OpenOffice Problem Schriftschnitt TTF

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Havras, 11. September 2004.

  1. Havras

    Havras New Member

    Hallo,

    ich nutze auf meinem PB 12", 1 Ghz, 1.25 GB RAM, Panther 10.3.5; OpenOffice in der deutschen Version 1.1.2 - nun habe ich folgendes Problem. Ich möchte meine TTF Fonts in Openoffice nutzen. Ich kann sie problemlos installieren und sie werden auch dann entsprechend in OO angezeigt - nur kann ich bei der Verwendung der Schriften kein Schriftschnitt "Fett" bzw. "Kursiv" nutzen, "Unterstreichen" hingegen funktioniert problemlos. Gibt es da eine Lösung (oder sehe ich den Baum im Wald nicht)?

    Danke schön
    & viele Grüsse

    Havras
     
  2. WoSoft

    WoSoft Debugger

    So ein ähnliches Problem habe ich sogar in MS-Office 2004 (fett wird in der Layout-Sicht nicht angezeigt).
    Probier mal eine andere Ansicht oder die Druckvorschau, um zu testen ob die Attribute gesetzt sind oder ob sie nur in einer Ansicht nicht gezeigt werden.
     
  3. Havras

    Havras New Member

    in anderen Ansichten sowie auch bei Ausdruck wird das Atttribut fett und kursiv nicht verwendet, der TTF wird immer in normalen Schriftschnitt dargestellt/ gedruckt ...

    Auch eine Neuinstallation von OpenOffice brachte keinen Erfolg.

    Woran kann es also sonst noch liegen? Gibt es da eine "Programminterne Einstellung" - die ich "übersehen" habe o. ä.?

    Viele Grüsse

    Havras
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Sprichst du von einen eigenen Schriftschnitt (etwa "Times bold") oder vom elektonischen Modifizieren der Schrift durch Anklicken der entsprechenden Schalter?
    In einigen Schriften ist eine Sperre gegen derartige Modifikationen eingebaut. D.H. sie lassen sich nicht kursiv stellen oder fetten.
     
  5. Havras

    Havras New Member

    "Fett" bzw. "Kursiv" in OpenOffice, das heißt dann wohl das "elektronische Modifizieren". Von einer OO-Mailing-Liste habe ich zwischenzeitlich die Info erhalten, daß ich da wohl jede Schriftart TTF in jedem Schriftschnitt einzeln bräuchte.

    Mich wundert nur, daß in AppleWorks die Fonts problemlos einsetzbar sind ... (wobei AppleWorks in anderen Dinge m. E. nicht ausreichend ist, doch das wäre ein anderes Thema).

    Hat jemand noch eine Idee?

    Danke schön
    & viele Grüsse

    Havras
     

Diese Seite empfehlen