 700 Euro billiger wäre. Ein Anzug darf dort dagegen schonmal soviel wie ein MacBook Pro kosten wenn man es sich leisten kann. Ein iPhone wäre da schon etwas anderes (Statussymbol) ;)
     
  8. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Stimmt. In Taiwan ist man eben ein gewisses Hardware-Preisniveau gewohnt, der Markt ist fett besetzt. Wer einmal in einem der dortigen Elektronikstores war, weiß, was ich meine. Die würden dort für einen Mac nicht mehr Geld ausgeben, weshalb auch? Wegen OS X? Interessiert dort niemanden wirklich.

    Ich habe aber auch einen Macstore in Taipei entdeckt, die gibt's schon. Die komplette Hardwarepalette von Apple war vorhanden, wenngleich die Aufmachung chinesisch-typisch leicht chaotisch war. Nur ist der Markt in Taiwan viel kleiner als er es bei uns ist.
     
  9. shorafix

    shorafix New Member

    inzwischen dürfte es sich ja herumgesprochen haben, dass es sich bei Psystar vermutlich um einen Hoax oder sogar Betrug handelt. Allerdings für diejenigen, die es dennoch interessiert empfehle ich folgende Anleitung:

    Mac für Bastler (Englisch) ;)
     
  10. shorafix

    shorafix New Member

    Doch kein Hoax? Aber auf jeden Fall Murks!

    Macwelt: Psystar Testergebnisse

    Das kommt davon, wenn man MacOS X auf einem Billig PC aufspielt. Wenn Apple das in Zukunft zulassen würde, wäre Macintel bald nicht besser als Wintel. :teufel:
     

Diese Seite empfehlen